allianz apple und microsoft und danach?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von SRALPH, 22. Februar 2002.

  1. SRALPH

    SRALPH New Member

    hier ist der link: http://news.com.com/2100-1001-842879.html
    gleichzeitig werden die machenschaften von billy sichtbar,vielleicht verschwinden dann endlich der ie und oe!
    für ie fürde ich sehr gern omniweb als standardbrowser für mac os x sehen und für oe gibt es mail von apple!
    für sämtliche andere produkte (sprich word,exel gibt es für mac os x einige alternativen!!!!)

    RALPH

    p.s.: die offene diskussion kann beginnen :))
     
  2. Kevin

    Kevin New Member

    Von mir aus kann M$ verschwinden. Aber nur von mir aus ;-)
     
  3. SRALPH

    SRALPH New Member

    s stuff weiter empfehlen würde,aber meinanliegen ist es nicht,dass ms verschwindet,sondern seine politik gegenüber den usern ändert!
    meiner meinung nach kann es ruhig drei oder vier verschiedene betriebssystem (windows,mac os x,linux und beos) geben,aber das hauptziel sollte jeder firma sein,den user nicht zu bevormunden und so lange billy's mannschaft dies macht,so lange werde ich jeden (egal ob pc- oder mac-user) mit seiner ignoranz gegenüber alternativen konfrontieren!

    RALPH
     
  4. Wuschelkopf

    Wuschelkopf New Member

    Ob Microsoft da ist oder nicht, ist mir eh egal. Ich benutze Netscape aus alter Überzeugung, ich bin halt seit 6 Jahren im Internet dabei, und Netscape liegt mir einfach am Herzen. Mailclient -- früher Eudora (wobei mir die Jahresstatistik immer Spaß bereitet hat), jetzt Apple Mail unter OS X, weil schnell und unkompliziert.

    Meine Texte tippe ich im einfachen Texteditor, wozu da noch über den Sinn und Unsinn von MS-Word zu diskutieren ;-) Excel? Kaufmännische Berechnungen? Nie gemacht. In diesem Sinne --- ;-)

    Standard ist immer schlecht. Viel besser wäre es, den Menschen bei der Installation zu fragen, was er nun haben möchte, und von mir aus IE, Netscape, Omniweb, Opera und sonstwas zur Auswahl anbieten.

    P.S. ohne Bevormundung kein Profit. ein großes Unternehmen wie Microsoft kann einfach nicht gerecht sein, in dieser Hinsicht.
     
  5. SRALPH

    SRALPH New Member

    Standard ist immer schlecht. Viel besser wäre es, den Menschen bei der Installation zu fragen, was er nun haben möchte, und von mir aus IE, Netscape, Omniweb, Opera und sonstwas zur Auswahl anbieten.....

    das schafft nicht mal apple,leider...aber dies wäre der richtige ansatz.

    hoffen wir mal,dass billy einen ordentlichen denkzettel bei seinem kartellverfahren und bei seinen anderen gerichtsurteilen bekommt,dass problem ist nur,dass microsoft einfach zu viel bares in seiner kasse hat!

    RALPH
     
  6. virtualex

    virtualex New Member

    Nicht daß ihr denkt ich wär "vom andern (Copmputer-)Ufer", aber als Jemand, der Webseiten entwirft und produziert ist mir Netscape leider ein Dorn im Auge geworden. IE wird nun mal von so viel mehr Menschen benutzt und die Kunden erwarten, daß ihre Website darin 100%ig läuft. Als alter Netscape-Fan versuche ich immer die Site so anzulegen, daß sie auch darin gut aussieht... manchmal fliegen mir dabei die Stylesheets um die Ohren, daß es nur so rauscht.

    Von daher fänd ich es okay, wenn Netscape sich ein wenig am IE orientieren würde (Schriftgrößen und Scrollbars z.B.)... heißt ja nicht, daß man dabei allzu viel an Eigenständigkeit einbüßen muß.
     
  7. jtrex

    jtrex New Member

    Bin überzeugter iCab user obwohl der Browser noch ein paar macken hat. Genauso wie Apple Mail die sollen sich mal anschrengen damit das Programm besser läuft! Und Mono wie Oligopole sind schlecht für die Wirtschaft, also wir brauchen noch mehr Betriebssyteme.
     
  8. SRALPH

    SRALPH New Member

    studierst du etwas wirtschaftsmässiges?

    auch ich bin icab-user unter mac os x,aber seit dem ich omniweb kennengelernt habe,bin ich immer mehr mit diesem unterwegs,obwohl er auch nicht ausgereift ist!
    aber ich habe alexander clauss schon verbesserungswünsche geschrieben,weil ich einige dinge einfach gut finde und er bei mir auch nur 4,4mb!!!!! benötigt,nicht wie ie mit 14,9mb oder omniweb mit sogar 22,4mb?????
    ich wünsche mir nur,dass icab immer so schlank bleibt und trotzdem den luxus von cocoa bietet.

    RALPH
     
  9. SRALPH

    SRALPH New Member

    Nicht daß ihr denkt ich wär "vom andern (Copmputer-)Ufer".... wäre aber kein problem ;))

    genau diese fixierung auf ie macht es billy so einfach seine standards überall,und wenn es sogar bei apple im system ist (und daraum geht es ja auch in diesem o.g. beitrag)zu verbreiten und wenn billy keine lust mehr auf apple am ende diesen jahres hat,dann wird einfach der support für die mac-abteilung bei microsoft gekanzelt,wenn interessieren die "paar" mac-user,wenn eigentlich?
    wenn apple bis zum ende diesen jahres ein sehr gutes mac os x vorlegt,dann hinweg mit der allianz,die uns mac-usern nur nachteile bringt und eine gewisse bevormundung wie für die pc-user alltäglich endlich beseitigt!

    RALPH
     
  10. kawi

    kawi Revolution 666

    > Als alter Netscape-Fan versuche ich immer die Site so anzulegen,
    > daß sie auch darin gut aussieht... manchmal fliegen mir dabei die
    > Stylesheets um die Ohren, daß es nur so rauscht.

    > Von daher fänd ich es okay, wenn Netscape sich ein wenig am IE
    > orientieren würde (Schriftgrößen und Scrollbars z.B.)... heißt ja nicht,
    > daß man dabei allzu viel an Eigenständigkeit einbüßen muß.

    Ich denke das hat in erster Linie nix mit "am IE orientieren" zu tun, oder allein damit das "alles auf IE optimiert ist" sondern eher damit das netscape in den letzten Jahren TATSÄCHLICH das schlechtere Produkt PROGRAMMIERT hat. die style sheet implementierung ist mehr als oberflächlich, die Tabellendefinition ist grottig. Seit der IE 4 Version auf dem PC hat M$ auch tatsächlich das bessere Produkt abgeliefert, während bei netscape der große Schlendrian eingekehrt ist und der Browser EINDEUTIGE HTML Standards einfach so interpretiert wie es ihm passt, aber nicht so wie es ein (selbst sauber geschriebener!) Code vorgibt. Erst ab 6.1 ist da ein bisschen mehr Konstanz eingekehrt. Brauch sich also nicht am IE orientieren, sondern da sollten sich ein paar Programmierer lediglich hinsetzen und das teil ordentlich zu schreiben. Ich meine die letzten Versionen versprechen ja zum Teil wieder etwas besserung. Aber es ist himmelschreiend zu glauben Netscape hätte seine Marktherrschaft NUR wegen dem M$ Monopol verloren. Wer sämtliche mehr bug als alles andere haltigen 4.XX Versionen auf der WIN Plattform mit den in der Zwischenzeit dort verfügbaren IE 4, 5, 5.5 vergleicht hat den Eindruck bei Netscape hätte man plötzlich die Lust verloren eine gute Software zu schreiben.
    Jetzt ist das gejammer groß... aber wundern müssen die sich nicht das sie dem IE jetzt hinterherhecheln
     
  11. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    ich kapiere nicht, wieso m$ den mac-usern nur nachteile bringt. warum? weil office x die mit abstand beste office-version ist, die jemals auf dem mac gemacht wurde? weil die mac-user den ie nutzen können und damit auch websites erreichen können, die mit anderen browsern nicht funktionieren?
    der ie ist einfach immer noch der beste browser, auch unter x, klar nutze ich auch desöfteren mal die alternativen, aber: netscape ist mir immer noch zu lahm und überladen mit features, die ich nicht brauche. omniweb sieht toll aus - basta. ist zwar schön und gut, daß die omnigroup ihr produkt in cocoa entworfen hat, aber das macht es nicht besser.
    die leute, die mit anderen plattformen dokumente austauschen wollen legen eben wert auf office - denn es hat die meiste verbreitung. da interessiert es auch keinen, daß apple works auch ein ganz nettes programm ist - office ist im arbeitsleben standard, und inkompatibilitäten kann sich keiner leisten, der am rechner geld verdient.
    genauso gut könnte man gegen adobe und photoshop meckern - auch hier ein fast-monopol-stellung. aber warum macht es keiner? weil hier alle wissen, daß photoshop einfach die killer-applikation ist, an der man nicht vorbeikommt.
    ich mag microsoft nicht, weil sie schreckliche betriebssysteme verbrochen haben und auf dem sektor alle anderen hinter sich gelassen haben - mit recht fragwürdigen mitteln manchmal. das ändert aber nichts daran, daß diese firma viel erreicht hat - in erster linie weil apple zu arrogant und zu lahmarschig war - und sich verschiedene produkte als standard durchgesetzt haben. und genau diese produkte braucht die mac-plattform, um nicht an der entwicklung der computerindustrie vorbei zu existieren und wieder mal als völlig inkompatibel zu gelten.
     
  12. boedecker

    boedecker New Member

    Ich würde mir nie einen Windows Rechner kaufen weil: Es gibt keinen Grund. Mein imac kann (fast) alle Formate öffnen. Ok, den einen oder anderen Virus nicht aber damit kann ich leben. Für die meisten Compuer User ist es wichtig wieviele Games es gibt. Also ich kenne keinen Win User der nicht vom Fight Simulator schwärmt. Im Büro arbeite ich in einem Win Netzwerk und kann auf meine iDisk zugreifen. Ein plus für Herrn Gates. Nur für verschiedene Arbeiten werde ich meinen iMac ins Büro schleppen müssen da die Arbeitsabläufe unter Windows sehr kompliziert sind.
    boedecker
     

Diese Seite empfehlen