Apple bald erledigt?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Svenster, 18. November 2002.

  1. Svenster

    Svenster New Member

    Hallo Mac- Freunde,

    ich bin erst seit kurzem (1,5 Jahre) Macianer - die aktuellen Nachrichten machen mir Sorge: Apple wird im Bldungsmarkt zurückgedrängt - im Grafikbereich dominiert der PC offensichtlich längst, der 3GHz PC soll doppelt so schnell sein, wie ein vergleichbar ausgestatteter Mac ...
    Das einzige, was bleibt, ist, dass Apple das beste Betriebssystem liefert - aber wird das reichen?
    Wenn sie Hardware- mäßig nicht schnellstens auf den aktuellen Stand kommen und deutlich bessere Qualität liefern, als im PC- Markt (die Unterschiede sind inzwischen offensichtlich marginal: mein PB G3 ist knapp zwei Jahre alt, ich musste ein neues CDRom kaufen (300,- ¬), ein neues Netzteil (100,- ¬) und der neue Akku hat rd. 300,- ¬ gekostet...
    Wird der Mac sterben?

    Wie sind Eure langjährigen Erfahrungen?

    Gruß
    Sven
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Heute gibt's nur noch einen einzigen Grund, einen Mac zu kaufen: OSX. Dafür nehme ich selber Leistungseinbussen in Kauf, obwohl die Einbussen langsam dramatisch werden.
    Wer hingegen mit Windows leben kann oder will, für den ist der Mac eine veraltete Plattform und Apple eine Firma, der trotz grossem finanziellen Polster früher oder später die Luft ausgehen wird.
     
  3. Borbarad

    Borbarad New Member

    Volle zustimmung zu OS X, aber zum Rest sag ich mal lieber nichts.

    B
     
  4. MacZeit2

    MacZeit2 New Member

    Als langjähriger Mac User kann ich Dir nur sagen. Alles was über Apple geschrieben wird, so mit Pleite und was weiß ich noch für einen Blödsinn, ist bis jetzt noch nicht eingetroffen. Apple hatte 1996 (97) einen Verlust von 700 Millionen Dollar und hat es geschafft, diesen auf Null zu drücken. Apple gibt es schon seit 1976 und ist der Motor von Bill dem Gates und dem Rest der Industrie. Sie wollen es bloß nie zugeben.

    Ciao!

    Toni

    maczeit.de
    Luke, vertrau mir! :)
     
  5. MacZeit2

    MacZeit2 New Member

    Noch was vergessen: Ohne Mac, kein Gebäck :). Laß Dir ja nicht von diesen Dosenheinis hier was erzählen. Apple wird es immer geben. Apple überlebt DELL und wir erleben noch den Zusammbruch von Microsoft (Meteoreinschlag).
     
  6. Alles in allem: Apple ist ein Lebensstil mit wunderbaren Rechnern und einem sehr gutem Betriebssystem. Die Benutzer sind freundlicher, kreativer, intelligenter. Das ist keine Frage von GHZ. Nischen wird es immer geben und Apple bedient halt diese Nische im Computermarkt.
     
  7. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Ich bin Mac-User seit 1985, habe sämtliche Generationen Mac's erlebt und werde auch alle zukünftigen erleben, falls es Apple auch dieses Mal schaffen sollte, aus der Gigaherz-Misere rauszukommen.
    Aber wenn nicht bald was passiert, z.B. in Form des neuen IBM-Prozessors, mache ich mir doch langsam Sorgen. Es verschwinden heute grössere Firmen wegen geringeren Problemen vom Markt.
     
  8. maiden

    maiden Lever duat us slav

    keine Ahnung warum AppleUser freundlicher, kreativer und intelligenter sein sollen.
    Aber wenns denn zur Erbauung dient - bitte...
     
  9. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Je kleiner die Nische wird, desto mehr wichtige Softwarehersteller (Adobe, Microsoft etc.) wenden sich vom Mac ab, und die Nische wird noch kleiner. Das ist ein Teufelskreis, der nicht so einfach zu stoppen ist. Zumindest ist da die sich immer weiter öffnende Gigaherz-Schere nicht unbedingt hilfreich.

    Und OSX mit ein paar semi-professionellen GNU-Proggies wie im Pinguin-Lager? Dazu brauchts keine Apple-Hardware, für den Pinguin ist ein 3GHz-Pentium die bessere Plattform.

    Und weiter dreht die Spirale...
     
  10. maiden

    maiden Lever duat us slav

    wenn der Preis für mehr GHz auch mehr Lautstärke ist, so wie es bisher der Fall ist, dann soll Apple da bleiben, wo sie jetzt sind, und vermodern.
     
  11. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Man sagt, auch die neuen Macs machen ziemlich Radau, oder? Und das bei nicht mal einem drittel Taktfrequenz...
     
  12. MacZeit2

    MacZeit2 New Member

    Laß Dir von denen nichts erzählen. Apple wird nächstes Jahr abrocken. Steve Jobs und seine Leute sind nicht dämlich.
     
  13. MacZeit2

    MacZeit2 New Member

    Ja, ja, die Nische. Wir sollten mal keine Adobe Programme mehr kaufen. Mal sehen wie lange die Adobe Aktie noch hält. Schwups ist Adobe weg.
     
  14. immi666

    immi666 New Member

    das ist nun mal FAKT!!!
    :)
     
  15. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Wenn Du mit <denen> mich meinst: Ich bin weder ein DOSen-Heini noch sonstwie scharf auf Windows. Ich habe nur einfach nicht die rosa Apple-Brille auf.

    Wäre schön, wenn Jobs nächstes Jahr abrocken würde. Aber Zweifel sind zumindest angebracht.

    A propos Zweifel: Denk mal genau ein Jahr zurück. Exakt zu dieser Zeit glaubten alle an den G5, der im Januar vorgestellt würde. Vom G5 spricht heute aber nicht mal mehr Motorola selber.
     
  16. immi666

    immi666 New Member

    klar, die hauen direkt `nen G6 raus!!!!
    *fg*
     
  17. AndreasG

    AndreasG Active Member

    >>Schwups ist Adobe weg

    Genau! Und los gehts mit GhostScript oder PDF-Reader oder all diesen genialen PDF-Tools. Aber den Sourcecode erst mal kompilieren bitte. Und MS-Office? Brauchen wir nicht, es gibt ja das geniale, wahnsinnige Star-Office. Die halbe Welt arbeitet schliesslich damit ;-)
     
  18. MacZeit2

    MacZeit2 New Member

    Wir schließen ne Wette ab. Wenn Apple es nicht gebacken bekommt, den Pentium zu toasten, dann mache ich auf meiner Seite maczeit.de ein Gewinnspiel im Wert von 150 Euro. Ist das ein Angebot?! :)
     
  19. immi666

    immi666 New Member

    bin dabei!
    ;-)
     
  20. MacZeit2

    MacZeit2 New Member

    oh Gott, was habe ich getan :)
     

Diese Seite empfehlen