Angeln

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von batrat, 20. September 2011.

  1. batrat

    batrat Wolpertinger

    Wer von euch ist Angler oder hat schon mal geangelt ?

    Bei diesem Bild und Artikel, bekommt man Lust:
    http://jetzt.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/530694

    [​IMG]

    Ich mach schon mal meine Angelrute klar. :geifer:

    Welchen Köder braucht man wohl für den blonden Fisch ? :pirat:
     
  2. McDil

    McDil Gast

  3. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ich hab’ früher mit meinem Onkel geangelt. Is’ eher langweilig. Ab und an bekomme ich von einem Bekannten Fische, der kann sie weder töten noch ausnehmen und schmecken tun sie ihm auch nicht. Aber er angelt gerne. Ich finde das sehr praktisch.
     
  4. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Alle Freizeitbeschäftigungen die das Töten von Tieren beinhalten, mag i net.
    Ich habe mich schon als Kind geweigert mit Spatzenschleudern auf Vögel zu schießen und Frösche habe ich auch nicht aufgeblasen.
     
  5. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Dann solltest du aber Vegetarier werden. Ich steh’ ja manchmal nachts auf, um ein paar Fliegen zu klatschen.
     
  6. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Auch wenn ich Fleischesser bin, muss ich nicht unbedingt die Tiere töten, die ich esse. Das würde ich machen und können, wenn ich es müsste. So überlasse ich es Menschen, die keine Probleme damit haben. Jäger zu sein ist auch so ein schönes Hobby. Der Kampf Mensch gegen Tier, Aug in Aug mit gleich verteilten Chancen.

    :augenring

    Dass irgendjemand mal Großwildjäger als tolle Kerle empfand ... *schauder*
     
  7. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Nun, in der guten Alten Zeit hat es nicht jeder Großwildjäger auch wieder nach Hause geschafft. So manch’ Löwe, Nashorn, Elefant war dann doch widerstandsfähiger als erwartet und stinksauer.
     
  8. maximilian

    maximilian Active Member

    Angeln ist gefährlich, das sollte man lieber lassen: http://de.nachrichten.yahoo.com/zwei-menschen-beim-angeln-ums-leben-gekommen-.html

    Wenn schon den Hals riskieren, dann doch lieber mit was aufregendem, wie z.B. ohne Sicherung im Winter mit dem Kopf nach unten durch die Eigernordwand klettern.

    Als Schüler hab ich das mit dem Angeln mal probiert. Zwei Fischlein hab ich im Lauf eines Nachmittags rausgezogen. Ich hab es aber nicht fertiggebracht, sie totzumachen und von den Personen um mich herum ebenfalls keiner. Also haben wir sie wieder ins Wasser geworfen und dieser schönen und kurzweiligen Freizeitaktivität goodbye gesagt.
     
  9. maclin

    maclin New Member

    Stimmt.
     
  10. Convenant

    Convenant Haarfestiger


    *kicher*
     
  11. batrat

    batrat Wolpertinger

    Na ja, wenn man die gefangenen Fische dann auch isst, dann sehe ich das als vollkommen o.k. an. Die fische im Supermarkt sind schliesslich auch nicht an Altersschwäche gestorben.
    Gegen Angeln mit Essen der geangelten Fische zu argumentieren und gleichzeitig Fisch zu essen, ist schon ziemlich daneben. :rolleyes:
     
  12. batrat

    batrat Wolpertinger

    Ist das nicht ein bisschen frauenfeindlich? :rolleyes:
     
  13. Singer

    Singer Active Member

    *lol*

    Beim Angeln hängt halt alles vom Köder ab!
     
  14. Schaumberger

    Schaumberger Wurschthaut, alte

    Gab es jemals im bunten Reigen der Natur, oder besser Evolution "gerechte Chancen", sind "Gerechtigkeit" oder "Fairness" in diesem Zusammenhang nicht allzu naive menschliche Wunschvorstellungen? Angesichts der Entstehung und Fortentwicklung der Erde nur ein wirres Hirngespinst?

    Letztlich lebt sich leichter wenn man dem Fisch sagt, "ich ess dich, weil ich es kann", der Fisch würde es wohl nicht anders machen...

    Der Ernährungs oder Schutzaspekt ist ja eigentlich die einzige Rechtfertigung für solcherlei Hobbys – wenn ich den Fisch den ich fange auch esse, dann ist das noch ein echter Grund, den Fisch aber mit einem Stahlhaken den Mundraum aufzureissen um ihn anschliessend freundlich lächelnd wieder freizulassen um sich selbst einreden zu können ein Tierfreund zu sein ist wieder mal eine schönes Beispiel für menschlichen Selbstbetrug zum Zwecke der ganz persönlichen Triebbefriedigung.

    Ich hab schon mal geangelt und auch schon mal ein paar Fische getötet und ausgenommen. Aber ich hab keinen Angelschein und um das als Hobby auszuüben ist es mir hier zu aufwändig und bürokratisch... vielleicht mal wieder wenn ich alt und tattrig bin...(Weil so, im nebel, am Weiher sitzen ist schon ganz schön)
     
  15. batrat

    batrat Wolpertinger

    Stimmt :D

    Wer mit Geld angelt, kriegt halt Schlampen an den haken :pirat:
     
  16. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Also darf nur Fisch und Fleisch essen, der auch bereit ist diese selbst zu töten?

    :cry:
     
  17. batrat

    batrat Wolpertinger

    Gekonnt missverstanden :rolleyes:

    Wer selbst Fische isst, soll nicht andere verurteilen, die fische fangen und diese dann essen :nicken:
     
  18. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Also wer für die Todesstrafe ist, soll auch selbst den Scharfrichter spielen können. Ist das jetzt richtig?

    :eek:)
     
  19. Schaumberger

    Schaumberger Wurschthaut, alte


    Eigentlich ja... Zugegeben, ich hätte auch Schwierigkeiten ein süßes kleines Lämmchen abzumurksen.
    Letztlich ist in meinen Augen aber das Wissen um das Töten nötig um der "Ware" Fleisch den nötigen Respekt und die damit verbundene Wertschätzung entgegenzubringen. Ich krieg die Krise wenn ich irgendwelche Wohlstandsweibchen höre die nur Hühnerbrust oder Fischstäbchen essen weil "man da wenigstens kein Tier drin erkennen" kann und die sich vor allem was irgendwie nach Tier und Tod aussieht ekeln.

    Dann sollen sie halt kein Fleisch essen – ohne Bolzenschuss kein Hüftsteak –*die Ignoranz zu der manche Leute fähig sind ist echt erstaunlich. Ein bisschen mehr Bewusstsein ist erste Schritt zu einem ehrlicheren Tierschutz.
     
  20. batrat

    batrat Wolpertinger

    Hattest Du verdorben Fisch zum Frühstück? :eek:)
     

Diese Seite empfehlen