Airport oder Netgear?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von fons, 4. November 2003.

  1. fons

    fons New Member

    Hallo Leute,

    ich stell grad eine Einkaufsliste für meinen nächsten Besuch bei meinem Apple Händler zusammen. Was noch fehlt ist ein Router. Ich tendiere dabei zu einer Airport Extreme Basisstation, weiß aber nicht, ob die alles abdeckt, was ich so brauche:

    - Firewall
    - Anschluß von 2 Macs und 1 PC, ohne daß der Provider davon unbedingt was merkt :wink:
    - 1 Mac wird direkt drangehängt, der andere über eine Airportkarte (*nicht* Extreme)
    - Druckeranbindung für HP Laserjet 4M Postscript (kann man den mit einem Parallel->USB Adapter irgendwie an die Airport Basisstation dranhängen?)

    Ich bin mir eigentlich nur beim Punkt Firewall nicht sicher, ob die Airport Basisstation das kann. Wenn das auch klappen würde - kann einer der Netgear Router auch die gleiche Funktionalität abdecken? Vorteile/Nachteile von Netgear gegenüber Airport?

    Ich wär echt dankbar für sachdienliche Hinweise :)
    Fons
     
  2. T-Rex

    T-Rex Crunchosaurus Rex

    Warum kommt kein Draytek-Produkt für Dich in Frage? Am "zu teuer" kann es ja nicht liegen, wenn Du auch mit dem Airport liebäugelst ;)

    Ich überlege mir im Moment, bei 1&1 das DSL-Angebot zu nutzen (bin im Moment bei GMX). 1&1 ist zwar teurer als GMX, aber dafür gibt´s bei drei Monaten Vertragslaufzeit einen Draytek 2500We für 69,90 Euro (plus Porto) mit dazu. Wenn man DSL dort neu beantragt, ist er sogar noch preiswerter.

    Aber... Airport ist halt auch was Feines...
    ...mit anderen Worten: Mir geht´s ähnlich wie Dir und ich werde diesen Thread hier genau verfolgen :)

    Gruß
     
  3. wolfkasper

    wolfkasper New Member

    Kann inzwischen auf ein paar Jahre AirPort & Co. zurückblicken. Erst kürzlich einen D-Link AccessPoint (Basisstation) installiert. Da ist mir meine uralte graue AirPort 100x lieber, obwohl die anderen Produkte natürlich auch ihren Job erledigen (wenn sie ersma richtig konfiguriert sind). Wenn Du von () keine Ahnung hast, dann rate ich Dir zur AirPort.
     
  4. WoSoft

    WoSoft Debugger

    Der 2500We ist zwar preiswert, besonders im Bundle mit einem DSL-Anschluss, aber er reicht nicht so weit wie der 2600We. Erkennt man schon daran, dass nur der 2600We 2 Antennen hat.
    Ich habe den 2600We seit ein paar Monaten und bin immer noch hell begeistert.
     
  5. fons

    fons New Member

    Oh, danke höflichst :D

    Aber wie schaut's jetzt aus mit Firewall bei der Airport Basisstation und den anderen Anforderungen? Wenn die Airport eine Firewall hat und mein internes LAN "versteckt", wär' alles komplett, denk ich.

    Wenn ich einen anderen Router nehm - kann man dann auch USB Netzwerkdrucker anschließen? Gibt's Probleme mit der Airport Karte?

    Übrigens: nix gegen Draytek und andere - aber über Netgear hab ich bis jetzt nur Gutes gehört ...

    Greez
    Fons
     
  6. abacus

    abacus New Member

    Hallo!
    Die Airport verfügt standardmäßig über eine durchdachte Firewall. Für den normalen Hausgebrauch leistet das Gerät insgesamt auch gute Dienste. Im Surf- und normalen Downloadbetrieb hatte ich noch nie Schwierigkeiten.

    Kritisch wird's aber, wenn du p2p Netze nutzen möchtest. Diese stellen zum Teil enorm hohe Anforderungen an den Router. Meine Airport Station (noch graphite) überlebt den Gebrauch von mldonkey zum Beispiel höchstens für zwei Stunden. Danach muss sie neu gestartet werden. Der Grund liegt darin, dass dieses Programm -sofern die Firewall der Station entsprechend konfiguriert wurde; einige Ports müssen unbedingt freigeschaltet werden- eine gigantische Zahl von Verbindungen generiert (locker bis zu dreitausend). Im normalen Surfbetrieb kommen vielleicht 20 Verbindungen gleichzeitig zustande.
    Im Forum kannst du etliche Postings zu diesem Problem finden.
    Es ist aber keinesfalls so, dass es sich beim Routerabsturz um ein Mac spezifisches Problem handelt. In den Foren der PC Welt findet man das gleiche Problem mit anderen Routern (u. a. auch von netgear) beim Benutzen von p2p Programmen. Entscheidend ist, wie viele TCP/IP Verbindungen der Router gleichzeitig aufnehmen und halten kann.

    Fazit: Airport für den normalen Hausgebrauch ist einfach, stabil und sehr userfreundlich.
    Für p2p via Router muss ein wirklich gutes Gerät her. In einigen Fällen soll es auch möglich sein, die Hardware eines günstigen Anbieters mit der Firmware eines teuren Geräts zu tunen.
    Unter Umständen bekommt Apple jedoch das Problem mit einer neuen Firmware in den Griff. Ich bezweifle dies aber, da für Massen von Verbindungen auch mehr Speicher erforderlich ist, der diese verwaltet. Dieser lässt sich über Software nicht einfach aufrüsten.

    Ich habe mich übrigens dazu durchgerungen, einfach einen meiner Macs als Router laufen zu lassen (geht seit Jaguar ziemlich einfach). Dieser stellt mit seiner Firewall (softwaremäßig ebenfalls im System) als DHCP Server die Internetverbindung den anderen Rechnern über Airport zur Verfügung. Die Station ist hier außen vor.

    Gruß

    Stefan
     
  7. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    Ich habe meine Airportstation jetzt auch schon eine ganze Weile und bin voll und ganz zufrieden. Einzig das oben angesprochene Problem bei 2p2 nervte.
     
  8. fons

    fons New Member

    Aha, also die Airport Basisstation hat also auch eine brauchbare Firewall - sehr gut. P2P Dienste nutz ich eh nicht - von daher also kein Problem. Kann man nun das interne Netz verstecken und außerdem vielleicht sogar die nach außen "gemeldete" MAC Adresse einstellen?

    Betreffend Druckeranbindung: paßt zwar nicht ganz dazu, aber ich weiß, daß man USB Drucker an die Airport Station anschließen und als Netzwerkdrucker verwenden kann. Ist das mit jedem USB Drucker möglich oder gibt's da so eine Art Kompatibilitätsliste?

    Frag deshalb, weil ich irgendwie diesen HP Laserjet um Laufen bringen muß (idealerweise im Netz) und der ja leider keinen USB Anschluß hat. Wisst Ihr, ob es einen funktionierenden Konverer für Parallel -> USB gibt, mit dem ich den HP Laserjet an der Airportstation betreiben kann? Oder ihn wenigstens an einem der Macs verwenden kann?

    Danke
    Fons
     
  9. abacus

    abacus New Member

    Zum Drucker:

    Normalerweise sollten alle USB Drucker, die mit einem Mac-Treiber geliefert werden, auch im Netz funktionieren. Allerdings gibt's gelegentlich noch Modelle, für die es einen solchen Treiber nicht gibt. Dies sind aber Ausnahmen. Kontrollieren kannst du es, wenn du auf den entsprechenden Support Seiten der verschiedenen Hersteller unter Treiber nachsiehst, ob dein Drucker dabei ist.

    Die Bastelidee von Parallel auf USB scheint mir etwas verwegen zu sein. Ein solcher Adapter - wenn es den gibt- muss die Daten komplett umarbeiten. Mit anderen Worten: Wenn es so etwas gibt, ist es sehr teuer. Wahrscheinlich ist es günstiger, den Altdrucker zu verkaufen und sich ein Modell mit USB Schnittstelle anzuschaffen.

    Gruß

    Stefan
     
  10. alf

    alf New Member

    Ich habe auch immer noch den Laserjet 4M, und zwar mit PowerPrint (parallel-USB) an mein Pismo angeschlossen. Ob das auch über Airport funktioniert weiß ich nicht - ich bin etwas skeptisch, da es auch bei mir schon gelegentlich hakelt.
     
  11. fons

    fons New Member

    Danke!
    So, ich glaub ich nehm die Airport Extreme Basisstation, obwohl:

    - die keine echte Firewall hat (nur NAT)
    - der Provider draufkommen kann (wenn er sich bemüht), daß mehrere Endgeräte versorgt werden (wie übrigens bei anderen Routern auch)

    Wegen der Druckeranbindung: hab mal bei HP nachgesehen und einen Treiber gefunden (OS8 bis OS X.0 und höher - keine Angabe zu Panther). Ist eine All-In-One Software für alle Laserjets und enthält "I/O Module für USB-Produkte".

    Wenn der also mal mit einem USB Adapter funktioniert, hat man vielleicht gute Chancen, ihn auch am Airport zu betreiben. Wenn nicht, häng ich den Drucker halt lokal am Mac meiner Freundin an - ihr Büro wird dann halt zum "Durchgangszimmer" :D

    Da gibt's doch eine "Keyspan Parallel->USB Adaper". Hat jemand Erfahrungen mit dem Teil?

    Danke nochmal!
    Fons
     
  12. alf

    alf New Member

    Der funktioniert aber nicht mit Druckern, auch wenn die Kabel nahezu identisch aussehen.
     

Diese Seite empfehlen