Airport

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von pi, 15. Juli 2004.

  1. pi

    pi New Member

    Eine sehr knifflige Aufgabe stellt sich mir in den Weg.

    Ich habe eine Kabelmodem, welches an einem Airport Extreme Base Station hängt. Über Airport-Karten sind ein Cube und ein Powerbook verbunden.

    Auf dem Cube läuft ein Web- und Mail-Server. Also müssen Ports 80, 25 und 993 auf die interne IP des Cubes weitergeleitet werden.

    Wie kann ich intern statische IP adressen vergeben und doch eine Portumleitung aktivieren. (Das geht im Airport Administrationstool nicht!!) Wenn ich DHCP einschalte, klappts nur jedes zweite Mal, dass der Cube wieder die gleiche IP hat.

    Zusätzlich muss ich noch die öffentliche IP an zoneedit.com weiterleiten. So als Bonus... ;-)

    Danke und gruess
    Stefan
     
  2. bullitt168

    bullitt168 New Member

    Hallo! Ich muss vorweg sagen, daß ich keine Airport-Basisstation habe (Sondern eine D-Link) aber meine Erfahrung mit WLAN, Routern etc. sagt mir, daß es sich doch nicht ausschließt, trotz aktiviertem DHCP deinem Cube eine manuelle IP-Adresse zuzuweisen. DHCP ist ja ein "kann" und kein "muss".

    Wenn ich dich richtig verstanden hab, musst du dann doch nur DHCP anhaben (um das Port-Forwarding zu aktivieren) und dann die Ports auf die manuell eingestellte IP umleiten. Sollte das (aus unerklärlichen Gründen) nicht klappen, schau doch mal nach, ob die Basisstation nicht irgendwo eine Option wie "remember MAC adress" besitzt. Zur Info: MAC hat nix mit unserem lieblings-Computerhersteller zu tun. Die MAC-Adresse bezeichnet eine auf der ganzen Welt nur einmalig existierende 20(?)-Stellige Hexadezimal-Zahl, mit dessen Hilfe deine Basisstation erkennt, daß der Cube der Cube ist und nicht das Powerbook :D

    Hoffe ich konnte ein wenig helfen,

    Bullitt.
     
  3. pi

    pi New Member

    Ich hab das gleich mal probiert. Das geht nicht. Bekomme irgendwie keine Verbindung, wenn ich "DCHP mit manueller IP" wähle.

    Kann ich Airport nicht irgendwie mit dem Terminal programmieren?

    Gruss
    Stefan
     
  4. Zack2002

    Zack2002 Active Member

    stimmt es eigentlich, dass es am bhf. dübendorf oft zu gewalttaten kommt? ist mir jetzt nur grad so eingefallen :crazy:
     
  5. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Wie meinst du das, "DHCP mit manueller IP"?

    DHCP ist automatisch, der Computer bezieht eine Adresse aus dem Adressvorrat des DHCP-Servers (in deinem Fall wohl die Airport Station).

    Wenn du einem Computer eine feste Adresse geben willst, dann kannst du das machen, aber diese Adresse darf nicht in dem Bereich liegen, den der DHCP-Server verwaltet. Beispiel: Der DHCP-Server verwaltet 24 Adressen von 172.16.3.25 bis 172.16.3.48 - dann darfst du zwahr 172.16.3.24 fix vergeben, aber nicht 172.16.3.25. Sonst kriegen sich der Computer und der DHCP-Server in die Haare...

    Christian.
     
  6. bullitt168

    bullitt168 New Member

    Also ich bin nach wie vor der meinung, daß das ohne probleme geht. Korrigiert mich (mit fakten) falls ich falsch liege aber DHCP stellt sich meiner meinung folgender maßen dar:

    Rechner hat keine IP: "Ich horch mal, ob jemand eine IP für mich hat"
    Rechner hat IP: "Ich nehme meine IP, egal was der potentielle DHCP sagt."

    D.h. du musst beim Mac bei TCP/IP "Manuell" wählen. Als IP deine IP eintragen (Die IP des Routers, die sich nur im letzten 3er-segment unterscheidet) und als DNS-Server die IP des routers eintragen. bei Router evtl. auch noch die IP des routers.

    Mit den einstellungen sollte es eigentlich (für den reinen internet-zugang) ganz egal sein, welche ports du wie forwardetst bzw. sonst wie verwendest...


    Keep on trying,


    Bullitt!
     
  7. pi

    pi New Member

    Dübendorf ist ein heisses Pflaster...
    Bin auch ein Bad Body, also AUFPASSEN!

    "DHCP mit manueller IP" ist eine Einstellung unter OSX, die ich wählen kann. Aber ich probiers mal so wie ihr gesagt habt.

    Danke
    und bis später

    Stefan
     
  8. Lakmaran

    Lakmaran New Member

    jaja dübendorf ist der waaahnsinn.....

    jedenfalls würde ich dir mal empfehlen auf der airport station nach dhcpd.conf zu suchen. denn dort kannst du einstellen welcher MAC-Adresse welche IP zugeordnet werden soll. mehr dazu findest du unter 'man dhcpd.conf'. Viel spass
     
  9. pi

    pi New Member

    Aber das ist ja auf dem Powerbook? Ist auf der Airport Station auch eine solche Datei? Wie zum Teufel kann ich mich mit der Airport Station verbinden mit dem Terminal?
     
  10. TAOG

    TAOG New Member

    ich selber habe meinen router auch auf DHCP-Server eingestellt. aber alle meine clients sind manuell eingerichtet mit IP's und allen dazu. Das erspart mir immer viel ärger wenn ich plötzlich eine andere IP bekomme.
     
  11. pi

    pi New Member

    Kannst du mir mal erklären wie das geht. Ich meine, du stellst ja bei Airport ein, dass er DHCP nehmen soll mit dem Range 10.0.1.2-10.0.1.xxx, welche IP kannst du dann nehmen? Musst du nicht eine IP aus dem Range nehmen? Manuelle IP dürfen sich ja nicht mit der IP des DHCP gleichen, oder?

    Gruss Stefan
     
  12. bullitt168

    bullitt168 New Member

    Doch doch, die dürfen sich überschneiden. Müssen sie sich sogar. (damit ihr im gleichen Subnet seid) Hier ein sehr kurzer Exkurs zum Thema IPs:
    Die IPv4-Adresse besteht aus 4 Blöcken a 3 Zeichen. Jeder Block steht dabei für eine Hierarchische Ebene:
    Wenn du als sog. Subnet-Mask 255.255.255.0 einstellst (ein sog. Class-C Subnet), sagst du damit, daß du direkt alle Rechner erreichen kannst (z.B. per Ping), die eine IP-Adresse haben, die sich nur im letzten 3er-Block unterscheidest. Würdest du als Subnet-Mask 255.255.0.0 einstellen (Class-B), könntest du alle Rechner erreichen, deren IP-Adresse sich in den ersten beiden Blöcken gleicht. Man verwendet privat meist ein Class-C Subnet. Das bedeutet, daß du max. 255 Rechner in einem Class-C-Netz betreiben darfst. Die 255 ergibt sich aus dem Binären Zahlensystem. (Die IP-Adresse besteht binär aus 4x8Bit).
    Du musst nun also wenn du IP-Adressen von Hand verteilst Nummern verwenden, deren ersten 3 Teilblöcke identisch sind und im 4. Block voneinander verschiedene Nummern zwischen 1 und 255 besitzen.
    Dein DHCP-Server im Airport mach auch nix anderes. Er schaut nach, ob die IP-Adresse im angegebene Bereich schon vergeben ist und weist sie dem Client zu. Von daher ist es also kein problem, daß du manuell IPs aus dem DHCP-Vergabe-Bereich vergibts. Einzig problematisch dürfte es werden, wenn du manuell eine IP einrichtest, die der DHCP schon jemanden anderen zugewiesen hat.

    Was nun konkret zu tun ist:

    Du lässt am Airport alles wie es ist und stellst beim Cube bei TCP/IP DCHP mit manueller Adresse ein. Als Adresse nimmst du beispielsweise 10.0.1.2.
    Der grund, warum du nicht "Manuell" wählst ist der, daß du zwar deine eigene ausgeguckte Adresse verwenden willst, jedoch trotzdem vom Airport die Konfiguration bezüglich des Internet-Zugangs beziehen willst.


    Ich hoffe, das löst dein Problem, viel Erfolg!


    Bullitt
     
  13. pi

    pi New Member

    Danke für die Info. War nur etwas verwirrt, weil jemand vorher gesagt hat, dass man keine IP des DHCP-Servers nehmen darf. Aber wenn du das so sagst, klingt das alles logisch.

    Danke vielmal für eure ausführlichen Erklärungen, so haben wir es doch alle gern.

    Probiers heute abend aus, gruss und schönes Weekend.

    Stefan
     
  14. Lakmaran

    Lakmaran New Member

    Nein auf dem Powerbook ist dhcpdclient oder so ähnlich, ausser su betreibst einen dhcp server auf deinem pb. Ich habe leider keine Airport station zum ausprobieren und hab mich auch noch nie damit beschäftigen können, aber bei unserem dhcp server hats eben diese dhcpd.conf und da kann man wunderbar alles editieren. Und ich denke da müsstest du dich fast mit dem Terminal abmühen um das zu machen. sorry weiss halt doch nicht so bescheid wie ich dachte. aber trotzdem viel glück.
     
  15. Zack2002

    Zack2002 Active Member

    du siehst auf dem foto auf deiner homepage aber nicht unbedingt wie ein bad boy aus, was ja im positiven sinne ist.

    PEACE
     
  16. pi

    pi New Member

    Der Schein trügt....

    Es hat an sich geklappt "DHCP mit manueller IP", aber seit dem herumprobieren habe ich Probleme ins Internet zu kommen. Manchmal geht es nicht mehr, dann muss ich die Airport-Station neu starten und dann gehts wieder. Daher habe ich es wieder auf DHCP eingestellt. Aber anscheinend hilft das auch nicht viel.

    Macht die Airport Station oft Probleme? Ist das bekannt?

    Gruss Stefan
     
  17. bullitt168

    bullitt168 New Member

    Ich besitze keine Airport-Basisstation aber vielleicht ist es ja garnicht die Basisstation, die Probleme macht sondern nur die Router-Adress-Übermittlung. Du könntest mal versuchen, am Cube (oder halt an allen geräten, die eine Manuelle IP haben)
    sowohl als Router- als auch als DNS-Server-IP die IP-Adresse der Airport-Basisstation einzugeben. (Dazu musst du dann nat. von DHCP mit manueller IP auf Manuell umschalten.)

    Vielleicht hilft das schon? Wenn nicht, hätte ich wirklich die Basisstation in verdacht, Probleme zu verursachen.

    Viel erfolg,


    Bulitt!
     
  18. TAOG

    TAOG New Member

    das muss an der airport-software liegen. ich habe mit meinem netgear wg614v2 auch das problem, das mir der router einfach abkackt. der reagiert nciht mehr im lan oder internet. netzstecker ziehen und wieder rein in dann die letzte chance. ich glaube die airport-software ist ncoh nciht ganz ausgereift :rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen