alte Probleme, bislang ohne Lösung

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von frerk2000, 2. Juni 2003.

  1. frerk2000

    frerk2000 New Member

    Hallo,

    nochmals Frage zu meinen alten Problemen:

    1. Unerwünschte Interneteinwahl: Gibt es wirklich keine Lösung um die automatische Einwahl beim Start und später zu unterbinden ohne die Möglichkeit der Einwahl bei Bedarf zu deaktivieren?
    2. Wie lösche ich die Adressleiste in Safari, die viele früher gewählten Seiten gespeichert hat? Das ist wohl auch irentwie aus netscape, welches ich früher benutzte, übernommen worden.

    Gruss Frank
     
  2. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    ....was meinst du mit Adressleiste genau? Das was der Name bedeutet oder meinst du die Lesezeichenleiste?
    Wenn letztere gemeint: Menü Lesezeichen/ Alle Lesezeichen anzeigen
    dann nach gusto editieren :)

    GRuß R.
     
  3. deep_purple

    deep_purple New Member

    Hi!

    Was wählt sich denn unerwünscht ein? Sicherlich nicht Safari.
     
  4. frerk2000

    frerk2000 New Member

    Hallo,
    1. ich meine die Leiste in der man die url eingibt.
    Schreibe ich dort etwa www.a... erscheinen darunter viele URLs, die ich früher eingab und mit a beginnen.
    Komisch ist. das da Seiten dabei sind, die ich unter System 9. ... und mit Netscape eingab.
    Irgentwo sind diese Daten zentral gespeichert. Wo?

    2. Wenn ich wüsste wer oder was sich bei Start einwählt, wäre ich der Lösung nahe.
    Es ist nicht der Time-Server oder Update-Suche von QT, Acrobat oder Norton.
    Gibt es solche automatischen Suchroutinen auch bei Adobe oder Office bzw. bei Sharewareprogrammen?
    Ich benutze davon nur die wirklich üblichen.

    Gruss Frank
     
  5. SimDos

    SimDos New Member

    Hallo,

    zu 1.
    hast du es mal mit "verlauf loeschen" versucht?

    zu 2.
    kabel rausziehen? ;-)
    weiss nicht genau was du damit meinst...
     
  6. avw

    avw New Member


    Wenn Du die Frage schon einmal gestellt hast, wird Dir das schon geraten worden sein. Wenn nicht:

    Das sieht doch ganz nach einem Problem aus, bei dem Little Snitch sollte helfen können.

    Gruss
     
  7. maiden

    maiden Lever duat us slav

    Moin frerk.
    Wegen der unerwünschten Einwahl ins Internet: Installiere
    "Little snitch". Das Tool ist gut und weist Dich darauf hin, ob der Rechner, bzw, welches Programm sich ins Internet einwählen will. Da kannst Du dann auch festlegen ob das grundsätzlich erlaubt, einmal oder nie erlaubt werden soll.
     
  8. Ahnungsloser

    Ahnungsloser 24" ist nie zu groß

    Gehe zu Netzwerk Reiter PPP unter PPP Optionen
    "Bei Bedarf automatisch verbinden"

    Wenn das nicht ausgewählt ist müsste doch eine Fehlermeldung des betreffenden proggies kommen.
     
  9. frerk2000

    frerk2000 New Member

    was meinst Du mit Kabel rausziehen?
    Ich habe nix von Kabeln geschrieben.

    Gruss Frank
     
  10. SimDos

    SimDos New Member

    hallo frank,

    ich bin mal davon ausgegangen, dass du eine internetverbindung ueber ein kabel (also modem, pppoee, isdn, dsl oder was auch immer, aber kein wlan...) hast.

    und die sicherste methode, eine ungewollte einwahl zu verhindern, ist eben die verbindung physisch zu verhindern (jeder windoofs-benutzer mit seiner ganzen spyware wird dir ein liedchen davon singen koennen :p )

    aber ich ging auch eigentlich davon aus, dass du das nicht wirklich willst...
     
  11. frerk2000

    frerk2000 New Member

    Hallo,
    also Kabel rausziehen ist für mich dann keine Lösung.
    Dann lieber zwei clicks bis zum Internet.
    Ich habe jetzt probehalber litte sntich unstalliert und es bei den Voreinstellungen belassen.
    Die ungewollte Einwahl hat stattgefunden ohne das das Programm laut gab. Die Erlaubnis lagf ür folgende Programme vor: Safari, mail, IE, csmout, lookupd, nslookup, nmblookup, ntpd, ntpdate, sharityd, whois sowie für alle Programme bei bestimmten Kontakten.
    Wann immer ich jetzt eine der obengenannten, kryptischen Kürzel löschen möchte erhalte ich die Warnung, das die Systemfunktion leiden könnte.
    Sind diese Erlaubnisse notwendig?

    Gruss Frank
     
  12. SimDos

    SimDos New Member

    hm, ich kenne nicht alle prozesse, aber einige davon sind mir bekannt:

    - safari, mail, ie -> is klar WAS es ist, oder?

    - lookupd:
    The lookupd daemon acts as an information broker and cache. It is called by various routines in the System framework to find information about user accounts, groups, printers, e-mail aliases and distribution lists, computer names, and Internet addresses; and several other kinds of information. [...]

    das habe ich aus der entsprechenden manpage.
    ist also ne sinnvolle sache.

    - nslookup:
    Nslookup is a program to query Internet domain name servers. [...]

    hab ich auch aus manpages; es dient zur dns-abfrage - also zur umsetzung von internetadressen wie www.hotzenplotz.de zu 69.76.1.18 (nur so als beispiel). sehr wichtig!

    - nmblookup:
    nmblookup - NetBIOS over TCP/IP client used to lookup Net-BIOS names

    das dient zur suche/identifizierung von NICHT-appletalkfreigaben im LAN, also smb://-shares oder so. sehr sinnvoll, wenn man mal kein appletalk verwenden will/kann!

    - whois ist fuer die whois-abfrage gut (mach mal das apps/dienstprogs/netzwerkdienstprogramm auf... :). damit kann man inner datenbank nachschauen, wem eine internetadresse gehoert. nettes feature.

    zum rest kann ich nicht viel sagen.
    wenn du willst, check mal guuugel, aber ich wuerd mir an deiner stelle da mal keine sorgen machen.
    vergiss es einfach, und erfreu dich an einem system, was nicht nur die tollsten sachen kann, sondern vor dem man auch keine angst bzgl. spionage haben muss :)
     
  13. frerk2000

    frerk2000 New Member

    Hi,
    Danke für diese tolle Antwort.
    ich glaube, ich deaktiviere die automatische Einwahl und clicke zweimal.
    Schließlich weiss auch apple keine Lösung.

    Gruss Frank
     
  14. JoKA

    JoKA New Member

    Hallo zusammen,
    für frerks Problem suche ich auch schon eine Lösung, seitdem es Mac OS X gibt.
    Wenn selbst die Leute bei Apple keine Lösung finden, ist das ja echt peinlich.
    Um wenigstens die Wahl zu haben, ob sich der Mac von selbst verbindet, oder nur dann, wenn ich`s ihm befehle, habe ich die Netzwerk-Umgebung dupliziert und im Duplikat nur die Option "bei Bedarf automatisch verbinden" verändert. So kann man wenigstens schnell von manuell auf automatisch umschalten.
    Trotzdem ist das ganze sehr unkomfortabel, wenn man überlegt, dass Entourage sich unter Mac OS 9 zum Beispiel automatisch eingewählt und anschließend auch wieder die Verbindung gekappt hat. Ganz zu schweigen von Windows (Schande, aber ist so), wo die Verbindung sogar automatisch getrennt wird, wenn sie von keinem Programm mehr gebraucht wird.
    Wir als Mac-User lassen uns viel zu leicht mit diesem Mist abspeisen - Leuten mit Flatrate kann`s ja auch egal sein.
    Vielleicht finden sich ja noch mehr Leute, die sich an diesem unkomfortablen Handling stören.
    Wäre jedenfalls eine echte Verbesserung, wenn man sich bei Apple der Sache annehmen würde. Für den Panther ist`s ja wohl schon zu spät...
    Gruß aus Karlsruhe
    Joachim
     

Diese Seite empfehlen