AirPort / T-DSL / Titanium

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von McKlaus, 25. April 2001.

  1. McKlaus

    McKlaus New Member

    Hallo Leute,

    ich habe folgendes Problem:
    Mit dem neuen G4 PowerBook (leider nicht meines, schluchz) funktioniert T-DSL tadellos. Nun soll aber eine Airport Basisstaion ins Spiel kommen und da macht das Teil nur Mucken.
    Im Airport Assistenten wird immer automatisch das analoge Modem angezeigt (damit klappt Airport ja auch) , ändere ich auf DSL-Modem und versuche eine Verbindung herzustellen, dann wählt es und wählt und wählt ....

    Wer weiß Rat?

    Besten Dank schon mal!
     
  2. Thomas Treyer

    Thomas Treyer New Member

    Hallo,

    ist die Airport Station direkt mit dem DSL-Modem verbunden?
    Sind noch andere Geräte an diesem Ethernet-Strang?
    Welche Konfigurationen bietet die Airport-software denn noch?
    Ist die Benutzerkennung für T-Online auch korrekt konfiguriert? Ich frage deshalb, weil im Fall von Modems die Telekom toleranter bezüglich führender Nullen ist als bei T-DSL, es gibt also Schreibweisen von T-Online-Benutzerkennungen, die bei Modems funktionieren und bei T-DSL nicht.

    Thomas
     
  3. McKlaus

    McKlaus New Member

    Hallo Thomas.

    1. Ja, die AirPort Station ist direkt mit dem DSL-Modem verbunden.
    2. Es sind keine anderen Geräte angeschlossen.
    3. >Welche Konfigurationen bietet die Airport-software denn noch?<
    Nun, das es mit dem analogen Moden der Station funktioniert, habe ich zwei Konfigurationsbereiche, Modem und DSL. Ich habe schließlich einige Einstellungen im TCP/IP ausprobiert, aber ohne Erfolg.
    4. Benutzerkennung ist wohl o.k., denn DSL direkt am Rechner funktioniert und das Konfigurationsprogramm übernimmt ja die Daten von Remote Access.

    Hilft das weiter?

    Danke
    Klaus
     
  4. GeorgStieler

    GeorgStieler New Member

    T-DSL mit Airport geht im Prinzip ganz einfach. Wenn die Verbindung PB-Ethernet ohne Probleme läuft, ist der erste Schritt getan.
    Zum Betrieb von T-DSL über das Funknetzwerk verlangt die Telekom ein spezielles Protokoll, PPPoE - PPP over Ethernet. Da der Airport über dieses noch nicht verfügt, solltest Du Dir am besten bei Apple die neueste Firmware für die Basisstation herunterladen. Version 1.3 . Die wird dann in die Basistation gespielt und diese daraufhin neu gestartet. Mithilfe des Airport-Assistenten ist der Rest recht billig, wenn DSL über Ethernet bereits einmal gelaufen ist.
    Hier noch ein sehr hilfreicher Link zu dem Thema:
    http://home.munich.netsurf.de/Markus.Mehlau/AirPortTDSL/
     
  5. McKlaus

    McKlaus New Member

    Hallo Georg,

    dein Tipp war traumhaft! Nach dem update mit Version 1.3 ein Reset an der Airportstation durchgeführt und schon klappte alles!

    Besten Dank!!
     
  6. macmacmac

    macmacmac New Member

    Hi !

    Wieviel langsamer ist es den so mit DSL über Airport ? Kannst Du das aus dem Gefühl heraus beschreiben ? Ist halt schon ne feine Sache kein Kabel mehr zu haben. Mich interessiert einfach der Vergleich zu direktem DSL.

    Danke schon mal.

    Gruß David
     
  7. koskitch

    koskitch New Member

    Uh yes! Haeng ich mich dran.. Interessiert mich auch schon lange!
    Und jetzt, da neue iBooks vor der Tuer stehen ;)
    Ist es ueberhaupt subjektiv langsamer? (andererseits koenne die Downloadraten kaum schlimmer werden als bei meinem direkten T-DSL Anschluss, zum Einschlafen)

    ***max
     
  8. GeorgStieler

    GeorgStieler New Member

    Dadurch, daß die Geschwindigkeit beim Surfen im Web auch zu großen Teilen durch die Geschwindigkeit der Server, die man aufruft bestimmt wird, nimmt man den Geschwindigkeitsverlust, der durch das Surfen mit dem Airport (11MB/s) oder Ethernet (100MB/s) entsteht, subjektiv nicht wahr.
    Ein genereller Tip zur Beschleunigung der Arbeit mit DSL: Gute Download-Manager, wie z. B. "Mark´s Speed Downloader" - der ist sogar umsonst.
    Das ist deswegen viel schneller, weil man anstatt einem Port mehrere nutzen kann, und somit die Downloadgeschwindigkeit bei langsamen Servern durch die Sequenzierung erheblich steigern kann.

    Liebe Grüsse

    Georg
     
  9. koskitch

    koskitch New Member

    "Mark´s Speed Downloader"

    klingt gut, ist aber einfach nicht zu finden.. (???)

    gruss
    ***max
     
  10. Thomas Treyer

    Thomas Treyer New Member

    Das versteh ich nicht !

    Wieso ist DSL langsamer, wenn man Airport verwendet? Ist das bloß ein Gerücht? Bei mir ist Airport zwischen einem DSL-Router und meinem Mac geschaltet, und bei Downloads erreiche ich oft die 92 kByte/s. Mehr ist glaube ich bei DSL einfach nicht drin (768 kBit/s dividiert durch 8 = 96 kByte/s).

    Da die 11 Mbit/s von Airport ja immer noch eine Größenordnung mehr ist als die Datenrate von T-DSL, würde ich da kein Problem erwarten.

    Thomas
     
  11. macmacmac

    macmacmac New Member

    Hi !

    Diese Airport-Geschichte hört sich echt gut an. Mich würde aber auch interessieren ob jetzt das Airport die Sache verlangsamt oder nicht. Wie ist das jetzt mit diesen Bits ?

    Das umrechnen von Bits zu Bytes hab ich kapiert, aber wieviel KBits sind 11 MBits/s ?

    Ich weiß nur das 1KBit = 1000 Bit sind.
    Dann müßten ja 1000 KBit = 1 Megabit sein ?
    Äh, dann sind doch 11 Megabit = 11000 KBit

    Sorry, aber ich bin mir nicht sicher mit der Kilo- in Mega-Umrechnung und umgekehrt.

    Wenn meine Vermutung stimmt sind die normalen DSL 768 Kilobit weniger als die 11000 Airport -Kilobit (11 MBit). Folglich müßte eigentlich Airport keine Verschlechterung bringen ? Stimmt das so ?

    please help me

    Gruß David
     
  12. LeRoi

    LeRoi New Member

    s Lieschen-Müller-Surfen, -Mailen etc. tut's das völlig und ich bin mir sicher, daß die Apple- bzw. Lucent-Ingenieure demnächst ein noch schnelleres Funk-Protokoll zu implementieren in der Lage sind.
    Was wetten?
    Aber zurück zur Mathematik:

    1 M(ega)Bit = 1024 K(ilo)Bits

    ergo:

    11 M(ega)Bits = 11264 K(ilo)Bits

    Bei binären Rechen-Maschinen , und dazu gehört ja auch jeder Mac, wird nämlich logarithmisch gerechnet, d.h. die permanente Wertverdoppelung führt bei der Rückrechnung im Dezimalsystem zu gewissen Ungenauigkeiten, die in diesem Falle aber zum Vorteil der Airport-Performance gereichen. Auch mal schön, oder...?

    Grüße

    Ivo
     
  13. macmacmac

    macmacmac New Member

    Hi Ivo !

    Danke für die Info. Ist ja mächtig kompliziert das Ganze. Da muß man ja schon fast Informatik studiert haben um das zu verstehen.

    Egal, ich muß das ja nicht kapieren. Hauptsache dieses Airportdingens taugt was.

    Gruß David
     

Diese Seite empfehlen