Akku für Titanium Powerbook

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von ekaat, 6. Februar 2005.

  1. ekaat

    ekaat ich bin auf dem sofa

    moin,
    kennt jemand einen händler für "NewerTechnology", die bieten nämlich super akkus an.
     
  2. teorema67

    teorema67 New Member

    Weiss ich leider nicht. Die Angaben sind nicht ganz korrekt: Das aktuelle Apple Ersatzteil hat 65 Wh (4400 mAh wenn er ganz neu ist). Also wäre nur der 71 Wh Akku von NewerTechnology stärker.
     
  3. ekaat

    ekaat ich bin auf dem sofa

    wo hast du die information her? bzw. kannst du mir einen händler nennen? ich habe bisher immer nur ersatzakkus ohne nähere bezeichnung gefunden, ausnahme lmp.
     
  4. teorema67

    teorema67 New Member

    Ich habe vor 1 Jahr den letzten Apple-Originalakku bei Gravis gekauft. Damals wies der Apple Store diese Akkus mit 61 Wh aus. Bei Gravis sagte man mir, das Teil sei mit 65 Wh gelistet.

    Der Apple Store hat das Teil nicht mehr im Programm. Ist ja logisch, denn Apple liefert solches Zubehör nur 5 Jahre lang und das letzte TiBook wurde vor mehr als 5 Jahren hergestellt... :klimper: Sorry wegen dieses Kommentars, aber ich habe jahrzehntelange Erfahrung mit Apples seltsamen Supportstrategien. ;(
     
  5. ekaat

    ekaat ich bin auf dem sofa

    so, ich hab jetzt in usa bei obigen link die große batterie bestellt, bei dem umrechnungskurs ist sie mit versand günstiger als hier die normalen batterien, mal sehen was an zoll hinzukommt. :rolleyes:
     
  6. teorema67

    teorema67 New Member

    Gute Idee! Werde ich in 1 Jahr, wenn ich die nächste brauche, dann auch machen. 2 Jahre halten sie in der Regel :)
     
  7. ekaat

    ekaat ich bin auf dem sofa

    also mein tibook ist jetzt fast 4 jahre alt und erst jetzt fängt der akku an zu schwächeln, er hält "nur noch" 2,5 std., da träumen manche dosenbesitzer noch heute von. :)
     
  8. teorema67

    teorema67 New Member

    Auch AlBook Besitzer träumen davon. Hätte mir schon längst eines gekauft, wenn die Batterielaufzeit die vom TiBook wäre. Mit neuer Batterie hatte ich vor 1 Jahr wieder 6 Std. (InDesign) :D :cool:
     
  9. mac_sebastian

    mac_sebastian New Member

    vor mehr als 5 jahren???
    sag das nicht, meins ist jetzt 2 jahre alt, wäre es
    fünf jahre alt hätte ich hier jetzt schon ein G5 PowerBook
    stehen.

    ausserdem bekommt man den original apple-akku bei
    cyberport:

    http://www.cyberport.de/webshop/cyb...51&PHPSESSID=b0ceadb19eaa95dfa693ee0d3926cb0b


    gruss
     
  10. teorema67

    teorema67 New Member

    War doch ironisch gemeint. Apple bietet Akkus als Ersatzteile. Irgendwie logisch. Dann, nach ein paar Jahren, verschwinden die Akkus aus dem Programm und Apple liefert nur noch zum zweieinhalbfachen Preis. Akku für PB 1400 kostete 1999 DM 150 und 2000 DM 350 (weil kein offizielles Ersatzteil mehr und 1400er viiiiiel zu alt). Bei Apple. Das 1400er war noch keine 5 Jahre alt. Wie gesagt, jahrzehntelange Erfahrung (PowerBook seit 1991) ;)
     
  11. mac_sebastian

    mac_sebastian New Member

  12. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    :confused: Wie meinst du das?
    Ich hab ein Aluminium PowerBook, aber ich träume bestimmt nicht von 2,5 Stunden Akkulaufzeit. Und wenn doch, dann höchstens in meinen Alpträumen. Wenn es bei meinem Rechner nämlich dann soweit ist, ist auch hier ein neuer Akku fällig.

    micha
     
  13. ident-i-fix

    ident-i-fix Feels good

    Nun sagen wir mal so… ich träume immer noch davon DAS APPLE ENDLICH MAL WAS INNOVATIVERES ALS DÄMLICHE AKKUS auf den Markt bringt.
    Ärgere mich seit ich das 17er PowerBook habe darüber das ich pro Jahr EIN Akku benötige. Und wenn dann noch nach 5 Jahren die Preise für die "Verschleißteile - nicht mehr gängig" glatt ums Doppelte steigen… aua! Bei aller Liebe, Apple!

    Ich sehe mich gerade selber nach Befeuerungsalternativen um. So was wie das N-Charge von Valance. Scheint mir eine echte Lösung (vor allem auf DAUER) zu sein um diesem Akku-Dilemma noch was entgegen zu wirken.
    Leider geht das N-Charge 130 anscheinend nur bis zum Titanium. Selbst Valance konnte mir keine konkrete Aussage dazu gebeb ob das Teil auch am 17er vernünftig läuft.

    Die Grundidee eines externen Akkus finde ich schon gelungen. Zumal wenn da noch mehrere Anschlüsse sind (das CellPhone, den Palm etc.) und das sich diese Quelle AUSSERHALB des PB laden lässt (HALLO APPLE!).

    Mein Favorit wäre endlich ein Wasserstoff-Antrieb für uns energiehungrigen PowerBookler!
     
  14. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Heisst das, dass du jetzt schon den 2ten Akku gekauft hast?
    Sorry, aber was machst du nur damit? Ich hab hier auch das 17" PowerBook, und noch immer den ersten Akku drin. Und der ist im täglichen Einsatz, seit dem 30. April 2003, und liefert noch immer genug Leistung für 3 Stunden.

    micha
     
  15. ident-i-fix

    ident-i-fix Feels good

    Hi kaffe-micha

    ich benutze das 17er beruflich und privat sehr exsessiv.
    Und JA… ich kenne ALLE "Tipps" um das Leben des Akkus zu verlängern, ich kenne JEDES Apple-Doc zur Lagerung, Kallibrierung und und und…
    das 17er ist nicht mein erstes PowerBook.
    Evtl. liegt es daran das es eine sehr sehr frühe Serie ist… ich denke ich war wirklich einer der ersten die es in Deutschland hatten. Bei neueren 17er PowerrBooks scheint der Akku-Verschleiß sich in Grenzen zu halten.

    Und JA… ich leer den Akku immer schön, lasse das Ladekabel nicht dran wenn der Akku voll ist und und und…
    du merkst, ich bin etwas frustriert das ich bereits den zweiten Akku kaufen musste.

    Gemerkt das der Akku (erster) sauer wird habe ich es mit einem netten Tool (X-Charge - versiontracker.com - frei).
    Solltest du dir auch mal antun.
    Dort erkennst du ganz genau wie der Akku geladen und entladen wird.
    Als dann bei 80% Ladung die Akku-Leistung steil nach unten geht, das PB bei ca. 30% Anzeige einfach ausgeht etc. dann wusste ich, der Akku ist erledigt.
    Also… Neuen gekauft. Der wirds aber auch nur in etwa ein jahr machen. Kann sein das die Akkus auch darunter leiden das ich diese auf dem Rad in ner Tasche in die Firma transportiere und es auch kalt werden kann (selbst wenn das PB in einem Neopren-Skin steckt). Dann im warmen Büro aufgeklappt das Teil… und evtl. mag das ein Akku ja nicht so.

    Ich gebe aber den Akkus, so wie wir sie heute verwenden, keine guten Aussichten. Da muss, auch von Apple, endlich was Besseres her. Mehr Saft hat noch keinem geschadet! :D

    P.S. ich benutze den Akku 1 und 2 jetzt immer im Austausch. Nervt aber zwei von den klobigen 17er-Akkus zu schleppen.
     
  16. ekaat

    ekaat ich bin auf dem sofa

    wäre es in deinem fall nicht besser, im büro ein zweites netzteil zu benutzen?
     
  17. phil-o

    phil-o New Member

    hallo ekaat,

    berichte doch bitte mal, was die Lieferung gekostet hat und ob der Akku tatsächlich hält, was er verspricht. Bin nämlich im Moment selbst auf der Suche und habe nichts "größeres" und "längeres" als 4000mA gefunden.

    gruß
    Olli
     
  18. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Auch mein PowerBook ist eins der ersten Serie. Bestellt hab ich's zwei Tage nach der Keynote im Januar. Lieferbar war's dann aber erst im April.
    :crazy: Tut mir Leid, das zu hören. Und das trotz guter Akkupflege.
    Also mal vom Radfahren abgesehen, mach ich das genauso. Ich nehm's sogar bei der Kälte an der Haltestelle raus um noch was zu arbeiten.
    Naja, sowas wird halt nicht von Apple entwickelt. Das dauert auch nich mehr allzu lange, dann sind die Brennstoffzellen soweit, dass sie auch in PowerBooks verbaut werden können. Im Moment sind die aber noch zu groß und zu schwer, um damit mobil zu sein.

    micha
     
  19. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Genau das habe ich nie gemacht. Habe mein TiBook seit 02/2001. Es wurde in den ersten drei Jahren täglich genutzt. Morgens ausgepackt, gearbeitet bis der Akku leer war (meist so um die Mittagszeit). Dann Ladekabel dran und auch nach dem vollständigen Laden drangelassen. Jetzt ist es im Wohnzimmer zum abendlichen E-Mail-Abrufen und zum Surfen im Einsatz. Bei Nichtbenutzung hängt es am Netzkabel, manchmal mehrere Tage... Der Akku hält immer noch 1,5 Stunden von den ursprünglichen 3,5. Damit kann ich gut leben.

    Ciao
    Napfekarl
     
  20. ident-i-fix

    ident-i-fix Feels good

    Echter Macianer, hhm? :cool:
    Freut mich das ich hier noch jemanden getroffen habe der schon bei der Vorstellung des 17er PowerBooks sich in das Teil verguckt hat. Bis auf das Akku-Dilemma bin ich sehr, sehr zufrieden. Das beste PowerBook, welches ich je hatte.
    Mache mittlerweile kaum noch was auf dem heimischen Cube (schade eigentlich) und arbeite sogar ungern an meinem DualQS in der Firma. Seit dem Alu bin lebe ich wirklich den Digital Lifestyle.

    @napfekarl
    "Genau das habe ich nie gemacht. Habe mein TiBook seit 02/2001. Es wurde in den ersten drei Jahren täglich genutzt. Morgens ausgepackt, gearbeitet bis der Akku leer war…"

    Wie gesagt. Es ist nicht mein erstes (und letztes) PowerBook. Habe da also Erfahrung (ca. 10 Jahre). Denke die Lade<>Entlade Geschichte ist eine unendliche und es lässt sich darüber herrlich diskutieren.
    Ich habe teilweise bei meinen PowerBooks die offiziellen Richtlinien von Apple befolgt (haargenau!) und dann einfach wie du es "praktisch" gehandhabt. Welcher Weg nun genau der Bessere zur Akku-Pflege ist? ICH kann es dir nicht sagen.

    Aber mal unter uns… ist es nicht so das wir die Akkus einfach wie Bleistifte verwenden sollten (dürfen, können)?
    Machst du dir Gedanken bei der Benutzung eines Bleistiftes, Fahrrades etc.?
    Sicherlich will ich hier nicht Apple mit Birnen vergleichen ;)
    Aber ich möchte mich um die Energieversorgung auf nem Apple PowerBook sowenig kümmern wie um die ganzen Hintergrund Prozesse in X. Schön das diese ihre Arbeit machen, aber ich möchte mich NICHT um die Technik kümmern, sondern auf das konzentrieren, was ich gerade mit dem PowerBook mache. Oder?
     

Diese Seite empfehlen