Airport-Problem

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Rumo, 2. Juli 2004.

  1. Rumo

    Rumo New Member

    Hallo Zusammen,
    ich bin schon fast am verzweifeln. Seit ich das letzte Airport-Extreme-Update installiert habe (Software-Aktualisierung) habe ich folgende Störung mit Airport: Ich erhalte von meinem WLAN-Router ein Signal, kann dann etwa 50 Klicks lang surfen (gilt auch für iTunes oder andere Programme), bevor ich trotz 50% Signalstärke keine Verbindung zum Internet mehr erhalte. Ich muss danach AirPort deaktivieren, einige Sekunden warten dann wieder aktivieren und Airport funktioniert dann wieder für ca. 25 Klicks. Danach ergibt sich das gleiche Problem erneut und wiederholt sich immer und immer wieder.
    Kennt jemand dieses Phänomen und weiss jemand vielleicht abhilfe? Bin für jeden Rat dankbar!
     
  2. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Hast du schon deinen Übertragungskanal gewechselt ?
     
  3. Rumo

    Rumo New Member

    Ich nutze Channel 6 und AutoScan ist aktiviert (D-Link 614+; zwei Antennen). Es befindet sich auch ein XP-Rechner mit WLAN-Karte im Netzwerk und dort ist der Empfang einwandfrei. Kann es sein, dass die beiden Sensoren links und rechts an meinem PowerBook (das sind die Antennen, glaub ich) nicht mehr richtig funktionieren? Glaube allerdings, dass das letzte Airport-Update dafür verantwortlich ist. Mein Rechner ist ein 667MHz PowerBook G4.
     
  4. ident-i-fix

    ident-i-fix Feels good

    DEN dummen Effekt habe ich leider auch mit meinem 17er AluBook an der Apple AirPort Base… was tun, sprach Zeus…
    hoffe dafür gibt es bald eine Lösung, den die Base immer wieder per Admin-Dienstprogramm zurückzusetzen kann es ja auch nicht sein.

    Oft verliert das PB die Base. Scheint dann nicht mehr "da" zu sein und kann dann wiederum nur über das Admin-Dienstprogramm wieder dem PB schmackhaft gemacht werden… grrrrr!
     
  5. Rumo

    Rumo New Member

    Den Beitrag schieb ich jetzt mal wieder nach oben.
    Nochmal die Frage an die Gemeinde: kennt jemand das Problem und weiss jemand hierzu eine Lösung?
     
  6. maja1000

    maja1000 Gast

    Habe ganau das selbe Problem, schon bei Apple rumgesucht, alles ausprobiert, rumkonfiguriert. Ich habe dann meine Extreme Station ohne gegen eine mit ext. Antenne getauscht. Ich dachte meine ist im Eimer. Jetzt die neue - selbes Problem ...
    Wieviel hab ich dafür gezahlt ? Für so einen Schrott!!!

    Habt Ihr eine Idee? Hilfe !!
     
  7. ident-i-fix

    ident-i-fix Feels good

    Habe jetzt per Admin-Util die Kanalwahl auf automatisch umgestellt… und es hilft (bis jetzt)!

    Vorher stand Kanal 10 als default der AirPortExtreme Base,
    hatte damit aber leider die beschriebenen Probleme.

    Die Verschlüsselung (WEP40) sowie die MAC-Adresse habe ich ich unverändert übernommen.

    Hoffe es hilft auch bei Euch! Lets try!

    @maja1000
    Willkommen im MACwelt-Forum. Die Apple AirPort Extreme als "Schrott" zu bezeichnen ist sowohl übertrieben wie auch durch keinen Fakt zu belegen. Gerade was benutzerfreundlichkeit und systemunterstützung angeht ist die Apple WLAN erste Wahl für MACianer, und ich rede jetzt noch nichteinmal vom genialen Design.

    Trotz des kleinen Unmuts den ich mit der Base habe bin ich hochzufrieden und würde mir eher auf die Zunge beissen als so ein Statement zu posten. War wohl eher aus dem Bauch heraus, was? ;)
     
  8. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Ich wechsle ab und an den Übertragungskanal, weil es den Empfang stabilisiert.

    Wir haben drei Rechner.
    Zwei davon haben immer eine hundertprozentige Signalstärke, aber bei einem, ausgerechnet meinem Hauptrechner (iMac2 airporteinfachkarte), geht manchmal die Übertragung gen Null.
    An der baulichen Substanz kann es nicht liegen, da das iBookG4 airportextremkarte das volle Signal bekommt wenn es neben dem iMac2 liegt.
    (Kurioserweise ist das Signal eines fremden Netzwerkes häufig stärker zu empfangen als das von meinem eigenen Netz. )

    Der kurzfristige Wechsel des Übertragungskanales bringt immer eine Empfangsverbesserung.
    Das ist zwar eine sehr pragmatische Lösung, für die es auch keine richtige Begründung gibt, das spart mir aber einigen Frust der entsteht wenn die Übertragung zum Inet zusammenbrechen will.

    Noch pragmatischer ist der kurze Faustschlag auf den Rechner - das hilft anscheinend auch.
    (Ich habe das aber nur ein einziges Mal gemacht )
     
  9. ident-i-fix

    ident-i-fix Feels good

    Pragmatische Lösungen sind oft nicht die günstigsten :D

    …aber wenns hilft…
     
  10. Rumo

    Rumo New Member

    Mittlerweile hab ich mich daran gewöhnt, Airport in der Menü-Leiste anzuwählen, kurz zu deaktivieren, bis drei zu zählen und dann wieder zu aktivieren. Danach bleit die Verbindung etwa 30 Klicks lang stabil. Ich behaupte einfach mal, dass dieses Problem nicht von der Basis-Station verursacht wird, sondern von der Software, die meine WLAN-Antennen im PowerBook steuert. Ich hege die Hoffnung, dass Apple mit einem Bugfix/Update das Problem löst. Anonsten wäre meiner Meinung nach die Rückkehr zu 10.3.3 der sinnvollste Schritt, denn unter dieser Release lief Airport tadellos.
     
  11. ident-i-fix

    ident-i-fix Feels good

    Der Vorschlag mit der automatischen Kanalanwahl bringt bei dir nichts?
     
  12. Rumo

    Rumo New Member

    Nein, das mit der automatischen Kanalwahl hab ich auch schon in allen nur denkbaren Varianten (Ein/Aus, Kanäle 1-11 usw.) durchgespielt. Ich bin allerdings zwischenzeitlich auf einen Hinweis gestoßen, der mich aufhorchen lies. Im Forum der Schweizer: www.hilfdirselbst.ch konnte ich nachlesen, dass ein User dort alle restlichen Sprachpakete nachinstallierte und seitdem keinen Ärger mehr mit Airport hat. Ich selbst habe mit Delocalizer die überflüssigen Sprachen von meiner Festplatte entfernt und nur noch Deutsch und Englisch übriggelassen. Wer weiss, vielleicht funktionieren einige Programme nur in Verbindung mit bestimmten Sprachpaketen, die auf dem Mac installiert sein müssen. Wie dem auch sei, ich werde in den nächsten Tagen die Installation nochmals wiederholen und dann werd ich mal sehen.

    In der Zwischenzeit wären vielleicht weitere Kommentare hilfreich, die darauf schließen lassen, ob Ihr auch Sprachpakete entfernt oder nicht installiert habt und ebenfalls Probleme mit Airport habt. Also: meldet euch, vielleicht war das des Rätsels Lösung
     
  13. ident-i-fix

    ident-i-fix Feels good

    Ich habe mit monolingual (oder so…) bis auf engl./deutsch/jap. sämtliche Sprachpakete gelöscht, doch mit der automatischen Kanalanwahl jetzt meine Probleme offenbar gelöst.

    Vielleicht sind die entfernten Sprachpakete, obwohl ich dies mir kaum vorstellen kann, schon ein kleiner "jumpa" für die AirPortExtreme… aber das dies des Pudels Kern sein soll halte ich für doch eher unwahrscheinlich…
    zumal bei den Schweizern ja schnell alles Käse ist :party:
     
  14. TomRadfahrer

    TomRadfahrer New Member

    Es ist gut möglich, dass das Deinstallieren von Sprachpaketen ein Programm durcheinanderbringen kann. Die Resourcen eines Programms sind zur besseren Übersichtlichkeit auf mehrere Ordner aufgeteilt, von denen einige "German", "English" usw. heisen. Normalerweise sollten in diesen Sprachordner nur solche Resourcen sein, die nur für die jeweilige Sprache benötigt werden, alle anderen Resourcen sollten nicht in Sprachordner untergebracht sein. Soweit die Theorie. Wie die Resourcen eines Programms tatsächlich auf die Unterordner im Programm aufgeteilt sind, hängt allein von der Disziplin des Entwicklers ab. Das Entfernen eines Sprachordners kann also durchaus größere Auswirkungen haben. Ob dies bei diesem Airport-Problem der Fall ist, kann ich aber nicht sagen.

    Generell sollte man seine Konfiguration so wählen, dass sie derjenigen Konfiguration möglichst ähnelt, die auch alle anderen User haben und die Apple zum Testen genommen hat. Damit sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass exotische Fehler auftreten, die sonst kaum ein anderer hat. Das Herdentier, das immer brav mittrottet, ist also im Vorteil. Natürlich ist dies ein schwerer Anschlag auf die persönliche Individualität und speziell für einen Macianer nicht zu akzeptieren. In diesem speziellen Fall des Delokalisierens muss sich allerdings fragen: Was soll das bringen, ein paar hundert MegaByte einzusparen? Dies ist weniger als ein Prozent der üblichen 120 GByte-Festplatte. Man sollte nicht jeden Unfug mitmachen, nur weil es dafür ein niedliches Tool gibt.

    TomRadfahrer
     
  15. Rumo

    Rumo New Member

    Grundsätzlich hast Du recht, leider verfüge ich ich nur über eine 30GB Festplatte, die ich zu allem Übel auch noch in drei Partitionen unterteilen musste. Und somit ist ein User, der über etwas ältere Hardware verfügt auf jedes MB Festplattenplatz angewiesen. In meinem Fall wurden fast 700 MB freigemacht, was ich als erheblich empfand.
    Allerdings macht mich Deine Angabe zu 120 MB etwas neidisch. Gibt es die denn auch schon für PowerBook?
     
  16. ident-i-fix

    ident-i-fix Feels good

    Nun, eine generell richtige Aussage…
    und ich bin als MACianer manchmal lieber ein Herdentier wenn es mich vor Problemen bewahrt, das ist schon gut so.

    Bei der Entfernung der Sprachpakete ist es mir mitnichten um die "paar" MBs gegangen… dafür sind heuer die Platten zu groß und günstig und schnell… ABER das sich der Finder und viele Apps - meinetwegen subjektiv, aber MEINE Meinung zählt auf MEINEM MAC - wesentlich flinker verhalten, hat dieses Procedere durchaus sinnvoll gemacht.

    Falls ich mir damit kleinere "Probleme" bei der AirPort eingefangen habe, die ich dennoch jetzt recht elegant lösen konnte kann ich damit gut leben.

    Würde ich Probleme an mehreren Stellen oder gar größeren
    Ausmaßes erhalten… Asche auf mein Haupt und ich wäre der Erste der X seinen VOLLE Sprachumfang zurück gibt…
    bisher sehe ich da trotz exessiver Nutzung keinerlei Begründung.
     
  17. TomRadfahrer

    TomRadfahrer New Member

    @Rumo
    Meine Aussage war wohl etwas pauschal und ich hatte dabei zugegebenermaßen einen Desktop-Mac im Hinterkopf. Bei Desktops ist der Preis pro Gigabyte bei einem Euro angekommen, das Einsparen von 700 MByte kann man also in eine Einsparung von 0,70 Euro umrechnen.

    Bei älteren Powerbooks ist das wohl anders. Es gibt zwar heute schon Platten mit 80 GByte, aber die Platten in den Powerbooks und iBooks lassen sich ja nicht so ohne weiteres wechseln.

    @ident-ifix
    Ich habe schon öfters davon gehört, dass Macs schneller werden sollen, wenn man Sprachen löscht, allein mir fehlt der Glaube. In welchen Situation macht sich das bemerkbar? Nur im Finder oder auch in normalen Programmen?

    TomRadfahrer
     
  18. ident-i-fix

    ident-i-fix Feels good

    Im Allgemeinen macht sich dies systemweit UND in den Apps bemerkbar.

    Mein, zugegebener Maßen subjektives, Gefühl ist das nicht in den Ressourcen nach den ganzen überflüssigen Sprachen gekramt wird sondern schon nach kurzer Initialisierung wegen der wenigen aktiven Sprachen eine Reaktion stattfinden kann.

    Bin kein Programmierer und kann dies nur anhand ähnlicher OSX Installationen (mit vollen Sprachumfang und reduziert) so angeben. Habe da vier MACs (iMac, G4 Dual, Cube und PowerBook). Bei dem Cube und dem PowerBook habe ich die Sprachpakete minimiert, und diese zeigen einfach ein flotteres Verhalten nach dieser "Entschlackung".
     
  19. Rumo

    Rumo New Member

    was auch immer das Entfernen von Sprachpaketen bringt, bei mir ist es jedenfalls immer schlimmer. Jetzt fällt bereits nach weniger als 10 Klicks die Airportverbindung aus. Die Fehlermeldung im Browser sieht nun so aus, wie Ihr sie im angehängten Bild betrachten könnt. Ich werde noch in dieser Woche Panther mit allen Sprachpaketen (auch die asiatischen!) neu installieren und dann wird hoffentlich Ruhe sein. Ich melde mich wieder.
     
  20. maja1000

    maja1000 Gast

    Habe ganau das selbe Problem, schon bei Apple rumgesucht, alles ausprobiert, rumkonfiguriert. Ich habe dann meine Extreme Station ohne gegen eine mit ext. Antenne getauscht. Ich dachte meine ist im Eimer. Jetzt die neue - selbes Problem ...
    Wieviel hab ich dafür gezahlt ? Für so einen Schrott!!!

    Habt Ihr eine Idee? Hilfe !!
     

Diese Seite empfehlen