Airport und Windows XP

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Hefler, 7. Oktober 2004.

  1. Hefler

    Hefler New Member

    Hallo!
    Auch wenn die Antwort irgendwo schon hier im Forum schlummert, ich habe sie noch nicht entdeckt:
    iMac, AirPort (Graphite), DSL-Modem, PC mit Windows XP; Internet mit dem Mac funktioniert bestens, der PC hat eine gute Verbindung zum Netzwerk, kommt aber nicht ins Internet.
    Wie muss ich den AirPort konfigurieren?
    Was muss ich bei "Sharing" oder bei "Netzwerk" einstellen?
    Vielen Dank für alle sachdienlichen Hinweise!!:) :)
     
  2. SC50

    SC50 New Member

    Gateway und DNS-Server am Win Rechner richtig eingestellt?
     
  3. Cryzta

    Cryzta New Member

    Habe gerade diese 3 Jahre alte Eintragung gefunden.
    Wie ist es ausgegangen?
    Cryzta

    Intelmac und Airport-Windows
    Auf dem MacMini ist Boot Camp installiert.
    Um mit bestimmter Software zu arbeiten muß ich mit Windows ins Internet gehen.
    Das Netz ist über Airport Express für die Mac Rechner erreichbar.
    Habe einen Tag lang mit Windoof probiert.
    Funktioniert aber nicht.
    Windows findet die Station.
    Windows sagt ,dass der Rechner mit der Station verbunden ist.
    Geht aber trotzdem nicht.
    Muß Airport Express anders eingestellt werden?
    Was muß beachtet werden bei der Windows Konfiguration?
    Kann ich das irgendwo nachlesen?
    Cryzta
     
  4. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Kenne ich, hatte ich auch erst letzte Woche. Zum erstenmal versucht, einen XP-Rechner ins jahrelang funktionierende Airport-Netzwerk einzuklinken. Irgendwann hat er dann mal die Basisstation gefunden, bekam aber trotzdem keine Internet-Verbindung (wie mir jemand sagte, weil die Aiport-Baisstation die IP-Nummer verschlüsselt überträgt, Windows die aber unverschlüsselt erwartet).

    Gelöst habe ich das Problem dann schnell und unbürokratisch, indem ich die Airport-Basis auf "offen", also unverschlüsselt umkonfiguriert habe (mit dem Airport Admin Dienstprogramm) und schon geht es. Die Sendeleistung der Basis habe ich auf 25% reduziert, damit muß jemand einen Hausfriedensbruch begehen, wenn er von unserem jetzt offenen Netzwerk schnorren will, denn bis zur Straße reicht es nicht mehr.

    Grüße, Maximilian
     
  5. Soemmi

    Soemmi New Member

    Moinsen

    Hatte dasselbe Problem bei mir zuhause auch, da ich jedoch Umsteiger bin (Vom PC auf den Mac), habe ich das ganze anders gelöst.
    Ich habe einfach kurzerhand die ganze Airport Basisstation auf dem PC installiert und das I-net funzt nun für alle PC`s einwandfrei :D

    Ich weis, ist ne scheiss Lösung, :D aber wenigstens ist so das WLAN noch verschlüsselt :D

    gruss
    soemmi
     
  6. Cryzta

    Cryzta New Member

    Vielleicht gibt es ja noch eine elegante Lösung des techn. Problems.
    Wir haben hier eine Airport Extrem und eine Airport Express...müsste wohl beide auf "freien Zugang" einstellen,oder?
    Cryzta
     
  7. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Also ich weiss nicht, wass ihr alles für Probleme immer wieder habt. "Airport" ist nichts anderes als ganz gewöhnliches WLAN, nur eben mit einer anderen "Markenbezeichnung". Es gibt Normen dafür, 802.11b/g, und einen Normenentwurf (802.11n).

    Airport ist 802.11b, Airport Extreme ist 802.11g und die "neue" Airport Extreme ist 802.11n. Alle Normen sind "rückwärtskompatibel". Eine Basisstation, die "nur" 802.11b kann, kann trotzdem mit Geräten (z.B. WLAN-Karten) der neueren Normen verbinden, und eine Basisstation mit 802.11n funktioniert auch, wenn einzelne (oder alle) Computer nur 802.11b oder 802.11g verstehen. Da muss man auch nicht "kurzerhand die ganze Airport Basisstation auf dem PC installieren" (wie soll das auch gehen?), wie es Soemmi schrieb.

    Einziger Knackpunkt ist eventuell die Verschlüsselung: Der Schlüssel darf keine Umlaute oder sonstigen Sonderzeichen enthalten, weil deren Codierung auf jedem System wieder unterschiedlich ist, und je nach Gerätetyp muss dieser Schlüssel als ASCII oder als HEX eingegeben werden.

    Christian
     
  8. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Nein - grundsätzlich müsste man sich eher in die Bedienungsanleitungen der Geräte oder ähnliches "einlesen".

    Christian.
     
  9. Cryzta

    Cryzta New Member

    Habe ich gemacht.
    Komme aber trotzdem nicht weiter.
    Etliche Male umkonfiguriert.
    Bei wem klappt es denn?
    Wer hat das schon mal so eingestellt,dass an Airport das Funktionieren von Windows klappt
    Cryzta
     
  10. Cryzta

    Cryzta New Member

    ...Danke wenn alles nicht klappt mach ich die beiden Stationen auf "Durchzug"
    Cryzta
     
  11. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Also bei mir zuhause klappt es. Bei mir im Büro klappt es, überall sonst, wo ich hin gehe, klappt es auch.

    Die Probleme liegen selten an einer falschen Konfiguration der Basis, sondern meist an Fehlern bei der Netzwerk-Konfiguration der Computer. Aber so lange hier niemand preisgeben will, was denn seine Einstellungen so sind (an einem Computer, mit dem es geht und beim "Problemkind"), ob (und falls, welche) Fehlermeldungen angezeigt werden, ist eine Hilfestellung schlicht nicht möglich. Da könnten wir grade so gut einen Astrologen oder einen Kristallkugel-Gucker anstellen, der Erfolg wäre der gleiche.

    Also, wenn du Hilfe möchtest, bitte ich Dich folgendes zu liefern:

    1) Art des Anschlusses (DSL, Kabel, ...)
    2) Welches Zugangsgerät (Modem, Router, usw.) mit Angabe von Fabrikat und Modell, evtl. sogar Link zur Bedienungsanleitung
    3) Welche Einstellungen hast du vorgenommen?
    4) Ist das WLAN im Router integriert oder separates Gerät? Hersteller und Modell, Link?
    5) Welche Einstellungen hast du vorgenommen?
    6) Welche Einstellungen sind in der WLAN-Netzwerk-Konfiguration deines funktionierenden und deines nicht funktionierenden Computers gemacht worden? Mit welcher Systemsoftware (inkl. Versionsnummer) laufen dieses Computer?
    7) Welche Fehlermeldungen gibt es (Wortlaut!)?

    Beste Grüsse, Christian
     
  12. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Dann schätze Dich glücklich. ;)

    Wie schon geschrieben: Bei mir zu Hause klappt es nur "offen".

    Bei uns im Büro gibt es zwei WLANs (weil es eigentlich zwei Büros sind), beide von Windows aus administriert von professionellem IT Personal. Angeblich dieselbe Hardware mit identischen Einstelungen.

    In eines können sich meine beiden Apple-Notebooks (Ti- und Alu-Powerbook) und der Win-XP-Tablet-PC einloggen und auch ins Internet. Im anderen bleibt sowohl der Tablet PC, als auch das Ti-Book internetmäßig ausgesperrt, das Ti-Book hat aber im Gegensatz zum Win-XP-Notebook Zugriff auf die Netzwerkdrucker. Die Fachwelt staunt und rätselt, ich habe dazu weder Zeit noch Lust und deshalb wieder zur schnellen und unbürokratischen Lösung gegriffen und verbinde die zickenden Rechner per Ethernetkabel mit dem Netz...

    Grüße, Maximilian
     
  13. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Das mach ich doch schon die ganze Zeit... ich bade richtiggehend im Glück! :nicken:

    Bei einer solchenb Aussage sträuben sich bei mir grundsätzlich alle Nackenhaare!
    :cry:

    Wenn es zwei Netze sind, können die Einstellungen schon per se nicht identisch sein, sondern höchstens "gleichartig". Sonst bestünde nämlich ein Problem mindestens hinsichtlich der IP-Adressierung. So viel zu "professionellem Personal".

    Aber da du ja dein "Problem" mit einem Kabel gelöst hast, ist es müssig, hier die Ursachen zu suchen.

    Christian.
     

Diese Seite empfehlen