AMDs Hammer Chip schon ab April in.....

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von petervogel, 16. Januar 2003.

  1. petervogel

    petervogel Active Member

  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Auch Intel hat bereits einen Chip mit zwei Prozessorkernen drauf in der Pipeline. Das ist es ja, was ich schon immer sagte: Bis IBM mit seinem ach so genialen Power4 alias PPC970 im Herbst oder noch später kommt, ist der schon hoffnungslos veraltet, vor allem wenn er mit lächerlichen 1.8GHz daherkommt. Apple's Probleme mit der Desktop-Linie werden sich weiter verschärfen...

    Gruss
    Andreas
     
  3. Tambo

    Tambo New Member

  4. clemensg

    clemensg New Member

    Hallo zusammen,
    ein Bekannter hat kürzlich den Dual 1 GHz gegen einen Aldi-PC antreten lassen (After Effects, wenn mich nicht alles täuscht). Ratet mal, wer gewonnen hat ... kleiner Tipp: der Mac wars nicht ... sieht eher schlecht aus, würd ich mal sagen.
    Liebhaberei hin oder her ... aber was soll ich mit einem vergleichweise lahmen und teuren Rechner, der einen Riesenkrach macht und OS-mäßig nun auch nicht mehr Welten besser ist als XP ...
    Traurig das Ganze, aber meine Jüngerschaft bröckelt nach über zehn Jahren Profi-Geschäft massiv ... :-(
     
  5. AndreasG

    AndreasG Active Member

    übel, übel :-(
     
  6. Jansen

    Jansen New Member

    Einspruch:
    "OS-mäßig" IST der Mac Welten besser. Was sonst sollte der Grund sein, warum (noch) soviele am Mac arbeiten?
     
  7. urm

    urm New Member

    Ist das der Apple Chip ?

    SUNNYVALE, CA und EAST FISHKILL, N.Y. -- 8. Januar 2003 --AMD (NYSE: AMD) and IBM (NYSE: IBM) haben heute eine Vereinbarung bekannt gegeben, nach der beide Unternehmen jetzt gemeinsam Technologien zur Produktion von zukünftigen Hochleistungschips entwickeln wollen.

    Die von AMD und IBM zu entwickelnden neuen Prozesse zielen darauf ab, die Leistung von Mikroprozessoren weiter zu verbessern und den Stromverbrauch zu reduzieren. Diese Prozesse werden modernste Strukturen und Materialien wie superschnelle Silicon-on-Insulator (SOI) Transistoren, Kupfertechnologie sowie eine verbesserte low-k-dielectric Isolierung einsetzen.

    Die Vereinbarung beinhaltet die Zusammenarbeit in der 65 und 45 Nanometer (nm) Technologie, die auf 300mm Wafern Verwendung finden soll.

    Wir wollen unsere 90 Nanometer Produktion bereits im vierten Quartal 2003 einsetzen. Deshalb erweitern wir unsere Entwicklung jetzt auf Prozesstechnologien für unsere nächste Prozessorgeneration, die Strukturgrößen von 65nm und darunter aufweisen wird, sagte Bill Siegle, Senior Vice President, Technology Operations und AMDs Chief Scientist. Durch eine Zusammenarbeit mit einem Industrieführer wie IBM, kann AMD seinen Kunden höchste Leistungen und beste Funktionalitäten liefern und zugleich die immens wachsenden Entwicklungskosten reduzieren.

    AMD und IBM werden in der Lage sein, die gemeinsam entwickelten Technologien in ihren eigenen Werken aber auch bei ausgewählten Produktionspartnern einzusetzen. Die beiden Unternehmen erwarten erste Produkte in der 65nm Technologie für das Jahr 2005.

    Heutige Märkte verlangen modernstes Chip Design wie den Einsatz modernster Materialien und Technologien, sagte Bijan Davari, IBM Fellow und Vice President, Technology and Emerging Products, IBM Microelectronics Division. Unsere Arbeit mit AMD wird uns helfen, gemeinsame Technologien in Produkte zu überführen und damit die time-to-market für Kunden zu verringern.

    Die Entwicklungsaktivitäten werden von AMD und IBM Ingenieuren in IBMs Entwicklungszentrum, dem Semiconductor Research and Development Center (SRDC), am IBM Standort in East Fishkill, N.Y, unternommen. Die gemeinsame Arbeit soll am 30. Januar 2003 beginnen.

    Gruß

    urm
     
  8. clemensg

    clemensg New Member

    Was OS angeht. Ich kann und muss auf beiden Welten arbeiten ... und Welten trennen die Systeme sicher nicht. Warum noch so viele auf Mac arbeiten? Gewohnheit, Liebhaberei, viele Stammdaten (Stehsatz etc. ...), Kosten für Umschulung. Sind aber alles keine wirklich großen Probleme. Da der Apple-Marktanteil sowieso langsam sinkt, wird es bei vielen Unternehmen, die jetzt noch mit Apple arbeiten, eine langsame Migration geben, und Apple wird noch mehr ausgedünnt.
     
  9. T-Rex

    T-Rex Crunchosaurus Rex

    Du lieber Himmel...
    Langsam sehe ich nur noch eine Chance, die Power für das MacOS zu kriegen, die es verdient hat:
    Marklar.

    Wenn Apple nicht bald mal so richtig auf den Tisch haut, dann ist wohl kein Tisch mehr da zum draufhauen...
    ...und was machen wir dann?
    Also ich garantiere für nix, wenn es soweit kommt :)

    http://www.macforce.de
     
  10. petervogel

    petervogel Active Member

    siehste: du hast dir den falschen rechner gekauft. mein beileid. werde beim nächsten aldi-computer-tag auch in der schlange stehen;-)
    peter
     
  11. thesky

    thesky New Member

    Das ist ja mal wieder ein Thread für unsere Berufs-Pessimisten *gg*
    Ihr könntet ja ne Selbsthilfe-Gruppe gründen ;-))

    thesky (jj)
     
  12. Macfan

    Macfan New Member

    Liebe Leute,

    speed hin, speed her, ich habe gestern einem Freund beim Einbau einer 80 GB Festplatte in seinen PC geholfen. Unter Win 98 geht das laut Bedienungsanleitung gar nicht, angeblich unterstützt Win 98 nur Platten mit etwas über 60 GB (stimmt das wirklich?). Also haben wir Win 2000 gestartet und uns auf die Suche nach der Pladde gemacht. Anschließend musste das Ding formatiert werden (Was wohl Stunden dauert) und Dateien hin- und herschieben geht auch nicht, alles muss mühsam neu installiert werden. Nee, da lob ich mir doch meinen Cube.

    Gruß

    Thorsten
     
  13. Jansen

    Jansen New Member

    Hi Clemens.
    Nun, "trennende Welten" sind natürlich geflügelte Worte und kommen einem auch so über die Lippen.
    Ich jedenfalls bin nicht Teil jener Gruppe, die wegen "Gewohnheit, Liebhaberei oder Stammdaten" (geschweigedenn Umschulung) auf einem Mac arbeiten: im Sommer 2002 "geswitcht", d.h. mitten in Apples "Kriese" geplatz und zu allem Überfluss noch einen dieser lauten G4s mit zwei Prozessoren erstanden...
    Dieser steht mittlerweile einen Raum weiter und abgesehen vom unmutserregenden Lärm, den das Ding fabriziert (allerdings wie gesagt in einem anderen Raum), bin ich höchstgradig zufrieden ... und das ist ausschließlich auf das OS zurückzuführen: Gewohnheit, Stammdaten oder Umschulung fallen schließlich weg.
    Die Rückkehr in die Windowswelt ist nicht absehbar und überhaupt äußerst unwahrscheinlich. 3GHz locken mich nicht (aus dem Spiele-Alter bin ich mittlerweile auch rausgewachsen) und alles übrige erledigt der Mac tadellos (Office-Allerlei, Bildbearbeitung und Videoschnitt via FCP3).
     
  14. 6699

    6699 New Member

    Du hast schon Recht, ich nutze meinen alten Performa 5400 unter OS 9 und arbeite unter X am G 4, 400. Das OS ist bei Apple einfach gut!
    (Beruflich arbeite ich unter WIN. Das geht auch, Spaß macht es eigentlich nicht)

    Diese akute Herzschwäche, unter der die Rechner leiden, ist aber trotz allem recht traurig und kann Apple weiter Marktanteile kosten. Ich finde es auch schade, wenn ein -optisch ansprechender- PowerMac wegen der Lautstärke in einen anderen Raum muss. Hoffentlich findet Apple hier bald Lösungen.
     
  15. Jansen

    Jansen New Member

    "Das OS ist bei Apple einfach gut!"
    Ist es - und war für mich einer von zwei Gründen, mir einen Mac zu kaufen. Der zweite: Final Cut Pro.

    "schade, wenn ein optisch ansprechender Mac in einen anderen Raum muss"

    Sicher, sicher, aber nach ein paar Monaten des Ärgerns (ich war schon fast soweit, mir Dämmmatten aus dem Bauhaus zu besorgen) entschied ich mich, das Ding auszulagern.

    Aber ja - hoffen wir, dass Apple hier bald was unternimmt (und auch Umrüstungen für bereits verkaufte Rechner anbietet).
     
  16. eribula

    eribula New Member

    In der neuen c't steht im Artikel "Prozessorgeflüster" auf S.23: "Und so fiebern die Apple-Jünger dem PPC970 entgegen, den IBM noch für dieses Jahr geplant hat. Aber wer weiß, auch Steve Jobs wird nachgesagt, er interessiere sich für AMDs Opteron."

    Weiß jemand mehr zum Opteron?
     
  17. eribula

    eribula New Member

    Es sei denn Apple nimmt gar nicht den PPC. Die letzte Keynote hat glaub ich gezeigt, dass Steve Jobs für manche Überraschung gut ist.
     
  18. Tambo

    Tambo New Member

    ach menne ;-)
    habe zum glück noch keine grosse digichipknipsi
     
  19. petervogel

    petervogel Active Member

    gute idee; ich ernenne dich hiermit zum vorstand und moderator der gruppe;-)
    peter
     
  20. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Man darf sich ja wohl noch um seine Lieblingscompany sorgen, oder?

    Gruss ;-)
    Andreas
     

Diese Seite empfehlen