Apple-Aktie verliert fast fünf Prozent

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Jojoch, 6. Dezember 2012.

  1. Jojoch

    Jojoch Gast

    also wenn ich dem glaube, stimmt der angegebene Preis in eurem Artikel nicht.

    http://www.google.com/finance?q=aapl
     
  2. batrat

    batrat Wolpertinger

    Weiter so ! Noch mal 5% Wertverlust und ich kann die feindliche Übernahme starten :teufel:
     
  3. Peter Mueller

    Peter Mueller Administrator Mitarbeiter

  4. macfee60

    macfee60 Gast

    ehrlich gesagt, ist dieser Analystenkram nicht nachvollziehbar.

    Dennoch verwundert mich der Trend nicht wirklich und das nicht deshalb weil Apple zu wenig Innovation hat oder zu wenig Bomber-Produkte auf den Markt geschleudert hat in 2012, sondern weil das Management bei Apple nicht mehr stimmt.
    Die Dividendenausschüttungen waren ein Tabu bei Jobs -- Cook hat fleißig verteilt.
    Führende Apple-Urgesteine wie u.a. Mansfield stecken sich, nach einem Rentenpoker, dicke Gehälter ein, stehen aber in der Presse weil sie gewaltige Aktienpakete verkaufen. Und Mansfield war da nicht alleine. Das stinkt verdächtig nach: die Ratten verlassen das Sinkende Schiff.
    Für Anleger mag das o.k. sein -- für Spitzenmanager die immer noch in Apple-Diensten stehen ist das einfach schlicht und ergreifend moralisch verkommen. -- Denke mal, da wären jetzt bei Apple ein paar Köpfe gerollt unter Steve Jobs und zwar nicht solche wie von Forstall.

    Das heißt die eigenen Leute schaufeln das Grab - aus Gier und nicht wegen mangelnder Innovation
     
  5. adminx

    adminx Gast

    Die Manager verdienen ohnehin sehr, sehr, sehr gute $ und jetzt wo der Major weg ist, sahnen alle nur noch ab und bereichern sich in übelster Weise. Während sich in den ausländischen Produktionsstätten die Menschen krank arbeiten. Das Todesurteil war die Dividendenausschüttungen von Cook und die Manager zerfleischen sich dabei auch noch - dabei hätten sie genug zu tun um nur alle Software-Bugs, IOS Mängel und Sicherheitslücken zu beheben. Apple sollte wieder solide an seine DTP-Gefolgschaft denken damit die Basis wieder stimmt und nicht den Markt mit technischem "Firlefanz" und "Spiele-Schnick-Schnack" überschwemmen.

    Jobs ist einfach zu früh von uns gegangen - leider !!!!!!
     
  6. clm

    clm Gast

    ... was es mal war ... :(
     
  7. Macfan58

    Macfan58 Gast

    Vor allem der Mist was die auf den Mark werfen Macbook Retiena dünne 20 und 27" ohne alles und teuer
    kauft keiner mehr nur noch Neulinge und Deppen die nicht wissen was die folgekosten sind bei den verklebten
    Kisten. Ich warte erst mal ab was die in eins bis zwei Jahren neu rausbringen, den die Kisten werden keinen Umsatz bringen.
     
  8. timson

    timson New Member

    Selbst wenn es gerade mal etwas runter geht mit dem Kurs, dann bleibt immer noch eine krasse Steigerung in den letzten fünf Jahren, denke wird sich auch wieder erholen der Kurs in den nächsten Wochen und Monaten.
     

Diese Seite empfehlen