Als ich heute früh an der Tankstelle war…

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von juenger_gutenberg, 20. Juli 2006.

  1. juenger_gutenberg

    juenger_gutenberg Active Member

    … habe ich das gesehen und wieder mal an der Intelligenz der Deutschen gezweifelt. :biggrin:
     

    Anhänge:

  2. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

  3. Titanium

    Titanium New Member

    ich würde gerne was sagen, aber mir fehlen die worte
     
  4. Hellcat

    Hellcat New Member

    tja..... :cool:
     
  5. juenger_gutenberg

    juenger_gutenberg Active Member

    @danilatore
    Mach doch mal im Rheinland den Kühlschrank für mich auf, hier in FfM ists so heiß :biggrin: :cool:
     
  6. Titanium

    Titanium New Member

    ein geöffneter kühlschrank produziert wärme, da er energie durch die steckdose dem system hinzuführt.

    sorry, konnte ich mir nicht verkneifen ;)
     
  7. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Ich habe heute Nacht kurz vor halb 3 die größte Sternschnuppe meines Lebens gesehen. Ich vermute, daß diese größeren Meteoriten sich in die Erde bohren und sie nach Art einer Fußbodenheizung aufheizen. Das ist viel plausibler!

    :augenring
     
  8. juenger_gutenberg

    juenger_gutenberg Active Member

    Auch eine schöne Theorie. Schreib das doch mal an Bild. Dann haben die wenigstens morgen wieder so eine tolle Schlagzeile :biggrin:
     
  9. sahomuzi

    sahomuzi New Member

    Vermutlich haben die kleinen grünen Marsmenschen den planetaren Ventilator abgeschaltet. Konnten die Stromrechnung nicht mehr bezahlen.
     
  10. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Hier steht, dass der Mars sich nähert und dass er immer noch näher kommt!
    Wie es die Österreicher sehen

    Wenn das stimmt, was BILD sagt, dass nämlich der Mars die Klimaanlage der Erde ist, dann werden wir bald erfrieren!
    Wie BILD es sieht
     
  11. pewe2000

    pewe2000 New Member

    >Planeten-Geologe Ulrich Köhler (43), DLR-Institut für Planetenforschung: „Seine Oberflächen-Temperatur beträgt –60 bis –80 Grad, an den Polen sogar bis –140 Grad.“ Es ist, als wäre der Erde die Klimaanlage weggenommen worden.<

    Einen größeren Schwachsinn habe ich selten gelesen.

    Wenn der Mars „dicht“ an der Erde ist, ist er ca. 56 Millionen km entfernt. Da spürt man richtig die Strahlungskälte und zieht unwillkürlich den Schal enger um den Hals.
     
  12. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

  13. Zerwi

    Zerwi Wiederhergestellt

    Was für ein Schwachsinn. Aber schlau gemacht: Den Zusammenhang zwischen der Oberflächentemperatur des Mars und unseren Termperaturen frickelt nur BILD hin. Der Oberflächengeologe gibt nur die Temperaturwerte zum Besten, mehr aber auch nicht. Aber so wirkt der Artikel streng wissenschaftlich. Und ab 23. Oktober wird es merklich kühler! Ja, klar doch!! Oh, Mann! AAAAAAAAAHHHHH!!!!! Menno, wieviele Leute glauben diesen Scheiß?????
     
  14. maiden

    maiden Lever duat us slav

    die Weichbirnen von Blöd werden immer irrer. Leider wollen ihnen auf ihrem Marsch in die totale Verblödung immer weniger Schwachköpfe folgen. Blöd verliert Leser.
     
  15. MK-P66

    MK-P66 Waschechter Applefan

    Leider viel viel mehr, als wir alle annehmen. Das erklärt auch manche Wahlergebnisse und noch mehr.

    Ich diskutiere grundsätzlich mit niemandem, der dieses Schmierblatt in den Flossen hält.

    Michael
     
  16. Energija

    Energija New Member

    das war 2003!!!
     
  17. Kar98

    Kar98 New Member

    "Macht es der Mars so heiß?" fragt "Bild" heute groß auf Seite 1 und wartet mit der hanebüchenen These auf, die gegenwärtigen Sommertemperaturen könnten damit zusammenhängen, "daß sich der Mars dieses Jahr so weit von der Erde entfernt wie nie". Angeblich stehen "Forscher vor einem Rätsel" und "diskutieren jetzt eine verblüffende These: Ist der Mars Schuld an der Hitze?"

    "Es ist, als wäre der Erde die Klimaanlage weggenommen worden", behauptet "Bild"-Redakteur Attila Albert und zitiert, wie zum Beweis, drei Wissenschaftler:

    * Ulrich Köhler vom DLR-Institut für Planetenforschung
    * Christian-Dietrich Schönwiese von der Uni Frankfurt
    * Gerhard Neukum von der FU Berlin

    Christian-Dietrich Schönwiese betont allerdings, er habe "Bild" ein kurzes Telefoninterview gegeben und "dabei gesagt, dass die gegenwärtige Hitzewelle nichts, aber auch gar nichts mit dem Mars oder anderen Planeten zu tun habe".

    Und Gerhard Neukum erklärt, er habe die "Bild"-Frage, ob die Planeten, insbesondere Mars, Einfluss auf das irdische Wetter hätten, "klar verneint".

    Bleibt Ulrich Köhler. Er wird in "Bild", wie er sagt, "korrekt" mit dem Satz zitiert, die Oberflächen-Temperatur des Mars betrage "–60 bis –80 Grad, an den Polen sogar bis –140 Grad". Allerdings, so fügt Köhler hinzu, sei im Gespräch mit "Bild" die Frage nach der Marswirkung aufs Erdwetter "gar nicht Gesprächsgegenstand gewesen". Hätte "Bild" ihn danach gefragt, hätte er geantwortet:

    "Das ist absoluter Quatsch."

    PS: http://bildblog.de/
     
  18. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Mal wieder ein wunderbarer Beleg für die Verlogenheit dieses Blattes und die Chuzpe, Wissenschaftlern Aussagen in den Mund zu legen, die diese nie gemacht haben und sie dennoch im Kollegenkreis der Lächerlichkeit preisgeben.

    Eigentlich wieder ein Fall für den Presserat. Was gut wäre – mal Strafen zu verhängen, die wirklich weh tun. Z.B. 1 Tag Erscheinungsverbot. Im Wiederholungsfall 3 Tage usw.

    Die würden sofort von Zensur faseln, obwohl ich die Pressefreiheit bisher noch nie so verstanden habe, daß man dreiste Lügen veröffentlichen darf.

    Übrigens habe ich dieses Blatt das letztemal ungefähr 1968 in der Hand gehalten. Und darauf bin ich stolz!
     
  19. resedit

    resedit Alles ist gut!

    Vorher bügeln, dann kommt die schwärze nicht so durch ;-)
     
  20. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Toll, du hast es gemerkt. Wäre interessant, wie Bild erklärt, dass das trotzdem einer der ganz heißen Sommer war, obwohl der Mars mit seinem Kühlaggregat uns ganz nah war. :)
     

Diese Seite empfehlen