aktuelles OSX - nur Probleme ?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Andreas Walther, 29. April 2003.

  1. Andreas Walther

    Andreas Walther New Member

    Hallo Leute,

    seit dem ich auf die aktuelle OSX-Version upgedatet habe, treten bei mir nur noch Probleme auf.
    Unreal Tournament lässt sich unter OSX nicht mehr spielen, ich kann aus einem Programm heraus nicht mehr drucken (das Programm wird beendet) und ich kann eine Datei nicht mehr vom Schreibtisch löschen( auch nicht als root).
    Hat jemand ähnliche Erfahrungen?
     
  2. meisterleise

    meisterleise Active Member

    Da bist du doch noch gut dran! Mei X läuft gar nicht mehr, seit ich das update ausgeführt habe (System fährt nicht mehr hoch).

    Grundsätzlich habe ich das dumpfe gefühl, dass die OS-X updates uns jetzt jedes Mal mehr ärger machen werden (was die Kompatibilität zu den Programmen betrifft) als das unter OS 9 der Fall war&
     
  3. Andreas Walther

    Andreas Walther New Member

    Eigentlich hatte ich bisher noch keine Probleme.
    Aber seit diesem Update ....

    Mein Rechner:
    eMac 700 MHz, 512 MB, Combo
     
  4. Georg Kida

    Georg Kida New Member

    Hallo

    nach meiner Meinung sind Deine Probleme
    von Dir selbst erzeugt und liegt keinesfalls
    dem Update 10.2.5 anzulasten.

    Gruß
    Georg
     
  5. Tsujoshi

    Tsujoshi New Member

    Oft sitzt das Problem vor dem Rechner...

    Ergänzung: Natürlich will ich hier niemanden beleidigen. ich sitze schließlich auch vor meinem Rechner...
    Allerdings darf man sich nicht wundern, wenn man irgendwelche OpenSource-Freeware etc. installiert, daß das System unter Umständen rumzickt. Bei mir läuft alles einwandfrei.
     
  6. Marks.

    Marks. New Member

    Das ist ja wohl ein bisschen derbe, oder? Wie war das z.B. mit dem Update auf X.2.4, und hinterher musste man umständlich die Spracheinstellungen korrigieren? Das Update auf X.2.5 hat bei mir einwandfrei gearbeitet, aber den Sprung von 2.3 auf 2.4 hatte ich auch manches Mal bereut.
     
  7. jonez

    jonez New Member

    das ist ein beleidigend gesagt! ein computer ist zu komplex, um ursachen auf eine einzige quelle zu reduzieren. natürlich hast du manchmal recht...
     
  8. Andreas Walther

    Andreas Walther New Member

    Das Problem liegt mit Sicherheit nicht bei mir, denn ich verwende die gleiche Software wie vorher.
    Und ausserdem finde ich Deinen Ton ziemlich unverschämt.
    Wenn Du Dich nicht benehmen kannst, hast Du in einem solchen Forum meiner Meinung nach nichts zu suchen.
     
  9. MacMock

    MacMock New Member

    Also, alle Probleme die ich bisher bei den OS X Updates, sowohl unter 10.1., als auch unter 10.2. hatte, kann ich heute auf eigene Fehler zurückführen.

    Das fängt beim verschieben von Dateien in /Library oder gar /system/Library an und geht bis dahin, einfach die Installationsanweisungen zu misachten. Und schließlich darf man nicht vergessen alle die Treiber wieder zu installieren, die von der Installationroutine aus guten Gründen gelöscht wurden.

    Ich kann mir jedenfalls die Einstellung, das ich etwas nicht gewesen bin, sowohl beruflich als auch privat am Rechner nicht leisten. Machmal ist das was man getan hat auch einfach das fehlende Nachdenken vorher. Mir ist das jedenfalls schon passiert. Es gibt aber offenbar Leute denen das nicht passieren kann.
     
  10. Andreas Walther

    Andreas Walther New Member

    Da hast Du wohl recht, das es passieren aknn. Da schliesse ich mich definitiv nicht aus, aber das System lief ja einwandfrei. Bis nach dem Update ...
    Ich suche hier ja auch keinen Schuldigen oder beschwere mich über das OS, ich wollte lediglich einen Tip!!!
    Jungs, beruhigt Euch wieder, das ist ja eine explosive Stimmung hier.
    Ich liebe meinen Mac und wollte nur Hilfe !!!
     
  11. batsch

    batsch New Member

    Downgrade auf 10.2. oder 10.2.3.

    Bei der 7er Systemorgie war das auch die einzige Lösung: zurück zu 7.1 oder 7.5.3.

    Wenn sich bei 10.2.4. die Uhrzeit nach jedem Start zurückstellt, ist es in der Tat eine Unverschämtheit, den Benutzer dafür verantwortlich zu machen.
     
  12. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Kein Schmerzen mit X.2.5 auf 3 Macs.
     
  13. beschneider

    beschneider New Member

    Mann, Ihr macht mir ja Freude mit Eurer giftelei.
    Ich bin im Moment bei 10.2.4 auf einem iMac G4/800 und wenn ich die Beiträge in den Foren zum Update 10.2.5 lese, getraue ich mich gar nicht, das Update zu installieren. Ist es nun so schlimm oder nicht???
     
  14. dabinjo

    dabinjo New Member

    Will nich nörgeln oder sowas.ABER : )ich bin sicher die Fehler von beiden Seiten aus kommen. Meinerseits habe ich das Problem das 10.2.5 nicht mehr runterfährt geschweigedenn neustartet. Müsste eigentlich an mir liegen , weiß aber nich warum. Also falls jemand in diesem Forum ( unter diesem Topick) sich mit problemlösungen auskennt und gewisse Fehler nicht auf mich schiebt( was ich sowieso schon weiß ) dann wäre ich sehr dankbar.

    mit sonnigen grüßen
     
  15. Multiuser

    Multiuser New Member

    Irgendwann mal das System jungfräulich draufgespielt, später Root aktiviert und 10.2.5 als Benutzer-Admin upgedatet?
    Mir sind auch Fehler unterlaufen. Darauf bin ich jetzt erst gekommen. Das äußert sich so: Alle Proggies, die ich als Root installiert habe, auch die, als noch kein root aktiviert war, können alle Benutzer mit Adminrechten starten. Aber: alle Proggies die Benutzer mit Admin-Rechten installiert haben, lassen sich nur von diesen benutzen. Gemerkt hab ichs u.a. mit MacJanitor, der sich als Root nicht starten lies. Den hab ich mal irgendwann als User upgedatet. Daraufhin hab ich mal die vielen Proggies getestet, die ich mit der Zeit draufgespielt habe. Da hab ich das festgestellt. Seither achte ich drauf, alles als Root und nicht als Admin zu installieren. Hab auch das Gefühl, daß die Root-Installs anschließend schneller sind.
     
  16. dabinjo

    dabinjo New Member

    Ich aheb root generell immer aus.Daran kanns also nich liegen
     
  17. Atarimaster

    Atarimaster Member

    > Allerdings darf man sich nicht wundern, wenn man
    > irgendwelche OpenSource-Freeware etc. installiert,
    > daß das System unter Umständen rumzickt.

    Öhöm.
    Das impliziert ja, dass Freeware, ob OpenSource oder nicht, besonders schädlich für das System ist, was absolut nicht meiner Erfahrung entspricht: Es ist doch wohl eher eine "Angewohnheit" von kommerzieller Software (natürlich auch da nur _manche_), sich tief ins System einzugraben.

    Und oft ist die "programmiertechnische Qualität" von Freeware mitnichten geringer als die von kommerzieller Software.

    Deinen Einwurf kann ich also ganz und gar nicht nachvollziehen.

    Atarimaster
     
  18. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Zum Druckproblem:

    Welches App macht dieses Problem.

    Hast Du die Konsole aktiviert, damit wir mal den Crash.log lesen können ?
     
  19. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    Bei mir ging nach dem Update auf 10.2.4 die Firewall nicht mehr.
    Ich konnte den Fehler auch durch Neuinstallation nicht beheben.
    Ansonsten haben die Updates problemlos gefunzt.
     
  20. Andreas Walther

    Andreas Walther New Member

    Das Druckproblem besteht generell, z.B. Apple Works, Microsoft Office, Vorschau

    Das Programm beendet sich sofort, wenn ich drucken will.
     

Diese Seite empfehlen