Alternativen zur Airportkarte

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von migo1000, 9. Mai 2005.

  1. migo1000

    migo1000 New Member

    Hi,

    ich möchte mit meinem iMac 400 Kontakt zu meinem eigenen WLAN-Router knüpfen.

    Eine Airportkarte habe ich noch, allerdings muss ich mir einen Adapter kaufen und einbauen. Und vor dem Einbauen scheue ich mich ein wenig.

    Ich habe da von Alternativen gehört. Ein Sender, der an USB angeschlossen wird. Hat jemand damit Erfahrungen gemacht? Reicht USB 1.1 für DSL aus?

    Grüße,

    Michael
     
  2. dawys

    dawys New Member

    AirPort Karte ist die sauberste Lösung, über USB funktioniert es aber auch gut z.B. mit D-Link DWL-122 (Stick) oder mit Belkin F5D6050g (Adapter)

    für DSL reicht der 802.11b Standard dicke
     
  3. Sidious

    Sidious New Member

    Den D-Link DWL-122 kann ich nicht empfehlen. Habe ich hier im Einsatz und macht nur Probleme mit Standby etc.
    Das komplette System friert dann ein. Die Treiber sind eine reine Katastrophe. Das ist übrigens auch im D-Link Forum nachzulesen. Also, mein Rat: Finger weg davon...
     
  4. Hodscha

    Hodscha New Member

    die aussage kann ich nicht bestätigen. ich selber surfe gerade mit einem dlink dwl-122 im internet und wie du siehst klappt es ohne probleme :cool:

    was für einen treiber verwendest du denn? du musst den treiber 1.47 benutzen, ansonsten kann es wirklich zu problemen kommen. diesen treiber findest du nicht auf der dlink seite, sondern du musst ihn über google suchen.
     
  5. Marks.

    Marks. New Member

    ... dennoch ist Airport die sauberere Lösung. Arbeitet hier im Kugelmac seit über einem Jahr rundum zufriedenstellend.

    Der Einbau ist ein Kinderspiel, auf den Adapter setzen, hinten im iMac die Abdeckung der Ram-Steckplätze öffnen, dann da die Airport-Karte einstecken. Evtl. muss vorher das Ram entfernt werden, das weiß ich nicht mehr so genau.
     
  6. Sidious

    Sidious New Member

    Habe auch 1.4.7 im Einsatz. Funktioniert ohne Probleme, solange der Mac nicht in den Standby geht. Danach ist Schluss. Habe das vermieden, indem ich eben den Standby abgeschaltet habe.
    Der Mac hängt sich allerdings reproduzierbar beim Herunterfahren auf, wenn irgendwann mal der Stick entfernt wurde (selbst, wenn wieder eingesteckt).
    Bis zur Version 1.4.7 waren die Treiber allerdings, zugegeben, eine noch viel größere Katastrophe.
    Habe noch Mac OS X 10.2.8 im Einsatz, vielleicht tritt der geschilderte Sachverhalt nicht unter Panther oder Tiger auf, allerdings bin ich sonst unkomplizierteres Arbeiten mit dem Mac gewohnt, als das mit den Treibern von D-Link der Fall ist. Das System wurde übrigens nochmals neu installiert, also schließe ich eine marode Installation aus. Ich würde nicht mehr zu dem DWL-122 greifen und nebenbei gibt es die aktuellen Treiber seit einigen Wochen auch über die D-Link Seite.
     
  7. Hodscha

    Hodscha New Member

    Also mein Mac geht in den Ruhestand und beim Aufwachen ist der DLink auch wieder funktionsfähig. das Einzige, was nicht geht bei mir ist, dass ich den Stick während des Betriebes abziehe. Ansonsten habe ich keine Probleme.

    Ah, das wusste ich noch nicht, dass der Treiber nun auch bei Dlink zu erhalten ist.

    P.S. Ich hatte mit dem Stick keine Probleme unter Panther und auch unter Tiger tut er seinen Dienst.
     
  8. migo1000

    migo1000 New Member

    Ich habe mir jetzt das Ding von D-Link bestellt.
    Ich werde meine Erfahrungen hier posten.

    Michael
     
  9. UliW

    UliW New Member

    Bei meinen Töchtern läuft auf einem iMac 400DV der D-Link DWL 122 auch schon seit längerer Zeit prima! Firmware-Update 1.4.7 aber dazu dringend nötig! Und das mit 10.3.9!

    Gruss UliW
     
  10. Philipp_BK

    Philipp_BK New Member

    Bin weißgott kein n00b was Treiber, Macs, Computer im Allgemeinen angeht, hatte auch den DWL 122 auf meinem alten iBook mit Panther und der war Sondermüll!

    Hatte den 1.47 von irgendner chinesischen Dlink Seite, damit ging es zwar besser als mit den vorherigen, aber Kernel Panics beim herunterfahren und nicht mehr aufwachen aus dem Standby Mode sind schon ernsthafte Probleme.

    Dazu kommt, dass diese Abstürze das Dateisystem beschädigen.

    Das merkt der unbedarfte User vielleicht gar nicht und wundert sich nur darüber dass seinn System langsamer wird und der Beachball häufiger erscheint, aber wenn man nur im Single User Mode bootet sieht man schon dass verschiedenen Bindungen verloren sind, ganz zu schweigen von fsck...

    Wie gesagt, das Ding ist Müll.
     
  11. MacS

    MacS Active Member

    Ehrlich gesagt, ich kann nicht verstehen, dass du Angst hast, eine schon vorhandene AP-Karte einzubauen. Auf der Rückseite ist eine Klappe am iMac. Diese brauchst du nur öffnen und die in den Adapter gesteckte Karte in den Steckplatz stecken. Fertig! Keine störenden Teile, die aus dem Rechner ragen. Und die Treiberproblematik sind vom Tisch, egal welches System auf dem Mac läuft. ÄÄÄhhmm, ich hoffe, auf dem iMac läuft X und nicht 9. Dann kannste das nämlich vergessen, die Sache mit dem D-Link-USB-Adapter!
     
  12. UliW

    UliW New Member


    Wie schon gesagt, bei mir läuft das Teil wunderbar! Das Ding ist also nicht Müll! Keine Abstürze, keine Probleme!

    Gruss UliW
     
  13. Philipp_BK

    Philipp_BK New Member

    Was vielleicht damit zusammenhängt dass Du nen anderen Rechner hast. Gerade auf iBooks lief das Teil nie anständig. Da gab es sogar Petitionen und hunderte Postings bei randyrants.com, jedenfalls würde ich die paar Euro mehr investieren und ne Airport Karte kaufen.
     

Diese Seite empfehlen