Anfängerfrage: Kbit/s und KByte/s ?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von spektra, 3. März 2003.

  1. spektra

    spektra New Member

    Wer erklärt mir den Unterschied zwischen diesen beiden Begriffen?

    Ich habe zum Beispiel eine Downloadgeschwindigkeit von "256Kbit/s = 32KByte/s"

    - Ich verstehe aber das Verhältnis zwischen diesen beiden Zahlen überhaupt nicht. Geschweige denn, dass ich wüsste wie man die tatsächliche Down-oder Uploadgeschwindigkeit berechnen kann, wenn ein Anbieter mit Zahlen wie 256/512/1024 etc. um sich schmeisst. Wie komme ich zu den KB/s die meine Verbindung tatsächlich herunterlädt.-Einfach durch 8 teilen? -aber warum?

    lieben Dank für eure Unterstützung
    spektra
     
  2. Mark26

    Mark26 New Member

    Weil halt nunmal 8 Bit = 1 Byte sind.
     
  3. charly68

    charly68 Gast

    erst muss das ganze durch die raumstufe, dann durch die zeitstufe und ab durchs koppelfeld. da wird da alles schön verpackt in 125 ys. damit das alles passt hat sich irgendeiner 8 bit ausgedacht *gg*
     
  4. spektra

    spektra New Member

    -was so simpel ;-)

    ich habe mich schon auf was Komplexeres gefasst gemacht. Bin aber froh, dass die Dinge manchmal ganz einfach liegen.
    -Danke
     
  5. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Nein, so einfach ist es nun doch nicht. Es ist zwar richtig, dass 1 Byte = 8 Bit sind, aber die Downloadrate von z.B. 256kBit/s ist immer brutto zu verstehen. Da kommt nämlich noch einiges an Overhead (Protokoll, Fehlerkorrektur etc.) dazu.

    Wenn Du das durch 11 oder 12 teilst, kommst Du der Realität schon etwas näher.

    Dann muss man noch beachten, was man runterlädt. Handelt es sich um eine Datei, die sich komprimieren lässt, erledigt das das Protokoll automatisch. So kann es passieren, dass mehr Bytes pro Zeiteinheit auf der Platte landen, als dass aufgrund der vorgegebenen maximalen Geschwindigkeit eigentlich möglich wäre.

    Die Download-Geschwindigkeit also immer mit nicht mehr weiter komprimierbaren Dateien wie z.B. jpg, mp3, mpg, sit oder zip messen.

    Gruss
    Andreas
     
  6. faustocoppino

    faustocoppino New Member

    Bits sind sogenannte Binärzahlen, also nullen und einsen. 8 Bit sind 1 Byte. Z.B. ist der Buchstabe "A" so kodiert 01010110 (oder so ähnlich) ;-)
     
  7. spektra

    spektra New Member

    Wer erklärt mir den Unterschied zwischen diesen beiden Begriffen?

    Ich habe zum Beispiel eine Downloadgeschwindigkeit von "256Kbit/s = 32KByte/s"

    - Ich verstehe aber das Verhältnis zwischen diesen beiden Zahlen überhaupt nicht. Geschweige denn, dass ich wüsste wie man die tatsächliche Down-oder Uploadgeschwindigkeit berechnen kann, wenn ein Anbieter mit Zahlen wie 256/512/1024 etc. um sich schmeisst. Wie komme ich zu den KB/s die meine Verbindung tatsächlich herunterlädt.-Einfach durch 8 teilen? -aber warum?

    lieben Dank für eure Unterstützung
    spektra
     
  8. Mark26

    Mark26 New Member

    Weil halt nunmal 8 Bit = 1 Byte sind.
     
  9. charly68

    charly68 Gast

    erst muss das ganze durch die raumstufe, dann durch die zeitstufe und ab durchs koppelfeld. da wird da alles schön verpackt in 125 ys. damit das alles passt hat sich irgendeiner 8 bit ausgedacht *gg*
     
  10. spektra

    spektra New Member

    -was so simpel ;-)

    ich habe mich schon auf was Komplexeres gefasst gemacht. Bin aber froh, dass die Dinge manchmal ganz einfach liegen.
    -Danke
     
  11. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Nein, so einfach ist es nun doch nicht. Es ist zwar richtig, dass 1 Byte = 8 Bit sind, aber die Downloadrate von z.B. 256kBit/s ist immer brutto zu verstehen. Da kommt nämlich noch einiges an Overhead (Protokoll, Fehlerkorrektur etc.) dazu.

    Wenn Du das durch 11 oder 12 teilst, kommst Du der Realität schon etwas näher.

    Dann muss man noch beachten, was man runterlädt. Handelt es sich um eine Datei, die sich komprimieren lässt, erledigt das das Protokoll automatisch. So kann es passieren, dass mehr Bytes pro Zeiteinheit auf der Platte landen, als dass aufgrund der vorgegebenen maximalen Geschwindigkeit eigentlich möglich wäre.

    Die Download-Geschwindigkeit also immer mit nicht mehr weiter komprimierbaren Dateien wie z.B. jpg, mp3, mpg, sit oder zip messen.

    Gruss
    Andreas
     
  12. faustocoppino

    faustocoppino New Member

    Bits sind sogenannte Binärzahlen, also nullen und einsen. 8 Bit sind 1 Byte. Z.B. ist der Buchstabe "A" so kodiert 01010110 (oder so ähnlich) ;-)
     
  13. spektra

    spektra New Member

    Danke euch allen für die Erläuterungen.
    Jetzt hat mein Hirn ein "bit" mehr.
     
  14. MiniMac

    MiniMac New Member

    Eins hab ich noch:

    Bit/s wird bei seriellen Verbindungen/Übertragungen verwendet (Modem, Netzwerk, ADSL, USB, FireWire ..) und Byte/s bei parallelen (Festplatte, Arbeitsspeicher ...).

    MM
     
  15. teorema67

    teorema67 New Member

    1 bit ist "Strom an" oder "Strom aus". Alphanumerische Zeichen waren anfangs mit 7, später mit 8 bit kodiert. Deswegen umfasste die ASCII-Tabelle anfangs (2 hoch 7 =) 128 mögliche Kombinationen oder Zeichen, später (2 hoch 8 =) 256 Zeichen (entspricht 1 Byte).

    Ende der 80er Jahre konnte man mit Dosen keine Umlaute und kein *ß* schreiben, weil die die nur 128 Zeichen kannten. Mit dem Mac ging es (256 Zeichen). Jetzt ist Unicode der Encoding-Standard des Mac mit 2 Byte oder 16 bit oder (2 hoch 16 =) 65536 möglichen Zeichen.
     
  16. spektra

    spektra New Member

    Wow, danke euch allen. Ich glaube jetzt kann ich bald den Doktor für Bits and Bytes machen *g*

    Kompliment an euch. - Wirklich wahnsinnig, wie viel Wissen und Hilfsbereitschaft in diesem Forum vorhanden ist!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Danke, danke, danke .......
    spektra
     

Diese Seite empfehlen