An alle Frauen

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Philoman, 25. November 2002.

  1. Philoman

    Philoman New Member

    "Gleich tosenden, reißenden Gebirgsströmen sind die bedeutenden Augenblicke der Geschichte, immerzu in schäumender dahinströmender Bewegung, sich in allen Teilen der Welt ereignend.

    In ihrem eilig dahinflutenden Strom geben sie Kunde von Wirklichem, Wahrem, Echtem, von den Tatsachen und der Freiheit, ebenso wie von Niederträchtigem, Schändlichem, von blindem Fanatismus und Manipulation.

    So schnell vergänglich und flüchtig sie auch sein mögen und obgleich sie nicht alles Geschehen, alles sich Ereignende sichtbar werden lassen, so ist doch die stetige Aufeinanderfolge des Auf und Ab der Ereignisse der Geschichte von Wichtigkeit und vermag lehrreiche Mahnung zu sein für kommende Generationen. In dieser turbulenten Flut der Geschichte zeigt sich das Bild der Frau in einer Weise, welches sie als unbekanntes oder, besser gesagt, falsch verstandenes Wesen darstellt.

    Eine leider recht bedauerliche Tatsache, da aus diesem Grund dieser der Bestimmung der Frau, diesem feinsten aller göttlichen Geschöpfe, Vergewaltigung widerfuhr

    Um das Ausmaß dieser Tragik zu verstehen und diese bekämpfen zu können, ist ein Rückblick in die vergangenen Epochen angebracht, wobei sämtliche Evolutionen und Veränderungen der verschiedenen Gesellschaften sowie die Anschauungen, Beurteilungen und Behauptungen der Vielfalt an Religionen und Ideologien als auch die Begleiterscheinungen all der Entwicklungen und Strömungen objektiv, exakt - fern von Fanatismus - untersucht und analysiert werden müssen.

    Da ich nicht ausführlich auf die gesamte Problematik eingehen kann, möchte ich hier lediglich über das, was zu tun und zu meiden ist, sprechen.

    Die Ideologien, Religionen und Philosophien der Menschheitsgeschichte vertraten weit auseinandergehende Ansichten über die Frau.

    Seitens einiger blieb die Persönlichkeit der Frau unbeachtet, wurde verkannt und verleugnet oder aber, in tiefster Schmähung, niedriger stehend als ein Tier bewertet.

    Einige sahen in der Frau alles Unheil, sagten ihr Schwäche, Kraft- und Hilflosigkeit nach, und wieder andere verstanden ihr Dasein lediglich zum Zwecke erotischer Vergnügungen oder bezichtigten sie als Ursache allen Elends, der Schmach und Schande.

    Allerdings ist an dieser Stelle zu erwähnen, daß es - trotz all der Vielfalt an negativen Auffassungen - auch jene gab (und immer noch da sind), welche nicht in den Einfluß der gesellschaftlichen Meinung ihrer Zeit geraten waren und die Frau, ebenso wie den Mann, als einen Menschen, im Besitze von Rechten wußten, ihr ein hohes Maß an Wert zusprachen und ihr Achtung entgegenbrachten, welche davon überzeugt waren, daß die Frau in pädagogischer Hinsicht von entscheidendem Einfluß sein könne."

    mfg philo
     
  2. graphitto

    graphitto Wanderer

    Hhmmm. Notgeil???

    gruß
     
  3. maccie

    maccie New Member

    Tina????
     
  4. friedrich

    friedrich New Member

    Sehr interessant.
     
  5. graphitto

    graphitto Wanderer

    Abernichtdoch!!! Wenn schon, dann Kate. ;-))

    gruß und hallo maccie
     
  6. maccie

    maccie New Member

    Moin, moin, Nachtschichtler,

    mein Einwurf war in keinster Weise ernst gemeint :))
     
  7. graphitto

    graphitto Wanderer

    Sorry, aber der Nachtschichtler muß jetzt schlafen. Hat sich heute abend hier philosophisch verausgabt.
    GUTNACHT
     
  8. maccie

    maccie New Member

    Hab's gelesen :)

    Guts Nacht
    maccie
     
  9. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

  10. Philoman

    Philoman New Member

    Ich als Muslim müsste mal das bringen.
    Denoch ist es die Wahrheit über die westliche Lebensweise.

    mfg philo
     
  11. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    "Müssen" musst du gar nichts. Und wenn du das hier mal bringen wolltest, wäre es nur fair, andere geistige Leistungen (oder Verirrungen) als Zitat zu kennzeichnen.

    Und die "Wahrheit" ist dieser verquaste Schmonzes schon gar nicht.
     
  12. curious

    curious New Member

    ...das ist ja nur BLABLA, erinnert mich an das Frauenbild der NSDAP...
     
  13. Wie gut, daß ich keine Frau bin - sonst würde ich mich angesprochen fühlen.
     
  14. RaMa

    RaMa New Member

    stimmt...
     
  15. quick

    quick New Member

    "Menschen, die etwas nicht mehr aushalten, ertragen es noch lange. Dann plötzlich brechen sie aus - unerwartet und brutal! "

    (Alexander Kluge, "Die Macht der Gefühle")
     
  16. Harlequin

    Harlequin Gast

    Die Aufregung um obigen Text verstehe ich nicht. Welcher dort stehende Satz ist denn falsch ?
    Nur weil ein sich als islamisch glaeubig bezeichnender Zeitgenosse einen etwas schwuelstigen und in seinen Aussagen eher voellig allgemein gehaltenen Text verfasst hat, macht diesen doch noch lange nicht zu einem Funken daemonischen Geistes.

    Harlequin

    .
     
  17. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Ich suche jetzt mal nach der "Aufregung"...
     
  18. Harlequin

    Harlequin Gast

    >> "erinnert mich an das Frauenbild der NSDAP . . ."

    .
     
  19. >>Eine leider recht bedauerliche Tatsache, da aus diesem Grund dieser der Bestimmung der Frau, diesem feinsten aller göttlichen Geschöpfe, Vergewaltigung widerfuhr<<

    Dies ist der entscheidende Kernsatz obiger Aussage - leider bzw. sehr bewußt versäumt es der Schreiber - und dies aus gutem Grunde, wie wir alle wissen - darauf Hinzuweisen, was er denn als die "Bestimmung der Frau" ansieht - jetzt einmal unanbhängig von äusserlichen Zeichen wie dem Schleier oder Kopftuch.
     
  20. Und um das ganze noch zu vervollständigen:

    >>welche davon überzeugt waren, daß die Frau in pädagogischer Hinsicht von entscheidendem Einfluß sein könne."<<

    Kind, Küche, Kirche.

    Und nein, Aufregung ist das nicht wert.
     

Diese Seite empfehlen