An alle MacBook AIR Spezialisten

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von plha007, 24. April 2011.

  1. plha007

    plha007 New Member

    Habe hier ein MacBook AIR (1. Gen.), das sich nicht mehr starten lässt. Fährt bis zum Apfel-Symbol hoch und dreht sich dann einen Wolf ab. Bis zu einer Stunde wurde dieses Spiel getrieben.

    Die Vermutung liegt nahe, dass die Festplatte zu voll ist.

    Aber wie kann man das heraus finden? Target Disk Mode ist aufgrund der fehlenden Firewire Schnittstelle nicht möglich. Es ist auch kein anderer Rechner im selben Netzwerk.

    Wäre für jede Anregung dankbar.

    Gruss
    plha007
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Hast du eine externe Platte mit System oder ein DVD-Laufwerk?

    Externe Platte: starte den Rechner von externer Platte und lade dir das letzte Combo-Update deines Systems und installiere es.

    Externes DVD-LW: starte den Rechner per System-DVD. Man kann auch das LW eines anderen Macs oder PC über das Netzwerk freigeben und damit den Rechner starten. Bügel das System neu drauf.

    Grundsätzlich sollten ungefähr 10% der internen Platte frei bleiben. Und grundsätzlich sollte man eine externe Platte haben, von der man starten kann und auf das man Backups machen kann. Sind die Daten weg, ist das Geschrei groß, aber dann ist es zu spät...!
     
  3. plha007

    plha007 New Member

    Danke für die schnelle Antwort.

    Nein, eine externe Platte von der man starten könnte gibt es leider nicht.

    Leider bringt es nichts das Laufwerk eines anderen Macs freizugeben, da ja kein anderer Mac im Netzwerk ist und ich auf dem AIR nichts machen kann.

    Kann ich eigentlich jedes beliebige USB-DVD-Laufwerk verwenden, um von System-Disk starten zu können? Oder muss es das Apple Superdrive (oder wie das Ding auch heißen mag) sein?

    Danke noch einmal.
    plha007
     
  4. MacS

    MacS Active Member

    Ganz schlecht...

    Ich weiss es nicht, ob auch ein anderes LW seinen Dienst tut. Wenn du nicht 2 mal kaufen willst, was in Summe teurer ist, würde ich auf Nummer sicher gehen.

    Und eine externe Platte sollte auch auf den Einkaufszettel. Wenn du diese schon vor dem Problem gekauft hättest, könntest du auf das DVD-LW wohl verzichten... Oft ist sparen am falschen Ende zum Schluss der teuerste Weg.
     
  5. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Normalerweise sollte ein handelsübliches DVD-Laufwerk mit USB II mit dem MB Air problemlos funktionieren. Beim MB Air liefert der USB-Port einen höheren Strom als die laut Spezifikation vorgeschriebenen 500mA, so dass ein solches Laufwerk auch bus-gepowert funktioniert. Ein DVD-Laufwerk mit externem Netzteil sowieso.
    Für mich stellt sich die Frage, in welcher Form wurde eigentlich das System bei deinem MB Air mitgeliefert? Auf DVD oder auf einem USB-Stick wie bei den aktuellen Geräten.

    MACaerer
     
  6. MacS

    MacS Active Member

    1. Ja, auch ein anderes DVD-LW wird voraussichtlich funktionieren, nur der Knackpunkt wird sein: ist es auch starfähig??? Darauf kommt es an! Und da würde ich mich nicht aus dem Fenster lehnen, wenn man sich nicht sicher ist!

    2. Da es sich um ein MBA der 1. Generation handelt, also mit 1,8"-Festplatte (anstelle SSD in den neuen MBA), wird das System auf DVD und nicht auf Stick sein. Letzteres gibt's erst seit MBA der 2. Generation.
     
  7. MACaerer

    MACaerer Active Member

    MacBook Air sind wie alle anderen Intel-Macs über den USB-Port bootfähig. Das MBA-Superdrive ist nichts anderes als ein ganz normales SlimLine-Laufwerk ohne externe Stromversorgung, das nur bus-gepowert läuft. Es gibt also keinen Grund warum ein anderes USB-Laufwerk am MBA nicht bootfähig sein sollte. Das wird auch in diversen Foren bestätigt (Laufwerke die am MBA nicht booten tun dies auch anderen PCs nicht).
    Übrigens gibt es eine einfache Methode sich selber einen bootfähigen USB-Stick zu erstellen (Quelle MacIntosh-Forum):
    -Formatiere einen USB-Stick mit mindestens 8GB mit mit dem Mac-Dateisystem HFS+ (journaled) und der GUID-Partitionstabelle.
    -Erstelle mit dem FDP ein Image der Installations-DVD
    -Klone das Image auf den Stick mit der Wiederherstell-Funktion des FDP
    -Starte das MBA mit eingestecktem Stick mit gedrückter ALT-Taste
    Das System auf dem Stick sollte im StartUp-Manager erscheinen und kann ausgewählt werden. Die Installation läuft dann wie von der DVD.

    MACaerer
     
  8. MacS

    MacS Active Member

    Hmm, wie soll er das machen, wenn kein 2. Mac zur Verfügung steht und sich das MBA nicht starten lässt? Ein DVD-LW wird mindestens gebraucht, um das System entweder auf dem MBA oder dem STick zu installieren...

    Das MBA ist in meiner Sicht (und da stehe ich nicht allein!), kein Rechner, den man als einzigen Mac kaufen sollte, wie man hier wieder deutlich sieht! Das MBA soll eigentlich den stationären Mac zu Hause ergänzen, für denjenigen, der viel (beruflich) unterwegs ist. Wer aber einen (mobilen und einzigen) Mac sucht, sollte besser auf ein MacBook (Pro) ausweichen. Viele lassen sich ja da gerne vom gefälligen Äußeren blenden und vergessen aber, den Sinn des Rechners und dass der Rechner auch ins Umfeld passen muss!
     
  9. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Wo du recht hast hast du recht. :nicken::nicken:

    MACaerer
     

Diese Seite empfehlen