Am Montag erscheint DivXRay 2.3

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von macmercy, 8. März 2003.

  1. macmercy

    macmercy New Member

    Ich hatte Gelegenheit, eine Vorabversion zu testen. Martin hat kleine Verbesserungen eingebaut - aber das Beste: Untertitel!

    Einfach mit 0SEx den deutschen Untertitel mitrippen - das .VOB in DivXRay importieren und Untertitel ankreuzen - voila: funktioniert prima. Besonders cool ist die Vorschau-Funktion: Hat man mehrere Untertitel-Spuren und ist sich nicht sicher, welche die deutsche ist, kann man sich den ersten Text als Preview anzeigen lassen - so was hat m.E. kein anderes DivX-Programm.

    Wer nicht genau weiss, was DivXRay überhaupt ist: http://mac.mercy.bei.t-online.de/divx/divx.htm
     
  2. TomPo

    TomPo Active Member

    Habe ich das richtig verstanden, dass "nur" diese drei Files nötig sind, um eine DVD auf CD-R rüberzubringen?

    Wie sieht es denn aus, lassen sich auch andere Formate als das .avi wählen/einstellen?
    sorry, aber habe mich damit noch nie beschäftigt, ziehe es aber bei passender Gelegenheit in Erwägung, deshalb meine "dumme" Frage.

    Wie viel Zeit geht denn in etwa für einen Ripp und anschließendem Brennen drauf?

    TomPo
     
  3. macmercy

    macmercy New Member

    3 files' 0SEx, DivXRay und VLC meinst: JA

    Selbst VLC ist nicht unbedingt nötig - schliesslich kann DivXRay auch in QuickTime wandeln.

    DivXRay erzeugt DivX-Filme (Endung .avi) - und wahlweise über QuickTime .mov - die kann man in -zig Formate umwandeln.

    Das Schöne: DivXRay erzeugt auf Wunsch von einer DVD einen DivX-Film, passend für eine CD - abspielbar am Mac oder PC.

    Dauer: abhängig vom Original sowie den gewählten Einstellungen - eine DVD mit 100 min. konvertiert ein iMac G4/800 in knapp 4 Std. in ein 698 MB .avi - passend für 1 CD-R.
     
  4. TomPo

    TomPo Active Member

    Danke @macmercy, hat mich erst mal etwas schlauer gemacht. Scheint ja im Augenblick eine der elegantesten Lösungen zu sein.
    Mal sehen, wann die ersten All-in-one-Progs kommen. In Zukunft dürfte sich da ja noch einiges tun.
     
  5. macmercy

    macmercy New Member

    Ich hatte Gelegenheit, eine Vorabversion zu testen. Martin hat kleine Verbesserungen eingebaut - aber das Beste: Untertitel!

    Einfach mit 0SEx den deutschen Untertitel mitrippen - das .VOB in DivXRay importieren und Untertitel ankreuzen - voila: funktioniert prima. Besonders cool ist die Vorschau-Funktion: Hat man mehrere Untertitel-Spuren und ist sich nicht sicher, welche die deutsche ist, kann man sich den ersten Text als Preview anzeigen lassen - so was hat m.E. kein anderes DivX-Programm.

    Wer nicht genau weiss, was DivXRay überhaupt ist: http://mac.mercy.bei.t-online.de/divx/divx.htm
     
  6. TomPo

    TomPo Active Member

    Habe ich das richtig verstanden, dass "nur" diese drei Files nötig sind, um eine DVD auf CD-R rüberzubringen?

    Wie sieht es denn aus, lassen sich auch andere Formate als das .avi wählen/einstellen?
    sorry, aber habe mich damit noch nie beschäftigt, ziehe es aber bei passender Gelegenheit in Erwägung, deshalb meine "dumme" Frage.

    Wie viel Zeit geht denn in etwa für einen Ripp und anschließendem Brennen drauf?

    TomPo
     
  7. macmercy

    macmercy New Member

    3 files' 0SEx, DivXRay und VLC meinst: JA

    Selbst VLC ist nicht unbedingt nötig - schliesslich kann DivXRay auch in QuickTime wandeln.

    DivXRay erzeugt DivX-Filme (Endung .avi) - und wahlweise über QuickTime .mov - die kann man in -zig Formate umwandeln.

    Das Schöne: DivXRay erzeugt auf Wunsch von einer DVD einen DivX-Film, passend für eine CD - abspielbar am Mac oder PC.

    Dauer: abhängig vom Original sowie den gewählten Einstellungen - eine DVD mit 100 min. konvertiert ein iMac G4/800 in knapp 4 Std. in ein 698 MB .avi - passend für 1 CD-R.
     
  8. TomPo

    TomPo Active Member

    Danke @macmercy, hat mich erst mal etwas schlauer gemacht. Scheint ja im Augenblick eine der elegantesten Lösungen zu sein.
    Mal sehen, wann die ersten All-in-one-Progs kommen. In Zukunft dürfte sich da ja noch einiges tun.
     
  9. Brendelino

    Brendelino New Member

    Hi macmercy!

    Getsern habe ich mir Road to Perd. auf eine 700 MB CD gerippt. Hat alles wunderbar funktioniert, der Film hatte nach der einstellung genau die richtige größe.

    Heute versuchte ich Beaty & the Beast mit dem neuen 2.3 zu rippen (habe es registriert) Habe alles genauso eingestellt, nur die kleinen Balken gekappt. Der Film ist zwar noch nicht fertig, aber ich kann jetzt schon sehen, dass er 1,65 GB hat? Ich hatte das Problem schon öfter!

    Was mache ich nur falsch, dass die Filme unter DivxRay so groß werden? *grummel*

    Gruß

    Heiko
     
  10. MacPENTA

    MacPENTA New Member

    was mich an divxray stoehrt das es
    mein rechner bremst und ich sogut wie nix anderes machen kann.

    wenn ich das selbe mit ffmpegx mache kann ich das.was mich doch sehr wundert.

    MACpentA
     
  11. macmercy

    macmercy New Member

    DiscomVobulator Plus' (neue Software in Verbindung mit fourtytwo) und konvertiert - dabei geht mein Mac ganz schön in die Knie...

    DiscomVobulator Plus rippt eine DVD 1:1 auf Platte und erstellt automatisch Video_TS Ordner - wenn Original mehr als 4.3 GB macht es gleich 2 Video_TS Ordner. Muss man also auf 2 DVD-R aufteilen. Kapitelmarken lassen sich anlegen. Shareware 40 Dollar. Teste erstmal... so lala bis jetzt. Keine vob-Unterstützung, nur direkt von DVD (fourtytwo eben)...
     
  12. Brendelino

    Brendelino New Member

    Hi macmercy!

    Getsern habe ich mir Road to Perd. auf eine 700 MB CD gerippt. Hat alles wunderbar funktioniert, der Film hatte nach der einstellung genau die richtige größe.

    Heute versuchte ich Beaty & the Beast mit dem neuen 2.3 zu rippen (habe es registriert) Habe alles genauso eingestellt, nur die kleinen Balken gekappt. Der Film ist zwar noch nicht fertig, aber ich kann jetzt schon sehen, dass er 1,65 GB hat? Ich hatte das Problem schon öfter!

    Was mache ich nur falsch, dass die Filme unter DivxRay so groß werden? *grummel*

    Gruß

    Heiko
     
  13. MacPENTA

    MacPENTA New Member

    was mich an divxray stoehrt das es
    mein rechner bremst und ich sogut wie nix anderes machen kann.

    wenn ich das selbe mit ffmpegx mache kann ich das.was mich doch sehr wundert.

    MACpentA
     
  14. macmercy

    macmercy New Member

    DiscomVobulator Plus' (neue Software in Verbindung mit fourtytwo) und konvertiert - dabei geht mein Mac ganz schön in die Knie...

    DiscomVobulator Plus rippt eine DVD 1:1 auf Platte und erstellt automatisch Video_TS Ordner - wenn Original mehr als 4.3 GB macht es gleich 2 Video_TS Ordner. Muss man also auf 2 DVD-R aufteilen. Kapitelmarken lassen sich anlegen. Shareware 40 Dollar. Teste erstmal... so lala bis jetzt. Keine vob-Unterstützung, nur direkt von DVD (fourtytwo eben)...
     

Diese Seite empfehlen