alles von altem auf neuen Mac, mails fehlen

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von ©®!, 20. August 2014.

  1. ©®!

    ©®! New Member

    Akuten Morgen!

    Gestern hab ich mein neues MBP bekommen und, automatisch, mit der Time Machine neu bespielt. Soweit erkennbar sind alle Programme, Einstellungen und Daten übernommen, einzig die mails (apple mail) fehlen. Die Ordnerstruktur des mails-Programms ist vorhanden, alle Ordner sind leer.
    Was müsste ich einstellen, um auch die Post richtig kopiert zu bekommen?
    Übertrage ich den Inhalt der Ordner nun besser einzeln?

    Danke herzlich!
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Die Mail-Postfächer befinden sich in der Benutzer-Library im Verzeichnis "Mail => V2 => Dein Mail-Account".
    Wie hast du die Daten vom BackUp zurückgespielt, per Migrations-Assistent oder per Restore? Ersters wäre bei einem neuen Book der richtige Ansatz gewesen. Beim Migrieren der Bnutzeraccounts werden normalerweise auch die Mails importiert.

    MACaerer
     
  3. ©®!

    ©®! New Member

    Hi MACaerer!

    Danke für die Antwort. Hmm, das wird der Assistent gewesen sein, hat sich aber gar nicht so genannt. Ich hab das neue ausgepackt, eingeschaltet und die Frage "von Time Machine?" mit JA beantwortet. Viel mehr war nicht, nach zweieinhalb Stunden wars fertig, bis auf die mails eben.
    Seltsam find ich, dass die alte Ordner-Struktur korrekt ist, nur eben alles leer.

    lg
     
  4. MacS

    MacS Active Member

    Dann kopiere doch den Mail-Ordner vom aten zum neuen Rechner an die gleiche Stelle! Wenn alter und neuer Rechner das gleiches System haben, ist Namen und Ort des Ordners gleich. Bei älteren Versionen von Mail kann es schon zu Problemen führen, weil dort der Ordnername eines Unterordners, in der die Mails sind, geändert wurde.

    Mit IMAP-Konten wäre das Problem nicht.
     
  5. MACaerer

    MACaerer Active Member

    @©®!
    Wenn man einen neuen Mac in Betrieb nimmt ist es meiner Meinung nach nicht sinnvoll einfach ein vorhandenes BackUp auf das Bootlaufwerk durch ein komplettes Restore zu übernehmen. Vielmehr sollte man das bereits vorinstallierte System fertig installieren (anlegen eines Benutzerkontos). Damit hat man dann ein System, das für den neuen Mac optimal eingerichtet ist. Anschließend kann man die alten Benutzerdaten und Programme aus dem Backup migrieren. Dazu ist der Migrations-Assistent (Dienstprogramme) das Mittel der Wahl. Mit dem MA hat man wesentlich subtilere Möglichkeiten um auszuwählen was alles auf den neuen Mac soll, während es beim Restore nur alles oder nichts gibt. Vor allem sollte man darauf verzichten den ganzen Schrott in den beiden System-Librarys zu übernehmen, der sich im Lauf der Jahre angesammelt hat.

    MACaerer
     
  6. MacS

    MacS Active Member

    Das war auch mein erster Gedanke! Hätte das so nie gemacht, denn so kann man sich auch Probleme wie pltzllich lahmender Rechner oder Programme starten nicht mehr, einhandeln. Und nicht zu vergessen die unzähligen verwaisten Dateien, die man so mitschleppt. Gerade beim Wechsel auf einen neuen Rechner bietet es sich an, etwas mehr Mühe zu geben und alle Softwarepakete neu zu installieren. Die mit der Software entstandenen Dokumente dann an gleicher Stelle auf den neuen Rechner kopieren. Schritt für Schritt so den Rechner einrichten. Solange einem der alte Rechner zur Verfügung steht und mit in das lokale Netz eingebunden ist, kann man notfalls beide Rechner benutzen, bis der Übergang vollzogen ist. Das muss ja nicht in 2 Stunden passieren, da kann man sich auch mal ein oder 2 Wochen Zeit lassen.
     
  7. ©®!

    ©®! New Member

    hey Leute, ich geb Euch da natürlich vollkommen Recht und das war auch gar nicht so geplant sondern ist mir passiert.

    Tatsächlich hab ich derzeit extrem wenig Zeit und war auch deshalb etwas unaufmerksam. Ich hab geglaubt, dass da der Assistent startet und dann hätt ich schon Schritt für Schritt ....
    So war mit einmal "Jabitte" gleich alles gemacht.

    Ich hätt auch gern den "Schrott" weg gehabt, allerdings kann ich gar nicht beurteilen, was alles Schrott ist und was nicht.

    Wenn ich jetzt den Weg neu gehen will, wie geh ich am besten vor? Kann ich einfach das alte MBP wieder per WLAN nehmen und (wie?) das neue neu starten?

    thxx!
     
  8. MacS

    MacS Active Member

    Das kann auch keiner, deswegen geht man halt auch so vor, wie ich beschrieben habe: Programm installieren und nur die von dir erstellen Nutzerdaten/ Dokumente kopieren, dann nächstes Programm usw.
    Vergiss es, zu spät! Du müsstest über die Recovery-Partition das System neu laden und installieren mit der Option, vorher die Platte zu löschen. Dann bist du wieder da, wo du beim ersten Einschalten warst.
     
  9. ©®!

    ©®! New Member

    danke trotzdem!
     

Diese Seite empfehlen