Airport Extreme W-LAN Netz - Macbook alles ok - iPhone keine Internet Verbindung

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von isparrow, 25. Oktober 2009.

  1. isparrow

    isparrow New Member

    Hallo Macwelt Leser,

    Ich habe ein WLAN Netzwerk mit einen neuen Airport Extreme Router, einem DSL Modem und einem 3000 Internet Anschluss von T-Online/T-Home. Die IP Adressen werden über DHCP vergeben, der DNS wurde in den Geräten nicht eingegeben.
    Mit dem Router sind über WLAN ein Macbook, 2 iPhones, ein Windows XP Netbook und über Kabel (Ethernet) ein Windows Vista PC Verbunden.

    Problem 1
    Mit den iPhones und dem Netbook habe ich öfters Probleme, das diese zwar mit dem Router verbunden sind (siehe AirPort Dienstprogramm), aber der Aufbau einer Internet Seite extrem lange (20 Sekunden) dauert oder überhaupt nicht zustande kommt (Fehlermeldung: Seite kann nicht geöffnet werden).
    Nehme ich dann mein MacBook, dann kann ich damit ohne Probleme im Internet surfen. Selbst Tests auf www.speedmeter.de sind ok.
    Der Windows Vista PC ist in diesem Fall aus.

    Problem 2
    Wenn der Windows Vista PC mit dem IE, MSN, Skype, oder ähnlichen Programmen im Internet ist, habe ich auch mit dem Macbook öfters die selben Probleme.


    Vorher hatte ich einen Router von Netgear und dachte, das es am diesem lag, da er schon 4 Jahre alt war und habe den AirPort Extreme gekauft.
    Auch der feste Eintrag des DNS Servers in den Geräten brachte keine Verbesserung und habe ich wieder herausgenommen.

    Hat jemand die selben Probleme oder kann mit jemand helfen?


    Viele Grüße
    iSparrow

    P.S. ich habe schon viele Sachen gelöst (siehe www.sparrows-world.de), doch hier habe ich keine Idee.
     
  2. yew

    yew Active Member

    Hi
    hast du schon versucht, deinen eigenen Geräten eine feste IP zu vergeben, also nicht über DHCP?

    Gruß yew
    aus Zhuji
     
  3. isparrow

    isparrow New Member

    Hi Yew,

    danke für den Tipp.
    Ich habe gestern feste IP Adressen vergeben, soweit ich es mit dem AirPort konfigurieren konnte ==> keine Verbesserung.

    Dann habe ich alle Geräte ausgeschaltet und das LAN abgesteckt und nur mit dem Macbook die Verbindung getestet ==> keine Verbesserung, d. h. 10 kbps downstream ist doch extrem langsam.

    Grund, die Telekom anzurufen und eine Störung zu melden.
    Dabei kam heraus, das mein DSL Modem und der Splitter schon 10 Jahre alt sind und ich diese austauschen sollte.
    Gleich heute Abend bin ich in den T-Shop gegangen und habe mir die Geräte geholt; angestöpselt und nun funktioniert alles wieder.
    (Client IP über DHCP, DNS Standard Einstellungen)

    Dem Braten vertraue ich noch nicht so ganz und werde mal abwarten.

    Trotzdem noch mal ne Frage.
    Gibt es wirklich Zuordnungsprobleme im IP Strom, wenn die IP über DHCP vergeben wird?
    Und stimmt es wirklich, das DNS Abfragen von mehreren Geräten sich im LAN beeinflussen und es dann auch zu Zuordnungsproblemen kommt?


    Gruß
    isparrow
     
  4. yew

    yew Active Member

    Hi
    es kann immer mal passieren, dass bei es bei DHCP Probleme gibt. Kann sogar soweit gehen, dass du meinst, du hast eine IP (169.x.x.x), aber die ist nicht vom Router, sondern vom Rechner selbst vergeben und dann hast du natürlich keinen Internetempfang, obwohl die Signalstärke vielleicht auf voll steht.

    Deswegen eben ist es manchmal besser, feste IPs zu vergeben. Vor allem, wenn immer die gleichen Geräte im Netzwerk sind.

    So wie in deinem Fall ist natürlich ein Hardwaredefekt nie auszuschließen. Ich hab zu Hause auch noch einen Splitter angeschlossen, der gut 10 Jahre alt ist und der funktioniert definitiv immer noch.

    Gruß yew
    aus Zhuji
     
  5. isparrow

    isparrow New Member

    Hi yew,

    gestern Abend war noch alles OK.
    Heute morgen konnten sich die iPhones und das Macbook noch nicht einmal per WLAN mit dem Router verbinden. Abstand zum Router nur 2 Meter ohne Hinternisse.
    Modem und Router Reset durchgeführt ohne Verbesserung.

    Habe dann mit dem Macbook das 5 GHz WLAN genommen und Verbindung und Internet war OK.
    Wieder auf normales WLAN umgestellt und keine Verbindung mehr.

    Habe dann das Kabel zwischen Router und Modem getrennt und wieder gesteckt und nun funktioniert alles wieder:
    iPhone entsperrt und sofort WLAN Verbindung da (Überprüft mit dem Airport Dienstprogramm). Auch die Geschwindigkeit ist wieder ok.

    Ich bin langsam mit meinem Latein am Ende.:angry:

    Das Problem mit der Geschwindigkeit und der Verbindung zwischen Client und Router (siehe meinen ersten Eintrag im Forum) tritt alle 2 - 3 Monate mal auf.

    Leider kann ich im Haus und der eigenen IT/TK Umgebung keine Regelmäßigkeit erkennen, die den Fehler verursachen oder beheben.
    In der Anzahl Clients und dem Nutzungsverhalten gibt es keine gravierenden Änderungen.

    Da Router, Modem, Splitter und ein iPhone nun neu sind, vermute ich, das die Probleme im WLAN Netz liegen. Oder könnte auch etwas anderes bewirken, wie z. B. ein verstopftes Internet verhindern, das sich ein Client mit dem Router verbindet?

    Was könnte ein WLAN Netz, abgesehen von nicht vorhandenen Mikrowelle und dem DECT Telefon, so beeinflussen? Was gibt es außerhalb des eigenen Hauses anstörquellen (Nachbarn???, Regen, etc.)?

    Wenn die Probleme wieder auftreten, werde ich das Macbook mal per Kabel an den Router anschließen und schauen, ob das dann besser geht.


    Abgesehen davon will ich die IP Adresse nun fest vergeben.
    Weißt Du, wie ich im Airport Extreme einstellen kann, das feste IP vergeben werden sollen? In der Anleitung wird nur über DHCP gesprochen.

    Sollte ich auch den DNS in den Clients fest einstellen? Wenn ja, welchen?


    Gruß
    isparrow
     
  6. yew

    yew Active Member

    Hi

    Wieso sind es bei dir 3 Geräte: Splitter, Modem und Router?

    Heutzutage sind alle (denk ich zumindest) alle Router zugleich auch Modem. Also könntest du das Modem komplett abklemmen, also nur Splitter und Router.

    Vielleicht ist es ja gerade das Problem, dass sich bei dir Router und Modem über die Adressvergabe über DHCP nicht einig werden und es deshalb zu Problemen kommt.

    >>Abgesehen davon will ich die IP Adresse nun fest vergeben.
    Weißt Du, wie ich im Airport Extreme einstellen kann, das feste IP vergeben werden sollen? In der Anleitung wird nur über DHCP gesprochen<<

    Ach so, du hast die Airport Extreme. Das ist doch Modem und Router in einem, oder?

    Im Router erst mal DHCP ausschalten und die feste IP am Rechner, iPhone usw. einstellen.

    Störungen können immer mal auftreten, besonders wenn mehrere Geräte in nächster Umgebung sind. Dann sollte es aber ausreichen, einfach mal den Kanal zu wechseln.

    Gruß yew
    aus Zhuji
     
  7. isparrow

    isparrow New Member

    Hallo yew,

    als Router habe ich einen AirPort Extreme und der hat kein Modem.

    Gestern war tagsüber wieder das Problem und am Abend alles wieder ok.
    Heute Morgen hatte ich auch wieder das Problem und habe etwas ausprobiert und folgendes bemerkt:

    Wenn es lange dauert, das die Clients (iPhone, Macbook, Netboook (XP)) vom Router eine IP bekommen, dann ist die Internetverbindung extrem langsam. Laut Speedmeter downstream mit 10-40 kbps.
    Es handelt sich um eine 802.11 b/g WLAN Verbindung.

    Wenn ist zu dieser Zeit das Macbook per Ethernet Kabel an den Router anstecke, dann erhalte ich sofort eine IP und die Verbindung ist laut Speedmeter sehr gut.
    Wenn ich das Ethernet Kabel abstecke und die WLAN Verbindung im Macbook auf 802.11 b/g/n mit 5GHz stelle, dann erhalte ich sofort eine IP und die Verbindung ist laut Speedmeter auch gut.


    Also liegt es am WLAN 802.11 b/g Netz.
    Dazu habe ich im Router folgendes eingestellt:
    Sendermodus: Automatisch (a/n - b/g/n)
    Radiokanalauswahl: Automatisch
    Schutz: WPA2
    Kanalbreite ausnutzen: ok
    Störungsempfindlichkeit aktivieren: nein
    Gastnetz: ja

    Leider funktioniert gerade alles, sodass ich mit den Einstellungen mit spielen kann.

    Bleibt für mich nun die Frage, was kann ein WLAN b/g Netz so beeinträchtigen???
     
  8. yew

    yew Active Member

    Hi
    sind um dich herum noch andere WLAN Netze? Kannst du finden mit z.B. KisMac, MacStumbler und wie sie noch alle heißen.

    Du kannst ja auch mal ausprobieren, den Kanal von automatisch auf einen festen zu legen.

    Zum Testen vielleicht mal die Verschlüsselung ausschalten, aber dann nicht vergessen, sie wieder einzuschalten ;)

    >>Sendermodus: Automatisch (a/n - b/g/n)<<
    Verstehe ich das so, a bis n, also alle Sendemodi?
    b/g/n: nur diese 3 Arten?

    Hast du überhaupt noch "a"-Geräte??
    Dann würde ich doch die Variante 2 wählen.

    Gruß yew
    aus Zhuji
     

Diese Seite empfehlen