Akkuleistung nach Umbau auf SSD

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Matt75, 15. Mai 2010.

  1. Matt75

    Matt75 New Member

    Hallo in die Runde.

    Nachdem ich mein MBP (2007er (LED) / 2,2gHz / 4GB / 10.6.3) vor ein paar Tagen von der serienmäßigen Hitachi Festplatte auf eine G.SKILL TITAN - SSD umgerüstet habe, kommt es mir so vor als wäre die Akkuleistung enorm gesunken (gefühlt um 50%).

    SMC Reset hat nichts gebracht. Und am Akku kann's eigentlich auch nicht liegen - ist gerade mal 2 Monate alt.

    Sollte eine SSD Platte nicht eher weniger Strom oder zumindest vergleichbar viel Strom verbrauchen?
    Oder muss ich noch mal von der SnowLeopard-DVD irgendwelche Elemente nachinstallieren, die sich speziell an Geräte mit SSD wenden?

    Wer hat eine gute Idee od. ähnliche Erfahrungen gemacht?
    Bin für jeden Rat dankbar...

    Lg,
    Mathias

    p.s.:
    Da die Frage bestimmt kommen wird: Ja, die Performancesteigerung durch die SSD ist enorm! Zumindest fühlt sich alles deutlich schneller an - komplettes Hochfahren inkl. automatischem iCal-Start dauert gerade mal 23 Sekunden, Programm öffnen deutlich schneller...
     
  2. DominoXML

    DominoXML New Member

    Hallo,

    wenn die Platte / SSD nicht 100% kompatibel zur Firmware des Macs ist gibt es Probleme mit dem Ruhezustand. In diesem Fall wird der Akku deutlich schneller leer gesaugt.

    Mit diesem Befehl kannst Du den aktuellen Modus auslesen:

    pmset -g | grep hibernatemode

    Anbei die möglichen Einstellungen (aus der Hilfe):

    0 - Old style sleep mode, with RAM powered on while sleeping, safe sleep disabled, and super-fast wake.

    1 - Hibernation mode, with RAM contents written to disk, system totally shut down while “sleeping,” and slower wake up, due to reading the contents of RAM off the hard drive.

    3 - The default mode on machines introduced since about fall 2005. RAM is powered on while sleeping, but RAM contents are also written to disk before sleeping. In the event of total power loss, the system enters hibernation mode automatically.

    5 - This is the same as mode 1, but it’s for those using secure virtual memory (in System Preferences -> Security).

    7 - This is the same as mode 3, but it’s for those using secure virtual memory.


    Es gibt die Möglichkeit den Energie sparenden Hypernate Mode mittels Terminal zu aktivieren:

    z.B. sudo pmset -a hibernatemode 1

    Wenn Du den Modus wechselst solltest Du zur Sicherheit ein u.U, bereits angelegtes "Sleep-Image" löschen.

    cd /var/vm
    sudo rm sleepimage

    Wenn die Firmware nicht so recht aufeinander paßt ergibt sich der Nachteil, daß Du dein Book u.U. nicht mit der Maus/Tastatur/Trackpad aufwecken kannst.
    Dies erfolgt dann durch einen kurzen Druck auf den Power-Schalter.

    Alternativ gibt es Tools wie SmartSleep: http://www.jinx.de/SmartSleep.html
    Habe es noch nicht getestet, scheint aber ein Frontend mit ein paar netten Zusatzfunktionen für oben genannte Terminal Kommandos zu sein.

    Besser wäre es natürlich wenn ein entsprechendes Firmware-Update von Apple oder G.Skill das Problem beheben würde.

    LG

    Volker
     
  3. Matt75

    Matt75 New Member

    Danke für die Antwort, Volker.

    Prinzipiell hatte ich mir das ein wenig "einfacher" vorgestellt :)

    Inwiefern die Firmware passt od. nicht, ist natürlich schwer rauszubekommen.
    Immerhin kommt die Platte schon mal aus einen MacBookPro... nur halt aus einem neuerem Modell.

    Ich werd wohl nochmal ein bisschen das Thema Firmware recherieren und ansonsten mal das SleepSmart genauer anschauen... da kann ich wohl weniger kaputtmachen als wenn ich mich ans Terminal rantraue :)

    Lg,
    M
     

Diese Seite empfehlen