An die Hardware-Meister!!! G3 tot?!

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von schabe, 22. September 2007.

  1. schabe

    schabe New Member

    Moin,
    bin langsam mit meinem Latein am Ende. Hab hier einen alten G3 von '99, 450MHz und krieg ihn nicht zum laufen.
    Bis zum Startton und dann passiert nix mehr. Habe wirklich alles versucht. Sämtliche Foren durchforstet.
    Also Startton macht er inzwischen nach vielem Probieren.
    Spricht aber weder über den eigebauten USB noch ne USB-Karte Tastatur und Maus an. Bekomme auch kein Bild.
    Verschiedene Grafikkarten probiert, RAMs getauscht, Batterie getauscht. Alles resettet und so weiter und so fort.
    Kabel getauscht, mit und ohne dies und jenes gestartet.
    Nix.
    Hab drei leuchtene Lämpchen auf der Platine.
    Vielleicht Prozessor im Arsch? Konnt ich bisher nicht testen, kein Ersatz da.
    Falls noch jemand ne Idee hat, immer her damit :)
    Danke.
     
  2. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Kaum - sonst käme wohl auch kein Startgong...

    Mach mal einen PRAM-Reset. Nimm dazu am besten eine alte ADB-Tastatur, falls am USB etwas kaputt sein sollte oder falls der USB erst später initialisiert würde. Anleitung dazu aus den Apple-Seten:

    PRAM und NVRAM zurücksetzen

    1. Fahren Sie den Computer herunter.
    2. Suchen Sie die folgenden Tasten auf der Tastatur: Befehlstaste, Optionstaste, P und R. In Schritt 4 müssen Sie diese Tasten gleichzeitig drücken.
    3. Schalten Sie den Computer ein.
    4. Drücken Sie die Befehls-. Options-, P- und R-Tasten und halten Sie sie gedrückt. Sie müssen diese Tastenkombination drücken, bevor der graue Bildschirm angezeigt wird.
    5. Halten Sie die Tasten gedrückt, bis der Computer erneut startet und Sie den Startton zum zweiten Mal hören.
    6. Lassen Sie die Tasten los.

    Der PRAM und der NVRAM Ihres Computers sind nun auf ihre standardmäßigen Werte zurückgesetzt worden. In gewissen Modellen wird die Einstellung der Uhr auf ein Standarddatum zurückgesetzt.

    Bete Grüsse und viel Erfolg, Christian
     
  3. schabe

    schabe New Member

    Ok. Das mit dem Startgong/Prozessor wusste ich nicht. Lässt ja hoffen.
    Dass USB im Ar.. ist, hab ich auch schonmal vermutet, aber wieder verdrängt.
    Versuch nächste Woche mal ne alte Tastatur aufzutreiben, vielleicht komm ich damit weiter.

    Danke erstmal.
     
  4. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    Vielleicht hat es Dir die Festplatte zerschossen. Hast Du noch eine alte mit dem OS drauf, die Du einbauen kannst?
     
  5. schabe

    schabe New Member

    Ok. ADB-Tastatur angeschlossen.
    Tastatur und Mac kommunizieren schonmal, kann über die Tastatur den Rechner starten, allerdings geht PRAM löschen nicht (kein zweiter, dritter.... Startton). Andere Festplatte eingebaut, passiert auch nix :-(
    Noch irgendwelche Ideen, Vorschläge?
    Danke
     
  6. stefpappie

    stefpappie New Member

    wieviel speicher hat der drin?

    hatte das mit dem "drexx" g3 b&w auch mal
    von jetzt auf gleich war der rechner tot

    ich hab dann alle pci karten raus
    alle speicherbänke leergemacht und mit einem ram riegel so lange rumprobiert, bis der rechner wieder hochfuhr

    bei mir war das motherboard in eimer (woher auch immer) konte nur noch einen ramriegel reinbauen, sonst einfrieren und zwar sofort...

    hatte dann eine pci ide karte eingebaut, weil er über den eingebauten ide bus reproduzierbare erfrierungen bekommen hat

    letzten endes hatte ich mit den B&W nur theater, ich hatte ende der 90er 10stck als admin in "behandlung"

    vorhergehende macs nie probleme, mit den g4 danach auch keine probleme, aber die blue &white kisten, die hab ich gefressen!!

    der stef
     
  7. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo,

    ich bin alles andere als ein Hardwaremeister, erlaube mir aber trotzdem untertaenigst einen Kommentar abzugeben.

    Du kannst also weder mit USB- noch mit ADB-Tastatur den PRam zuruecksetzen?

    Sind die Ersatzteile, die Du zum Test eingebaut hast, auch sicher intakt?

    Faehrt die Festplatte hoch, wenn Du startest?

    Schon Start mit Installations-CD probiert?

    Das mit den Ram-Riegeln war auch mal in meinem G3 350 ein Problem, aber bei der Installation von OS X. Und das Problem liess sich durch vertauschen der Riegel in den Steckplaetzen loesen.
    Es kann helfen, mit Vertauschen zu probieren und die Riegel nur einzeln zu verwenden. Allerdings habe ich bei Ram-Problemen die Erfahrung gemacht, dass der Rechner startet und dann im Startvorgang haengen bleibt. Dazu testet der Rechner beim Start die Riegel und wenn er etwas findet laesst er auch ein Signal hoeren. Ich bin mir nicht mehr sicher, ich glaube es sind vier Starttoene in Serie.
    Wenn dieses Signal nicht kommt, dann ist entweder der Speicher intakt oder er kommt gar nicht bis zum Speichertest. Das wuerde bedeuten, der Fehler ist in den Teilen der Platine, die den Rechnerstart einleiten (Boot-Rom, Boot-Loader, Firmware, oder wie heissen die?).

    Wenn alles schief geht dann ist ein schwerer Defekt auf der Platine wahrscheinlich, und Dein Rechner hat Schrottwert.

    Delphin
     
  8. schabe

    schabe New Member

    Ok, ich fürchte es liegt wirklich an der Platine.

    "Du kannst also weder mit USB- noch mit ADB-Tastatur den PRam zuruecksetzen?"
    Geht beides nicht. USB und Mac -> nix. ADB und Mac -> kann starten.

    "Sind die Ersatzteile, die Du zum Test eingebaut hast, auch sicher intakt?"
    Davon geh ich mal stark aus....
    Bin mir nur bei der Grafikkarte nicht so sicher. Werd es bei Gelegenheit nochmal mit einer anderen versuchen.

    "Faehrt die Festplatte hoch, wenn Du startest?"
    Die zweite, die ich eingebaut habe definitiv, ja.

    "Schon Start mit Installations-CD probiert?"
    Ja, passiert leider auch gar nix, ausser, dass das Laufwerk dreht.

    Diverse RAMs ausprobiert 64er und 128er an verschiedenen Steckplätzen einzeln.

    Langsam glaub ich auch an den Schrottwert des Macs.
     

Diese Seite empfehlen