AirPort Extreme und Time Machine

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Chrigu41, 30. Juni 2013.

  1. Chrigu41

    Chrigu41 Member

    Meine TimeCapsule ist an einen Router (Swisscom) angeschlossen. Sie dient mir einerseits als Wifi-Account und andererseits als Time Machine. Die Festplatte der TimeCapsule enthält zudem die Musiksammlung für meine Sonos-Radioanlage. Mein iMac ist über Wifi mit der Time Capsule verbunden.

    Zum zweiten Mal ist mir nun nach je 2 Jahren diese TimeCapsule vollständig "ausgestiegen" - schrottreif. (Zum Glück habe ich auf zwei kleinen externen Festplatten vollständige Backups aller Daten.)

    Abklärungen bei einem Apple-Fachhändler und im AppStore (Zürich) haben ergeben, dass in der Tat die Time Capsule oft Probleme biete, und es sei ohnehin problematisch, alles in einem verkapselten Gehäuse zu haben. Ich überlege mir daher den Kauf einer AirPort Extreme (neuste Generation).

    Beim Surfen im Interner habe ich nun zwei sich widersprechende Aussagen gelesen:
    a) eine an die AirPort Extreme angeschlossene USB-Festplatte ist geeignet für die Time Machine.
    b) Ein Time-Machine-Backup via USB-Festplatte an einer AirPort Extreme ist nicht möglich.

    Was stimmt jetzt? Weiss das jemand zuverlässig?
    Danke für einen Hinweis

    Chrigu
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Anderer Vorschlag: die TC ist ein sogn. NAS = Network Attached Storage, also ein Netzlaufwerk oder auch File-Server. Die gleiche Funktionalität bekommst du auch von anderen Herstellern. Die bekanntesten und beliebtesten Hersteller sind Synologie und QNAP. Dort bekommst du ein Leergehäuse für 1 bis 8 oder mehr Festplatten, je nach Geldbeutel. Ich würde ein Gehäuse für min. 2 Platten nehmen. Wenn du Sicherheit haben willst, dann betreibst du die beiden Platten gespiegelt = RAID 1. Solche NAS-Laufwerke bietet meist noch viel mehr als eine TC und sind auch relativ einfach einzurichten. Platten sind auf Schlitten montiert, sodass ein schneller Wechsel möglich ist, sogar Hot-Swap, also im laufenden Betrieb im RAID 1.

    Was noch fehlt, ist WLAN. Kann der Router von der Swisscom kein WLAN? Kann man den tauschen? Wenn nicht, kannst du auch eine Express (oder Extreme) oder einen beliebigen AccessPoint eines anderen Herstellers nehmen.
     
  3. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Es gibt zwei aktuelle Modelle - "Centro grande" mit WLAN 802.11 b/g und 4 Ethernet-Anschlüssen und "Centro piccolo" ohne WLAN und mit nur 2 Ethernet-Anschlüssen.

    Die Beteichnung im Ursprungsbeitrag "Swisscom Router" sagt nicht viel aus - da gibt es wohl mehr als ein Dutzend verschiedener Modelle, die in Frage kämen.

    Christian
     
  4. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Warum willst du die Festplatte an die Airport-Basis anschliessen? Du kannst sie ja auch lokal am Mac anschliessen, da ist die Datenübertragung bestimmt schneller.

    Christian.
     
  5. MacS

    MacS Active Member

    Da ich in Deutschland (genauer gesagt, in NRW) lebe, kenne ich mich nicht aus, was die Swisscom einsetzt. Ich bin gerade von der Deutschen Telekom (und DSL) zu UnityMedia (Kabel) gewechselt, weil die Telekom wohl kein Interesse am Ausbau des Netzes hat, gerade wenn schon das Kabel in der Strasse liegt... Die UnityMedia setzt Fritzboxen ein, hier eine FB 6360, mit WLAN...
     
  6. MacS

    MacS Active Member

    Auch eine Möglichkeit...

    Wenn NAS, dann würde ich, wie oben beschrieben, ein schnelles NAS-Gehäuse kaufen. Die Geräte von Synologie und QNAP sind mit Sicherheit schneller. Dort bewegen wir uns mit Übertragungsraten um 100 MB/s. Das schafft die AirportExtreme ioder TC nicht.
     
  7. Chrigu41

    Chrigu41 Member

    Danke für die vielen Antworten und guten sowie interessanten Ratschläge. Ich werde diese nun prüfen und mich nachher vermutlich diesbezüglich von Apple verabschieden. Jedenfalls enthalten die Beiträge bedenkenswerte Ansätze, zumal ich mit dem Swisscom-Router "Centro grande" mit WLAN 802.11 b/g und 4 Ethernet-Anschlüssen ja recht gut bedient bin.

    Meine ursprüngliche Frage ist aber noch offen:
    Ist eine an die AirPort Extreme angeschlossene USB-Festplatte geeignet für die Time Machine (und weitere Daten wie Musikalben)?

    Natürlich kann ich eine Festplatte direkt an den iMac anhängen. Diese ist aber ausser Betrieb, wenn der Mac abends (oder wenn ich einige Tage abwesend bin) abgestellt wird. Dann ist auch kein Zugriff auf die Musiktitel für die Sonos-Radio-Anlage möglich. Daran wäre meine Frau allenfalls interessiert. Und daher eigentlich mein Wunsch, eine Festplatte in permanentem Betrieb zu haben. Aber so wichtig ist das nun auch wieder nicht.

    Gruss Chrigu
     
  8. MacS

    MacS Active Member

    Genau hier solltest du dir mal die NAS-Laufwerke von den genannten Namen anschauen! Diese sind weit umfassender ausgestattet und vor allem schneller!
     

Diese Seite empfehlen