Amerikaner auf Terroristenjagd im Irak

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von batrat, 6. April 2010.

  1. batrat

    batrat Wolpertinger

    Da kann es schon mal Kollateralschäden geben oder simple Mordlust. :meckert:

    http://www.sueddeutsche.de/,tt2l1/politik/706/507858/text/

    "Bilder vom Krieg sind immer furchtbar. Doch das nun aufgetauchte Video zeigt die ganze Willkür und die erschütternde Lässigkeit, mit der US-Soldaten die Menschen im Irak mit Gewalt überzogen.

    Im Fadenkreuz der US-Armee: Das 2007 aufgenommene Video zeigt die ganze Willkür der Soldaten.

    Das Video dauert knapp zwanzig Minuten, und es zeigt ein Gemetzel. Aufgenommen im Sommer 2007 von der Bordkamera eines US-Kampfhubschraubers, ist eine Kreuzung in Bagdad zu sehen; im Fadenkreuz steht eine Gruppe Männer, unter ihnen ein Fotograf der Nachrichtenagentur Reuters."


    Das ganze Video : http://www.youtube.com/watch?v=is9sxRfU-ik

    :frown::frown::frown:
     
  2. McDil

    McDil Gast

    Was soll man sagen? - Grauenhaft! Ich habs nicht ganz angeschaut.

    So wird "Krieg" zum Massenmord "entedelt" . . .
     
  3. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Äh, Krieg eben. Was erwartet ihr?
     
  4. maximilian

    maximilian Active Member

    So isses. Ich kann die Aufregung auch nicht verstehen. Als ob es einen sauberen, menschlichen Krieg gäbe. Gestern Nacht hab ich auf Phoenix oder so mal wieder eine Dokumentation über die Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki gesehen. Dabei hat es ausschliesslich Zivilisten erwischt. Hunderttausende. Einfach verdampft. Immerhin ist heute, keine 65 Jahre später, J.C. Obama zu der Einsicht gelangt, dass er Atombomben nur noch im Enstfall einsetzen will (http://www.sueddeutsche.de/,tt3l2/politik/628/507781/text/).
     
  5. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Wat dem einen sin Ernstfall,
    ist dem andern sin schlechte Laune".

    :augenring
     
  6. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Ein paar Tatsachen darf man nicht aus den Augen verlieren:

    - Einen anständigen Krieg gibt es nicht.
    - Im Krieg wird geschossen, getötet, zerfetzt, gefoltert.
    - Jeder Krieg verroht und enthemmt die Menschen, die aktiv an ihm teilnehmen.
    - Massenmorde, Massenvergewaltigungen, Massengräber gehören zu jedem Krieg.
    - Die grauenvollen Ereignisse beschädigen die Psyche der Beteiligten massiv und dauerhaft, sowohl die der Opfer, wie auch die der Täter.
    - Die so genannte Befehlskette gaukelt den beteiligten Soldaten vor, irgendwelche höheren Dienstgrade seien verantwortlich, wenn sie beispielsweise Schießbefehle ausführen. Dass es sich dabei um einen Irrtum handelt, merken die armen Schweine erst hinterher, wenn die Nacht kommt und sie mit sich alleine sind.
    - Zu wissen, dass jeder Zivilist ein potentieller Terrorist oder Selbstmordattentäter sein könnte, schafft eine Paniksituation, der man sich nur schwer entziehen kann. Ich habe mal ein Video gesehen, da haben US-Soldaten im Irak Heavy Metal in ihren Panzern laufen lassen, als sie zum Einsatz mussten.
    - Euphemismen wie "Feindkontakt", "Auslandseinsatz", "bewaffnete Auseinandersetzung" u.ä. versuchen seit jeher, die wahren Sachverhalte zu verschleiern. (zu Guttenberg:" umgangssprachlich, ich betone "umgangssprachlich" kann man hier von "Krieg" sprechen".)
    - Gestern habe ich gelesen, dass sich seit dem Ende des Vietnamkrieges etwa 60.000 Vietnam-Veteranen das Leben genommen haben, das sind mehr, als im Vietnamkrieg gefallen sind.

    Krieg ist einfach nur Scheiße. Aber das wissen wir schon lange - Make Love...
     
  7. batrat

    batrat Wolpertinger

    Ja Krieg . Mit Kriegsverbrechen und allem was dazugehört. :rolleyes:
     
  8. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Kriegsverbrechen is’ so was wie ein weißer Schneemann. Ein nasser Fisch.
     
  9. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Krieg an sich ist ein Verbrechen, dachte ich immer.:confused:
     
  10. McDil

    McDil Gast

    Was die Beispiele angeht, so kann ich mir auch schwarze Schneemänner und trockene Fische denken.

    Ich halte den Begriff "Kriegsverbrechen" nicht unbedingt für einen Pleonasmus. Es gibt doch auch Verbrechen in Haftanstalten.
     
  11. McDil

    McDil Gast

    allerdings nur "umgangssprachlich", soweit es uns und unseren "Warlord" betrifft.
     
  12. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    "Kriegsverbrechen" - was ist das denn für ein Wort! "Bewaffnete Auseinandersetzungen, die nicht im Einklang mit irgendwelchen Konventionen stehen" fände ich viel passender. Es wird heutzutage viel zu viel ins Umgangssprachliche heruntergezogen und verliert dadurch an Komplexität.:teufel:
     
  13. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    »Die übliche menschenverachtende Scheiße, die in Kriegen eben so passiert« tut’s für mich.
     
  14. batrat

    batrat Wolpertinger

    Ich überlege gerade die Amis zu verklagen, weil sie in den 40'ern des vorigen Jahrhunderts gegen uns Krieg geführt haben.
     
  15. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ah, befreien wir wieder mal die Welt?
     
  16. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Ja, ja, sie haben Gott sei dank gewonnen. Aber ich glaube nicht, dass sie in den Krieg gegen Deutschland eingetreten sind, weil sie die Guten sind und die Welt vor dem Bösen bewahren wollten. Wenn man mal schaut, wo Amerika zur gleichen Zeit sonst noch Krieg geführt und gewonnen hat (Asien, Pazifik) und wenn man die Konsequenzen dieser Kriegsführung betrachtet, dann sieht die Sache doch etwas anders aus. Ich finde es gut, dass die Nazis untergegangen sind, keine Frage, aber Krieg ist trotzdem Scheiße, weil die vordergründige Illusion, "irgendetwas zu retten" selten in Einklang steht mit den tatsächlichen wirtschaftlichen und politischen Interessen im Hintergrund.

    Wenn ich zum Beispiel daran denke, dass Soldaten vieler Nationen in Afghanistan ihr Leben lassen und dieser Arsch Karsai an nichts anderes denkt, als an die Festigung seiner Machtposition um jeden Preis, dann wird mir schlecht.
     
  17. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Dadurch unterscheidet er sich in absolut nichts von den Politikern, von den _mächtigen_ Politikern, in der westlichen Welt.
     
  18. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Das sehe ich auch so.
     
  19. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Ich habe mir gerade gut die Hälfte angeschaut. Die sind keinen Deut besser als diejenigen die sie bekämpfen. Erschreckend und noch erschreckender deren Vorgesetzte, die da noch eine Art Putativ-Notwehr sehen. Aber müssen sie natürlich, weil die Befreier ja keine Mörder sein dürfen.
     
  20. McDil

    McDil Gast

    Oft habe ich mich schon gefragt, ob ich genau so denken und handeln würde, wenn ich einer von diesen "Machthabern" wäre.

    So wie der Krieg aus unauffälligen und seither harmlosen Menschen sadistische Schweinehunde machen kann, so macht vielleicht das Ausüben von Macht aus einem Menschen das, was wir allenthalben an unseren "Eliten" beobachten.

    :augenring
     

Diese Seite empfehlen