Analoges Modem & DSL

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von RPep, 10. Januar 2005.

  1. RPep

    RPep New Member

    Hi!

    Ich habe folgende Problemstellung:

    Wohne in Kronberg im Taunus, dort wo es zwar Glasfaser aber noch kein DSL gibt.

    Ich habe im Erdgeschoss eine analoge Telefonbuchse und hoffentlich im Laufe des Jahres auch DSL (bitte, bitte) und wollte nach unserem Einzug jetzt mal die Internet Infrastruktur einrichten. Mein Notebook steht im Obergeschoss und neue Kabel will ich nicht verlegen.

    Ich brauche also eine kabellose Möglichkeit die untere analoge Leitung zu nutzen und ggf. bald auch DSL. Das habe ich mir überlegt:

    1) Bluetoth Analog Modem
    2) Airport Express BAsisstation mit analogem Modem integriert (die Luxuslösung)
    3) Devolo Analog Modem mit Ethernet-Anschluss und DLAN Zeugs (über Stromleitung)
    4) Devolo Analog Modem mit alternativem WLAN Router

    Eine Airport Basisstation mit Modem ist die eleganteste Lösung, denke ich, was meint Ihr?

    Achja, soll alles auch per Internet Freigabe an einem Windows Notebook und Apple iBook genuttz werden...

    Grüße
    Ralf
     
  2. Macci

    Macci ausgewandert.

    Glasfaser = nie DSL ;(

    Ansonsten würde ich die Airport nehmen...was man hat, hat man :D. Bei mir hab ich einen iMac G3 als Basis stehen ;)
     
  3. RPep

    RPep New Member

    Danke Macci für die Antwort!

    Tja, ich werde dann mal eine alte Airport BAsisstation mit analogem Modem ersteigern, hat nur 11mbit aber das macht ja nix, DSL hätte auch nicht mehr.

    Laut unserem Bürgermeister wird Kronbegr aber im Laufe des Jahres mit DSL versorgt, man muss nur 40 Vermittlungsstellen umbauen, ahem, 10 davon machen sie wohl als Test und wenn der positiv verläuft auch die restlichen.

    Kann eigentlich mein Windows Notebook mit meinem iBook mit 54mbit(802.11g) sprechen, auch wenn die Basisstation nur 11mbit (also 802.11b) spricht? Oder ist durch die Basisstation der komplette Verkehr auf 802.11b?

    Danke und Grüße
    Ralf
     
  4. Macci

    Macci ausgewandert.

    Ja, sobald ein Glied in der Kette nur 11mbit kann, ist alles auf diese geschwindigkeit beschränkt...:angry:
     
  5. RPep

    RPep New Member

    Örgs,

    wenn ich dann also mal größere Files rumschieben will, sollte ich die BAsistation aus lassen und nur eine direkte VErbindung zwischen den beiden Rechnern benutzen, oder?

    Danke und Grüße
    Ralf
     
  6. Macci

    Macci ausgewandert.

    :nick:
     
  7. RPep

    RPep New Member

    Coole Sache, Parker!

    :D
     
  8. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Ich würde mich vielleicht nach einer anderen Basisstation umgucken. Die Airport mit Modem hatte ich auch mal, die ist mindestens einmal täglich rausgeflogen und musste neu gestartet werden, weil sie sonst nicht ins Netz kam. Der Funkempfang dürfte bei anderen Geräten mit aussen liegenden Antennen auch besser sein. Und mal ehrlich gesagt: Ob das Ding jetzt von Apple ist oder von Netgear oder wem auch immer, tut nichts zur Sache, es sollte nur dauerhaft stabil funktionieren.
    Wollte ich nur mal anbringen, denn der Markt bietet bekanntlich zahlreiche Geräte und die Provider geben WLAN-Router oft günstig bei der DSL-Bestellung ab.
     
  9. RPep

    RPep New Member

    Hi The Mighty,

    mir isses ehrlich wurscht ob das Ding ein Noname Router oder aber ne Apple Airport Station ist, bloß habe ich nicht viel gefunden, wo auch direkt ein Modem integriert ist, wenn Du da was weißt, bin ich ganz Ohr ;-)


    Grüße
    Ralf
     
  10. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Meinst Du ein analoges Modem? Da bin ich auch überfragt, hab ich mich noch nie drum gekümmert, weil hier schon lange DSL verfügbar ist, sorry.
     
  11. XYMOS

    XYMOS New Member

    @macci

    "Glasfaser = nie DSL "

    das stimmt so nicht ;-)
     
  12. Needles

    Needles New Member

    Hi!
    Ich habe eine Frage, bin mir aber nicht sicher ob sie hier schon beantwortet wurde, da ich mich mit router(n) nicht gut auskenne. Ich habe momentan nur ein analoges 56k modem und möchte aber mit mehreren Computer ins Internet, ohne dabei den Computer einschalten zu müssen, der am Modem hängt. Gibt es da ein Gerät?
     
  13. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Hi Ralf.
    Ich muss da jetzt mal eingreifen. Die AirPort Express Basis hat kein analoges Modem. :shake: Die hat einen Ethernet-Anschluss, um sie an einem DSL-Modem anzuschliessen. :nick:
    Was du aber wahrscheinlich meinst, ist die AirPort Extreme Basis. Die hat ein analoges Modem und zwei Ethernet-Anschlüsse. Einen fürs DSL-Modem, und einen fürs interne Netzwerk.

    micha
     
  14. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Hi Ralf.
    Nimm nich die alte Station. Die war nix, wie mac_the_mighty schon gesagt hat. Die neue(Extreme) is aber OK.
    Was die DSL bzw. wLAN-Geschwindigkeit betrifft, so hab ich folgende Erfahrung gemacht:
    1) Zu Hause hab ich 2Mbit DSL und 54Mbit wLAN. Die Basis steht im Erdgeschoss, ich sitze eine Etage höher und einen Raum weiter. Also eine Betondecke und eine 24cm starke Wand dazwischen. AirPort zeigt mir drei von fünf Balken.
    2) Auffe Arbeit haben wir eine 100Mbit Internet-Leitung, aber nur ein 11Mbit wLAN. Die Basis ist in maximal fünf Meter Entfernung, dazwischen keine Wand. AirPort zeigt mir fünf Balken.
    Trotzdem ist der Seitenaufbau zu Hause schneller, als auffe Arbeit.

    micha
     
  15. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Hallo Needles.
    Was du brauchst ist ein Router mit analogem Modem, und einem 4-Port-Switch. Guck mal bei Netgear ob die so was haben. Evtl gibt's auch was von Draytek.

    micha
     
  16. RPep

    RPep New Member

    Hi!

    Nochmals danke für die vielen Antworten. Ich hatte mich verschrieben in einer meiner Antworten, natürlich meinte ich Airport Extreme Basisstation (bzw. die alte Airport Basis) jeweils mit analogem Modem.

    DA ich gerade einen Kumpeln in den USA habe, werde ich ihn nun bitten mir eine Airport Extreme Basisstation mitzubringen (mit analogem Modem).

    Die Netzteile können ja alle 110-240V gell? Einen Adapter habe ich eh noch, also spricht ja eigentlich nichts dagegen, oder?

    Also: Airport Extreme Basisstation ist die Lösung für mein Problem. ;-)

    Viele Grüße und Danke,
    Ralf
     

Diese Seite empfehlen