Apache .htaccess File?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von tazmandevil, 10. September 2001.

  1. tazmandevil

    tazmandevil New Member

    Hallo :)

    hab gestern im WebServer/Documents/ Verzeichnis mit .htaccess Dateien versucht, Zugriffsrechte zuzuweisen, hat allerdings nicht funktioniert. Die Anleitung für die Erstellung der Files die ich habe, geht davon aus, dass man im Ordner /private/etc/httpd/ ein File mit dem Namen "users" hat, Da bei mir nur ein Ordner "users" bestand (mit den 2 bei der Installation erkannten Usern) ging ich also hin und habe mit htpasswd -c username ein "users" File (im users Ordner) angelegt, in dem auch alles wunderschön drinsteht (inkl. verschlüsseltes Passwort)....

    bloss, beim /localhost Versuch, einen Login-Prompt zu erhalten zeigte er mir die Seiten doch immer ohne Vorwand an!.... hab im httpd.conf das access_modul geladen und es sollte eigentlich funktionieren?

    + hat mir vielleicht jemand ein auf OS X - Apache basierendes ".htaccess" File mal so zum anschauen, wie das strukturiert sein muss?
    + fehlt mir in der httpd.conf vielleicht noch ein Eintrag, der die .htaccess aktiviert?... find nix.

    Desweiteren: ohne an der httpd.conf Datei herumgeschraubt zu haben, startet seit gestern abend mein Apache Webserver nicht mehr auf einen Knopfdruck im Systemeinstellugen>Sharing... der Button wird hell und der Status das "Web Sharing wird aktiviert" wird geht hartnäckig nicht weg, der Browser hat seither auch keinen Zugriff mehr auf die Seiten. Firewall ist aber durchlässig genug: Webserver, FTP! Mir scheint, da muss irgend eine Preferenzen-Datei beschädigt sein, oder so?... bloss, was für eine und wo? *wunder*

    Habe Apache 1.3.19, iMac, OS X 10.0.4, php und mysql installiert.

    Grüssli,
    tazmandevil
     
  2. tazmandevil

    tazmandevil New Member

    Okay, hab den Eintrag in der .htaccess der auf den users filepath zeigt auf den Ordner users reduziert, nun funzt der httpd wieder..... Hab in den console-logfiles auch einen Eintrag gefunden, dass die Datei "users" nicht korrekt sei..... hab sie daraufhin auch gelöscht.....
    So, nun allerdings kann ich mit der Version von htpasswd die ich habe, anscheinend keinen User auf die Art kreieren, wie sie im im ....httpd/users/ drin vorkommen..... weiss da jemand, wie ich mir nun neue Users (und gültige dazu!) im ...httpd/users/ schaffe???
     
  3. goldfinger

    goldfinger New Member

    Du hast 2 Files.
    Eine .htaccess und eine .htpasswd

    die .htaccess sieht folgendermassen aus:
    AuthType Basic
    Authname Test
    AuthUserFile /pfad/zur/.htpasswd
    Require user a
    Require user b

    Soweit so gut.

    Danach legst du die .htpasswd an:

    htpasswd -c .htpasswd usera

    Das wars eigentlich.
     
  4. tazmandevil

    tazmandevil New Member

    username:spasswurzzew.', perhaps mis-spelled or defined by a module not included in the server configuration
    /usr/sbin/apachectl start: httpd could not be started
    Sep 10 23:23:28 System Preferences[390] ioctl request for IP address returned error 49

    ja, ist denn dieses "htpasswd" binary nicht kompatibel mit seiner eigenen Dirstribution von Apache? *wunderfrag*
     
  5. tazmandevil

    tazmandevil New Member

    Muss dazu noch bemerken, dass in meinem .../httpd/users/ Verzeichnis keine Dateien waren, ausser die zuvor schon vorhandenen user1.conf und user2.conf Dateien (die er bei der Installation wohl den OS X usern entommen haben muss), in welchen ähnliche Anweisungen stehen, wie von Dir die .htaccess beschrieben wurde!..... aber keine (klassische) Unix .passwd oder users oder htpasswd Files, in denen die User aufgelistet wären

    Scheint also die Konfiguration meines Apache 1.3.19 in wirklichkeit nicht nach einem *Passwortfile" zu kucken, sondern nach einem "User-Verzeichnis" oder so?.... wunder, und welches Tool (wenn's ja htpasswd nicht kann), generiert mir dann valiable Users?
     
  6. goldfinger

    goldfinger New Member

    Servus,
    ich habe das mal nachvollzogen auf meinem Mac.
    Die httpd.conf ist so angelegt das wenn du für macosX einen User anlegst (Systemsteuerung>Benutzer) automatisch für den Apache ein Homeverzeichnis angelegt wird.
    Ich denke das wirst du nicht wollen?
    Die eigentliche Rootpublication liegt unter
    /Libarty/WebServer/Documents
    (Man beachte die Groß/Kleinschreibung auf einem eigentlichen Unixsystem ?????)
    Am besten im Internet nach Dokus suchen.
    Ich finde die blöde Tilde in der Tastatur nicht. (Eine Pipe genau sowenig)
     
  7. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Moin,

    | = alt +7
    ~ = alt+n
    Zur Not einfach das Programm Tastatur aus dem Classic OS benutzen.

    Joern
     
  8. tazmandevil

    tazmandevil New Member

    wow, danke es funzt! :).... (wenn auch sich der apache Server hier nur noch durch einen Neustart des X von Aenderungen in der httpd.conf beindrucken lassen will, was zuvor eigentlich anstandslos über den Sharingknopf funktionierte...)...

    und auch Dir, danke für die Tastenkürzel, hab auch schon fast stunden gesucht und dann aufgegeben! :)
     
  9. MACrama

    MACrama New Member

    (wenn auch sich der apache Server hier nur noch durch einen Neustart des X von Aenderungen in der httpd.conf beindrucken lassen will, was zuvor eigentlich anstandslos über den Sharingknopf funktionierte...)...

    hmmm...kann da ja was nicht stimmen, kann ja nicht einen webserver alle zweiminuten neustarten??!?!
    ;-)

    ra.ma.
     
  10. tazmandevil

    tazmandevil New Member

    Nein Mac Rama. Es ist so, dass bisher (ohne .htaccess) sich das Sharing - WebSharing, sorry - einfach über den Button deaktivieren und wieder aktivieren liess (innert 3 sec. war der Server wieder oben)..... seit ich den Passwortschutz verwende, kann man ihn, nach einer deaktivierung, nicht wieder über den Knopf aktivieren.... er bleibt grau wie oben beschrieben!!!!!.... dann hilft nur ein Neustart von OS X! :)
     
  11. MACrama

    MACrama New Member

    wazu neustarten...?!?!
    im terminal gehts ganz doch ganz praktisch...
    als root in terminal...
    und
    apachetcl stop
    und
    apachetcl start
    und schon ist er neugestartet...

    wo käme man den da hin, wenn man einen webserver der online ist, andauernd neustarten müßte, wenn die user alle 2 minuten aus der site fliegen?
    das meinte ich damit..

    ra.ma.
     
  12. tazmandevil

    tazmandevil New Member

    f99aErich:R0dlo3eWgf6hQW', perhaps mis-spelled or defined by a module not included in the server configuration
    /usr/sbin/apachectl start: httpd could not be started
    .....

    weisst Du ansonsten dafür, wie ich die session-time verändern kann, in der der aktivierte login gecashed wird? *wunder*....
     
  13. MACrama

    MACrama New Member

    na gratuliere...;-)

    und du hast in der httpd.conf alle notwendigen # rausgenommen...
    also füt das access modul sinds zwei...

    stell mal dein httpd.conf file ins mail und schick es mir...
    mal drüberschauen...

    ra.ma.
    ps. dein session time prob...vielleicht wenn du mir erklärst was du machen willst...
    pps. nur ganz ungern dieser link, wirklich pm, aber unter http://www.webmaster-foren.de/apache/ findest du profis...ein paar halt.. allerdings mir so ner fragestellung geht dort auch nix ;-)
     
  14. tazmandevil

    tazmandevil New Member

    okay, der aktuelle Stand ist also: (dass ich jetzt zwei lahme finger hab, verd.... sorry für reaktionszeit und schreibfehler)

    * apache lässt sich über Sharing starten, allerdings nur, wenn kein .passwd file da ist (das kann ich erst nach dem start anlegen, damit es funktioniert) -> da würde ich natürlich gerne wissen, wie ich denn nun ein .passwd file hinkriege, das vom httpd beim aufstarten nicht beanstandet wird und zum Abbruch führt?

    * das module mod_hfs_apple läuft immer noch nicht!
     

Diese Seite empfehlen