Ankerpunktzahl in Freehand herausfinden...?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von GigaSven, 1. September 2005.

  1. GigaSven

    GigaSven Anhalter

    Hallo Leute!
    Mal eine Frage an die DTP-Profis: Ich habe ein aufwändiges Logo mit Freehand MX vektorisiert, die Vorgabe war allerdings, nicht mehr als 2.000 Ankerpunkte zu erzeugen. Tja, nun suche ich schon ewig eine Funktion, die mir Infos über die Anzahl der benutzten Ankerpunkte gibt. Die Anzahl der Objekte kann ich sehen, wenn ich alles aktiviere. Aber Ankerpunktinfos sehe ich nicht. Hat jemand eine Ahnung, wie ich das rauskriegen kann?
    Tausend Dank für Eure Hilfe

    Giga
     
  2. RSC

    RSC ahnungslose

    das sind die doch!

    teile deine objekte ( modifizieren > teilen) so lange, bis es nicht mehr geht, markiere alles mit dem teilauswahl-werkzeug (weißer pfeil) und schaue das objekt-info an. so werden dir die punkte als objekte angezeigt.
     
  3. GigaSven

    GigaSven Anhalter

    Jau, das wars, super! Danke RSC. Aber jetzt ist Holland wirklich in Not: Ich habe 7.663 statt der vorgegebenen 2.000 Ankerpunkte! Jetzt heißt´s wohl: optimieren bis der Arzt kommt :-(

    Giga
     
  4. RSC

    RSC ahnungslose

    es geht oft ganz gut mit modifizieren -verbinden, zusammenfügen usw. auch pfade vereinfachen geht auch. aber regel nr 1 ist - von anfang an - "so wenig wie möglich punkte setzen"!
     
  5. GigaSven

    GigaSven Anhalter

    schon klar, ich hatte aber das Problem, dass es sich um ein Logo handelte,
    das in Cinema 4D erstellt worden ist, will heissen: extrudierte Schrift, gebogen und mit Bevel! Ich habe aus Zeitnot heraus (und natürlich, um mir Arbeit zu ersparen ;-) die Cinema-Datei als Illustrator exportiert mit epsAndEx. Leider gibt´s da keine Kurvenanfasser, sondern nur gerade Verbindungen. Das wiederum heisst natürlich, dass eine Kurve, die mit einem Kurvenanfasser aus nur 2 Punkten lösbar wäre, aus mindestens 30 Punkten aufgebaut wird. Und das bei 40 Buchstaben! Da kommt was zusammen.
    Tja, Jammern nützt nix, ich wollte ja unbedingt in diesen Beruf ;-)
    Nochmals Danke und Gruß

    Giga
     
  6. RSC

    RSC ahnungslose


    ouh bakke...

    ich kenne mich mit cinema nicht aus. ist es denn möglich, das logo als tiff zu exportieren? so könnte man das logo dann direkt in fh nachzeichnen, da wären schon die kurven dabei...
     
  7. applejochen

    applejochen New Member

    wieso soll das Logo denn nur soundsoviele Punkte besitzen???

    Aber das alles ist doch eh nicht so die Sache.
    Erstelle ein Bild vom Logo und lasse das in Freehand oder Illustrator nachzeichnen.
    Da kannst du schon einstellen wie detailiert nachgezeichnet werden soll. Anschliessend kannst du die Punkt auch nachträglich noch reduzieren lassen.

    Oder na nach Logo zeiche alles mit der Hand nach. ist oft genauer und macht weniger Punkte :)
     
  8. GigaSven

    GigaSven Anhalter

    Danke für Eure Anteilnahme ;-)
    Ich versuch´s nochmal genauer zu erklären: Also, ein Verlag besitzt ein vollautomatisches Anzeigenerstellungssystem, mit dem pro Jahr 20.000 Druckunterlagen produziert werden. Die Bausteine für diese Anzeige müssen also möglichst klein sein (daher Vektoren, denn das Logo lag ja in super Auflösung in Photoshop vor) und, weil das RIP sonst abkackt, Vektorgrafiken dürfen 2.000 Ankerpunkte nicht überschreiten.
    Tiff und nachzeichnen habe ich natürlich auch probiert, sah aber scheiße aus, hätte ich ebensolange modifizieren müssen.
    Also habe ich angefangen, alle Objekte nachzuzeichnen, manuell natürlich.
    Nach 2 Tagen hatte ich die Nase voll und machte mich auf die Suche nach einem eps-Exporter von C4D-Datein. Und siehe da: gibt es! EpsAndEx.
    Allerdings mit den Nachteilen wie oben beschrieben.
    Habe die Ankerpunkte übrigens durch "vereinfachen" jetzt schon auf 4.891 runtergedampft ;-) Aber ich werde noch das eine oder andere Stündchen damit zubringen. Und 2.000 scheint mir absolut illusorisch.

    Man hört sich

    Giga
     
  9. RSC

    RSC ahnungslose

    na dann viel erfolg bei der tüftelei!

    p.s. : ich konnte solche "designer" erwürgen, die logos in cinema erstellen. wieso geben die hier das logo digitalisiert nicht schon vom haus aus?
     
  10. GigaSven

    GigaSven Anhalter

    Ja, vielen Dank. Beim Erwürgen bin ich auch dabei, wir müssen nur
    so viele übriglassen, dass wir noch genug Arbeit haben ;-)
    Ausserdem kann ich eine für vektorarbeiten verhältnismäßig hohe Rechnung schreiben, das ist doch auch was.
    Mach´s gut

    Giga
     

Diese Seite empfehlen