Airport im MacBook verliert Signal...

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von DerRavensberger, 24. Januar 2007.

  1. DerRavensberger

    DerRavensberger New Member

    Hallo,
    ich hab ein MacBook 2GHz C2D. Wir haben einen WLAN-Router, der 2 Räume weiter seinen Platz hat. wenn ich mich nun mit dem MacBook einlogge, ist der empfang super, nach einer Zeit jedoch (so wie ich es beobachtet habe wenn man nach intensiverem Surfen kurze zeit nichts im Netz macht) verliert Airport die Verbindung und man muss sich nochmal einloggen. Was mir logisch erscheinen würde, ist dass das Book die Signalstärke dann verringert, um Strom zu sparen oder Sonstiges. Hat da jemang Erfahrung mit gemacht, oder weiß wie ich mir Abhilfe verschaffen kann?

    Danke.

    DerRavensberger
     
  2. phil-o

    phil-o New Member

    Hi, habe leider keine Lösung, aber mit manchen Routern passiert das bei mir auch (bisher mit zyxel-arcor-Router und einem Fritz-Dingsbums). Woran es liegt, weiß ich leider nicht. Bei mir zuhause passiert es jedenfalls nicht, so dass ich annehme, dass es nicht mit irgendwelchen Stromsparfunktionen zusammenhängt (MBP).
     
  3. Wolfgang1956

    Wolfgang1956 New Member

    Wände, insbesondere Stahlbetonwände können da durchaus stören. Meinen Router habe ich in meinem Wohnzimmer, wo auch meine beide aktuellen Macs stehen. Die bringen ca. 97 % ihrer Sollleistung von DSL-2000.
     
  4. phil-o

    phil-o New Member

    Das ist zwar richtig, hat aber leider nichts mit dem beschriebenen Problem zu tun, da der Empfang da ist, aber die Verbindung aus nicht näher nachvollziehbaren Gründen gekappt wird.
     
  5. Wolfgang1956

    Wolfgang1956 New Member

    Da fällt mir gerade auf: Das Book empfängt zwar die Router-Signale, die Signalstärke wird aber vom Router reguliert. Das OS und die Airport-Karte „wissen“, daß da Signale von irgendeinem Router kommen können, aber die regulieren nicht die Signalstärke. Die Anzeige in der Menuleiste zeigt nur grob, ob das Eingangssignal gut oder schlecht ist.

    War dieses Problem schon immer oder erst in den letzten Tagen/Wochen?
     
  6. DerRavensberger

    DerRavensberger New Member

    Das Problem war schon immer da. Mir ist schon bewusst, dass die Wände das Signal beeinträchtigen können, aber anscheinend ist das MB ja in der Lage das Signal immer noch sehr gut zu empfangen, sonst würde die Verbindung ja von Anfang an schlecht sein, bzw. überhaupt nicht zustande kommen.
     
  7. Wolfgang1956

    Wolfgang1956 New Member

    Dann würde ich mal beobachten, was passiert, wenn du in dem Zimmer arbeitest, wo der Router ist. Oder umgekehrt. Oder den Router in den Flur. Versuch macht kluch.
    Sehe ja ein, daß es nicht immer so geht, wenn die Telefonsteckdose so „blöd“ angebracht ist. Man glaubt andererseits nicht, was Wände ausmachen. Kabelsalat in der ganzen Wohnung ist natürlich auch unschön; der ist am Rechner schlimm genug.
     
  8. DerRavensberger

    DerRavensberger New Member

    Also mein Mitbewohner hat sein Laptop direkt "Über" dem Router, da gibts keine Probleme. Es wird wohl so sein, dass die Signalstärke hier nicht die beste ist, aber ausreichend. Gibt es denn keinerlei Einstellungen, die man am MacBook vornehmen kann?
     
  9. DerRavensberger

    DerRavensberger New Member

    Sonst keiner eine Idee?
     
  10. benqt

    benqt New Member

    Prüf mal, welcher Übertragungsstandard im Router eingestellt ist. Bei meinem Onkel hat's auch immer die Verbindung gekappt, solange dort beide Modes (ich glaube "b" und "g") gleichzeitig aktiviert waren. Als ich den Mode an den des WLAN-Sticks am Rechner eingestellt hatte, lief alles problemlos.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Wlan#Frequenzen


    Gruß
    Markus
     
  11. Tham

    Tham New Member

    naja, das ist halt der Funk.
    Im übrigen gibt schon ganz heftige Unterschiede z.B. mit einer FritzBox bekam ich im Garten keinerlei Verbindung hin, mit dem Netgear (sogar unter dem Schreibtisch) habe ich einen Superempfang.
    1. andere Router testen
    2. Router Aufstellung ändern und testen
    3. Es gibt, und man kann auch Reichweitenverlängerungen vornehmen. Dazu muss das der Router können.
    4. Es gibt externe Antennen

    Da kannst du nun testen....
    Was für ein Router benutzt du?
     

Diese Seite empfehlen