Alles ein bisschen laam...

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von felix2k, 22. Mai 2003.

  1. felix2k

    felix2k New Member

    Hallo!

    Habe ein iBook G3 800Mhz, 640MB RAM und Mac OS X.2.6.
    Mir kommt aufeinmal alles so ein bisschen laam vor. Surfe eigentlich nur, höre Online Radio und schreibe mails.
    Doch öfters kommt mal dieser bunte Ball und dreht sich ewigkeiten, wenn ich zb. den IE öffnen will.
    Es ist einfach alles ein bisschen langsamer geworden.

    Gibt es für Mac OS nicht auch sowas, wie "Defrag" unter Windows.
    Oder wie kann ich wieder mehr Speed bekommen?
     
  2. macNick

    macNick Rückkehrer

    In solchen Fällen solltest Du mal dein iBook über nacht laufen lassen, da werden nämlich sog. "Cronjobs" automatisch ausgeführt und unnötiger Systemmüll gelöscht.
    Das UNIX-Erbe von OS X erwartet nämlich einen rund um die Uhr laufenden Rechner, was viele Privat-User ja eigentlich nicht machen.

    Es gibt auch eine Freeware namens MacJanitor (--> versiontracker.com), die das zu jedem beliebigen Zeitpunkt auf Knopdruck erledigt. Das sollte man ab und zu machen, wenn der Mac nachts schlafen soll.

    P.S.: Der IE ist auch nicht gerade eine Rakete...
     
  3. Defragmentierung ist für Mac OS unnötig.
    Als Alternative zu IE kannst du Safari oder Navigator nehmen.
    Ich habe das Gleiche iBook, kenne aber das Problem so nicht. IE benutze ich zwar nicht. Hast du schon mal dein System gescheckt. Betrifft das nur IE oder auch andere Applikationen?
     
  4. felix2k

    felix2k New Member

    Hallo! Danke für die Antworten. Werde mal das Proramm MacJanitor ausprobieren.

    Und zb. wollte ich QuickTime öffnen, da brauchte es über 2min, bis Quicktime endlich bereit war...
     
  5. Nein, das ist nicht normal. Mit Macjanitor lässt sich das nicht beheben. Du musst einmal ein fsck machen. Wie man das macht, steht hier des öfteren.
     

Diese Seite empfehlen