Alter iMac Surrt - Monitor? Netztteil?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von _LnX_rooT_, 23. Februar 2003.

  1. _LnX_rooT_

    _LnX_rooT_ New Member

    Hallo!

    Ich habe mir einen Mac gekauft. Einen Imac (Nicht die neue Version, sondern der alte mit Röhrenbildschirm). Ich habe ihn in einem Kaufhaus gefunden - ein Vorführgerät. Na gut, im Prinzip bin ich begeistert, von diesem Computer, aber sofort als ich ihn bei mir zuhause das erste mal eingeschalten hab, ist mir irgendwie aufgefallen, dass die Kiste surrt wie nochmal was - Lauter als mein Gigaherz PC mit was weiss ich wievielen Lüftern. Das ist mir anscheinend bei dem Lärm im Kaufhaus nicht so aufgefallen, aber jetzt find ichs halt schon komisch, weil ich gedacht hätte, dass Apple Computer besonders leise sind (Weil ja möglichst wenig Lüfter)... Für mich hört sich das irgendwie Elektrisch an, also, auf jedenfall nicht mechanisch (wie z.b Geräusche der Lüfter,Festplatte oder CD Laufwerk). Und da ist mir spontan mal die Bildröhre eingefallen, oder das Netzteil. Weiss jmd. was es sonst sein könnte, oder woran es liegen könnte?

    Kann es sein, dass es am Falschen Stromkabel liegt: Der Verkäufer hat das Orginalkabel nicht gefunden, und hat mir einfach eins gegeben, dass gerade gepasst hat. Gibt es da unterschiede?

    Danke im Vorraus
    Ludwig Auer
     
  2. Luckylein

    Luckylein New Member

    Seit ich bei meinem Imac die Festplatte ausgetauscht haben, tritt bei mir das gleiche Problem auf. Die neue Platte ist nervig laut. Hat man bei Dir auch etwas am System geändert ? Ich kann mir nicht vorstellen dass es am Kabel liegt.
     
  3. _LnX_rooT_

    _LnX_rooT_ New Member

    Nein, bei mir wurde nichts geändert... Ich kann das Geräusch nicht so wirklich lokalisieren, weil eben alles so Eng zusammengepackt ist. Rein aus dem Bauch heraus hätte ich gesagt, dass es an der Bildröhre liegt. Wenn es wirklich an der Festplatte liegen sollte, dann müsste das Geräusch doch aufhören, wenn der Mac in den Ruhezustand schaltet, das tut es aber nicht.
     
  4. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Ein iMac G3 sollte flüsterleise sein. Du kannst mit dem Programm Apple System Profiler (zu erreichen über "Über diesen Mac" --> "Mehr Informationen") evtl. mal feststellen, was für eine Festplatte du hast. Ich vermute, dass deine nicht in Ordnung ist...
     
  5. Sky_D

    Sky_D New Member

    Horsch mal genau hin!

    Eventuell stammt das Geräusch nämlich aus den Lautsprechern! So war es bei mir, wenn ich das Gerät ausgemacht habe, kurz danach hat er angefangen zu "surren" - genauso, wenn der Netzstecker neu angschlossen wurde...

    Jedoch war der Grund für dieses Geräusch einer externer Stromlieferant: der CD-Brenner, welcher über FireWire angsclossen ist, hat noch einen "Kriechstrom" an den Mac weitergegeben, mit dem Ergebnis, dass die Laustsprecher angesprochen wurden!

    Ein Versuch ist es wert! Gruß Sky_D!
     
  6. _LnX_rooT_

    _LnX_rooT_ New Member

    Hi!

    Also ich habe jetz mal ein bisschen rumprobiert, und gemerkt, dass er doch ruhe gibt, wenn er sich im Ruhemodus befindet! Ich werde jetzt mal ausprobieren, dass ich in den Systemeinstellungen die Festplatte nie in den Ruhezustand schalten lasse, den Monitor aber schon. Wenn es dann surrt, dann ist es der Monitor (Richtig?)... Aber für diese Diagnose müsste ich wissen, was noch ausgeschalten wird, wenn er im Ruhezustand ist. Wenn es z.b wirklich an den Lautsprechern läge, und die würden auch ausgeschaltet werden, dann kann ich mir schonmal nichtmehr so sicher sein.... naja ich probier einfach mal ein bisschen aus!

    grüsse
    Ludwig
     
  7. _LnX_rooT_

    _LnX_rooT_ New Member

    Ich glaube jetzt auch dass es an der Festplatte liegt! Wenn der mac vom Ruhezustand aus startet, dann fängt das Surren so langsam wieder an, wie wenn eine festplatte langsam anfängt, sich wieder zu drehen... was soll ich machen? Giebt es eine Möglichkeit das Problem selbst zu beheben, oder sollte ich den Mac mal zurückbringen?

    Aber auf jedenfall ist es so nicht aktzeptabel, dass ist sowas von unangenehm...

    Ich werde jetzt mal die Hardware test CD einlegen, und schauen, was die sagt!

    Grüsse
    Ludwig
     
  8. heiki

    heiki New Member

    Moin,

    andere Platte einbauen (vieeel GB), aber vorher anhören!

    Ich hab in meinem alten iMac 350 inzwischen die dritte Platte, sie haben sich alle sehr verschieden angehört.

    Heike
     
  9. _LnX_rooT_

    _LnX_rooT_ New Member

    Mach ich eher nicht, sonst verfällt noch meine Garantie... und wenn es doch nicht an der Festplatte liegen sollte, dann nützt es mir auch nichts. Ich glaube die einzige Möglichkeit ist, ihn mal zurückzutragen! Wie kann eine Festplatte eigentlich anfangen so einen Lärm zu machen? Die Festplatte ist auf jeden Fall die, die von anfang an dabei war, und die ist ja leise... Da muss doch irgendwas wirklich kaputt sein.
     
  10. heiki

    heiki New Member

    Ja wunderbar!

    Laß sie Dir auf Garantie tauschen, ich mußte damals "gezwungenermaßen" von 6 auf 10 GB umsteigen, da es die alte Platte nicht mehr gab, beim zweiten Wechsel wurden es 20GB.

    Und solange Du Garantie hast, umso besser.

    Und nicht vergessen: Daten sichern!
    Meine Werkstatt war so freundlich und hat mir kostenlos alle Daten überspielt.

    Halt die Ohren Steif!

    Heike
     
  11. tarzaaan

    tarzaaan New Member

    Hallo Ludwig!

    Ich glaube wirklich nicht, daß es am Kabel liegt - und auch die Platte wird es - nach Deiner Beschreibung - wohl nicht sein.

    Um das Problem aber besser einkreisen zu können, wäre es nicht schlecht, genauere Informationen über die Modellreihe Deines iMacs zu haben: Ist es einer mit Schubladen- oder einer mit Slot-In-CD-Laufwerk? Welchen Prozessortakt hat der iMac (den kann man dem "Apple System Profiler" entnehmen).

    Ich könnte mir vorstellen, daß es tatsächlich auch der Lüfter (bei allen Schubladen-CD-iMacs ist einer drin!) sein könnte...

    Schönen Gruß, tarzaaan.
     
  12. boedecker

    boedecker New Member

    hi,
    es liegt 100 % tig an der Festplatte. Ich habe das gleiche Problem. Ob Du e reklamieren kannst, bin ich mir nicht sicher. Ich kenne einige iMacs die hören sich alle gleich an. Aber probiere ich wünsche dir viel Glück.
     
  13. _LnX_rooT_

    _LnX_rooT_ New Member

    Also ich habe einen Imac mit Slot In CD Laufwerk. Der Prozessor ist mit 500 Mhz getaktet, 128 Arbeitsspeicher, und eine ATI Rage 128 Pro oder Ultra mit 16 MB Ram. Daten Sichern ist überflüssig, ich hab nämlich noch keine (Hab den Mac erst seit ein paar Tagen). Wird der Lüfter ausgeschaltet, wenn sich der Mac im Ruhezustand befindet? Ich denke eher nicht, weil ja der Prozessor dann noch laufen muss. Aber es hört sich auf jedenfall nach etwas an, dass sich dreht, weil der Ton sich so langsam nach oben schraubt, wenn man den Imac einschaltet, Das Monitor ist während diesem Lauter werden allerdings schon an. Also der Lüfter, oder die Festplatte.

    Wie könnte das Pfeiffen eigentlich enstehen, durch irgendwelche unwuchten? Durch irgendwelche magnetischen Entladungen (Hmm??)? Oder schleift irgendwas da drinnen.

    Ich habe heute mal bei dem Laden angerufen (Hertie...) und der Typ hat mir schon gesagt, dass ich notfalls mein Geld wiederkriege, weil das bei diesem Computer wirklich nicht sein sollte. Und das ist bei weitem kein normales Computergeräusch... Das merkt man auf anhieb, das tut richtig weh im Ohr. Das können sie sich nicht leisten, mich da drauf sitzen zu lassen

    Es wäre natürlich super, wenn die ihn mir einfach reparieren würden, also ne neue Festplatte einbauen würden..

    Grüsse, und danke
    Ludwig

     
  14. Russe

    Russe New Member

  15. tarzaaan

    tarzaaan New Member

    Also, wenn der iMac ein altes Röhren-Modell ist und zudem ein Slot-In-Laufwerk hat, dann kann er keinen Lüfter haben. Das einzige was sich dann noch im Rechner befindet, was im Ruhezustand ausgehen und dann in der Art wie Du es beschreibst wieder angehen kann (außer dem CD-Laufwerk, was aber nicht angeht, wenn einfach keine CD drinliegt), ist die Festplatte (tut mir leid, da war mein Tip von vorhin wohl etwas voreilig - Deine Einschätzung mit dem Prozessor ist sicher richtig).

    Die Original-Festplatte in meinem iMac (233er noch mit Schubladen-CD) wurde mit der Zeit auch ziemlich laut (klang am Ende mehr wie eine Kreissäge) - das aber erst nach mehreren Jahren gebrauch. Habe mir daraufhin mal eine neue gegönnt - die hat nun (im Gegensatz zur originalen Platte) ein Flüssigkeitslager und ist dementsprechend kaum zu hören.

    Die Geräusche müssen also nicht unbedingt auf einen Defekt der Festplatte hindeuten - möglicherweise ist es auch "nur" ein "normales" Zeichen von Verschleiß - als Vorführmodell wird das Ding wohl auch ziemlich viel gelaufen sein...

    Daß Dich die Geräusche allerdings stören, kann ich auf jeden Fall verstehen - schließlich hat Apple die iMacs immer stolz als Superleise vertickt, und da kann man auch wirklich anderes erwarten...

    Vielleicht läßt sich ja Dein Händler darauf ein, Dir billig oder kostenlos eine größere/leisere (am besten mit Flüssigkeitslager! - die Seagate Barracuda IV z.B. haben immer ein solches) einzubauen - da wüßtest Du dann sicher auch, was Du hast...

    Gruß, tarzaaan.

    P.S. Mit dem Shareware-Kontrollfeld "Sleeper" (müßte es eigentlich bei/über www.versiontracker.com geben) kann man per Mausclick die Festplatte ausschalten - da könntest Du dann sehen, ob das Geräusch daraufhin weggeht, bzw. beim nächsten Plattenzugriff dann wiederauftaucht.
     

Diese Seite empfehlen