Apple-Book JA oder NEIN

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von QNX, 19. Juli 2003.

  1. QNX

    QNX New Member

    Ich überlege mir vielleicht ein Notebook von Apple zu holen. Meine Frage ist was für Tools zur Programmierung gibt es denn da?
    (für C(C++ / Java /Java-Script)
    gibt es in den Office-Paket von MS auch Access(das brauche ich hier leider)?
    was ist mit anderen Datenbanksoftware die man sich als Student auch leisten kann.

    welches Gerät würdet ihr denn empfehlen???

    iBook? PowerBook?


    denn spielen soll man ja auch drauf können




    mfG

    QNX
     
  2. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    hi, bin kein programmierer, deshalb kann ich dir nicht alle fragen beantworten.
    access gibt es definitiv nicht für den mac, die office-suite besteht aus word, powerpoint, exel und entourage (schickes mail-programm mit terminplanerfunktionen).

    da du als programmiere ja eher zu den high-end-kunden zählst, würde ich (wenn es unbedingt ein laptop sein muss) auf jeden fall zum powerbook raten. hier kriegst du das maximum an leistung im mobilen mac-markt, ein stabils gehäuse aus alu oder titan (je nach modell) und kannst 1 GB ram einbauen (15" + 17"-modelle).

    generell würde ich aber noch abwarten, die 15er powerbooks sind jetzt 9 monate auf dem markt und dürften demnächst erneuert werden. auch die anderen powerbook-modelle werden vor dem jahreswechsel bestimmt nochmal eine produktpflege durchlaufen.
     
  3. mac-pc

    mac-pc New Member

    Naja,der iBook is schon gut,aber für Spiele reicht einfach eine 32MB Graikkarte nich aus.Zum Programmieren gibts im moment eigentli nich viel.Für c++/c# kannste als ersatz Realbasic benutzen.Delphi (oder wie das heißt) soll anscheinend bald für den Mac erwartet (kann auch nur ein gerücht sein!) werden.Wenn du nen PB kaufen willst,rate ich dir,9 Monate zu warten...:)
     
  4. QNX

    QNX New Member

    9 Monate warten :eek:

    ;)

    Na so lange wollte ich nicht warten! Wann kann man denn mit einem werchsel bei den PowerBook 15" rechnen?

    Ich dachte ja auch an ein 15" PowerBook da mir das gerät sehr gut gefällt. Nur leider muss man da auch genug Kohle übrig haben. Naja als Profi will ich mich noch nicht bezeichnen da ich ja erstmal noch fertig studieren muss.
    :D

    Aber ich danke euch schon einmal für eure Antworten. Ich denke das ich aber bestimmt bald zuschlagen werde mit dem Laptop da ich mein altes an den Hersteller zurück gebe und ich dann kein Rechner habe.

    Oder will mir einer von Euch einen Rechner leihen bis es neu PowerBooks gibt? :D


    also danke erst einmal


    mfG
    QNX
     
  5. mac-pc

    mac-pc New Member

    Ich habe zuhause 1 iBook 700" und einen 1GHz PB 15".Muss schon sagen,das beide geräte geil sind.Aber kauf dir lieber jetzt nen PB 15" 1.) Der is schneller 2.) 15" und 3.) bessere Grafikkarte! oder 4.) 9 Monate warten :rolleyes:
     
  6. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Ich versuch's mal zu beantworten:

    1. Bei MacOX X ist eine 'developer' CD dabei für C, C++ und Java. Schönes Tool, mit allem, was das Herz begehrt. Wenn man für die Aqua-Oberfläche von MacOS X entwickeln will, findet man auch ein Tool zum Erstellen der Oberflächenfunktionen.
    Auch die standard-unix Entwiuckertools sind alle da, also C-Compiler, awk, lexx, yacc und was so ein Systemhackie sonst noch haben muss.

    2. Wurde schon mit nein beantwortet. Wenn es denn unbedingt sein muß, kann man natürlcih ein Windows-Access unter Virtual PC laufen lassen. Auf meinem 800 MHz Powerbook glaubt der Virtual PC übrigens, dass er auf einem 400-irgendwas-Megahertz Pentium Prozessor läuft.

    3. Apple-Works kommt mit der Macintosh-Datenbanksoftware 'FileMaker', mit der man für normale Anwendungen daheim schon recht weit kommt, und kostet für Studenten unter 100 Euri. FileMaker Pro kann mehr und ist als Education-Version auch nicht teuer. Einfach mal auf der Apple-Website unter Education schauen!

    4. Powerbook, weil man zum Entwickeln RAM, RAM und nochmal RAM braucht. Das iBook ist da leider ein bsichen limitiert.

    5. Ein Schachspiel ist bei MacOS X standardmäßig dabei. Ansonsten hab ich da keine Erfahrungen, denn zum Spielen hab ich mir mal bei eBay für 99 Euri eine Dreamcast mit einer Kiste voll Software und Zubehör ersteigert, damit macht es irgendwie mehr Freude als mit dem Notebook. Braucht nicht booten, stürzt nie ab, kann immer angeschlossen bleiben, ist fest mit Videoprojektor und Stereoanlage verbunden und kostet in Summe soviel wie ein einziges gutes Spiel für den Computer...

    ciao, maximilian
     
  7. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    ich habe auch noch einen dreamcast zuhause als alter sega-fan!
    tolles produkt, mit optisch wirklich ansprechenden titeln. sega war auch irgendwie immer ein wenig wie apple: immer mit guten systemen am start, aber leider konnten sie sich nie durchsetzen und sega hat es in letzter konsequenz einfach total verbockt (fast keine werbung, hohe preise). jetzt sind sie nur noch softwarehersteller für die massenkonsolen xbox und ps2, beides systeme, die den videospielmarkt wie er einmal war völlig zerstört haben.
     
  8. mac-pc

    mac-pc New Member

    Apple hat es nich nötig zu beweisen,wie scheisse ein PC sein muss,um darauf Spielen zu können :D
     
  9. QNX

    QNX New Member

    Ich überlege mir vielleicht ein Notebook von Apple zu holen. Meine Frage ist was für Tools zur Programmierung gibt es denn da?
    (für C(C++ / Java /Java-Script)
    gibt es in den Office-Paket von MS auch Access(das brauche ich hier leider)?
    was ist mit anderen Datenbanksoftware die man sich als Student auch leisten kann.

    welches Gerät würdet ihr denn empfehlen???

    iBook? PowerBook?


    denn spielen soll man ja auch drauf können




    mfG

    QNX
     
  10. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    hi, bin kein programmierer, deshalb kann ich dir nicht alle fragen beantworten.
    access gibt es definitiv nicht für den mac, die office-suite besteht aus word, powerpoint, exel und entourage (schickes mail-programm mit terminplanerfunktionen).

    da du als programmiere ja eher zu den high-end-kunden zählst, würde ich (wenn es unbedingt ein laptop sein muss) auf jeden fall zum powerbook raten. hier kriegst du das maximum an leistung im mobilen mac-markt, ein stabils gehäuse aus alu oder titan (je nach modell) und kannst 1 GB ram einbauen (15" + 17"-modelle).

    generell würde ich aber noch abwarten, die 15er powerbooks sind jetzt 9 monate auf dem markt und dürften demnächst erneuert werden. auch die anderen powerbook-modelle werden vor dem jahreswechsel bestimmt nochmal eine produktpflege durchlaufen.
     
  11. mac-pc

    mac-pc New Member

    Naja,der iBook is schon gut,aber für Spiele reicht einfach eine 32MB Graikkarte nich aus.Zum Programmieren gibts im moment eigentli nich viel.Für c++/c# kannste als ersatz Realbasic benutzen.Delphi (oder wie das heißt) soll anscheinend bald für den Mac erwartet (kann auch nur ein gerücht sein!) werden.Wenn du nen PB kaufen willst,rate ich dir,9 Monate zu warten...:)
     
  12. QNX

    QNX New Member

    9 Monate warten :eek:

    ;)

    Na so lange wollte ich nicht warten! Wann kann man denn mit einem werchsel bei den PowerBook 15" rechnen?

    Ich dachte ja auch an ein 15" PowerBook da mir das gerät sehr gut gefällt. Nur leider muss man da auch genug Kohle übrig haben. Naja als Profi will ich mich noch nicht bezeichnen da ich ja erstmal noch fertig studieren muss.
    :D

    Aber ich danke euch schon einmal für eure Antworten. Ich denke das ich aber bestimmt bald zuschlagen werde mit dem Laptop da ich mein altes an den Hersteller zurück gebe und ich dann kein Rechner habe.

    Oder will mir einer von Euch einen Rechner leihen bis es neu PowerBooks gibt? :D


    also danke erst einmal


    mfG
    QNX
     
  13. mac-pc

    mac-pc New Member

    Ich habe zuhause 1 iBook 700" und einen 1GHz PB 15".Muss schon sagen,das beide geräte geil sind.Aber kauf dir lieber jetzt nen PB 15" 1.) Der is schneller 2.) 15" und 3.) bessere Grafikkarte! oder 4.) 9 Monate warten :rolleyes:
     
  14. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Ich versuch's mal zu beantworten:

    1. Bei MacOX X ist eine 'developer' CD dabei für C, C++ und Java. Schönes Tool, mit allem, was das Herz begehrt. Wenn man für die Aqua-Oberfläche von MacOS X entwickeln will, findet man auch ein Tool zum Erstellen der Oberflächenfunktionen.
    Auch die standard-unix Entwiuckertools sind alle da, also C-Compiler, awk, lexx, yacc und was so ein Systemhackie sonst noch haben muss.

    2. Wurde schon mit nein beantwortet. Wenn es denn unbedingt sein muß, kann man natürlcih ein Windows-Access unter Virtual PC laufen lassen. Auf meinem 800 MHz Powerbook glaubt der Virtual PC übrigens, dass er auf einem 400-irgendwas-Megahertz Pentium Prozessor läuft.

    3. Apple-Works kommt mit der Macintosh-Datenbanksoftware 'FileMaker', mit der man für normale Anwendungen daheim schon recht weit kommt, und kostet für Studenten unter 100 Euri. FileMaker Pro kann mehr und ist als Education-Version auch nicht teuer. Einfach mal auf der Apple-Website unter Education schauen!

    4. Powerbook, weil man zum Entwickeln RAM, RAM und nochmal RAM braucht. Das iBook ist da leider ein bsichen limitiert.

    5. Ein Schachspiel ist bei MacOS X standardmäßig dabei. Ansonsten hab ich da keine Erfahrungen, denn zum Spielen hab ich mir mal bei eBay für 99 Euri eine Dreamcast mit einer Kiste voll Software und Zubehör ersteigert, damit macht es irgendwie mehr Freude als mit dem Notebook. Braucht nicht booten, stürzt nie ab, kann immer angeschlossen bleiben, ist fest mit Videoprojektor und Stereoanlage verbunden und kostet in Summe soviel wie ein einziges gutes Spiel für den Computer...

    ciao, maximilian
     
  15. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    ich habe auch noch einen dreamcast zuhause als alter sega-fan!
    tolles produkt, mit optisch wirklich ansprechenden titeln. sega war auch irgendwie immer ein wenig wie apple: immer mit guten systemen am start, aber leider konnten sie sich nie durchsetzen und sega hat es in letzter konsequenz einfach total verbockt (fast keine werbung, hohe preise). jetzt sind sie nur noch softwarehersteller für die massenkonsolen xbox und ps2, beides systeme, die den videospielmarkt wie er einmal war völlig zerstört haben.
     
  16. mac-pc

    mac-pc New Member

    Apple hat es nich nötig zu beweisen,wie scheisse ein PC sein muss,um darauf Spielen zu können :D
     
  17. QNX

    QNX New Member

    naja 9 Monate warten werde ich nicht obwohl man doch ehr davon ausgehen kann das Apple seine PowerBook´s bald überarbeiten wird.

    ODER???




    Auf jeden Fall werde ich nächste Woche mir einmal die PowerBooks bei einen Apple-Händler anschauen. Mal sehen was man da so preislich rausschalgen kann.

    :D






    mfG


    QNX


    :)
     
  18. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    schau mal ab und zu bei http://www.mac-kauf.de , da findest du meistens die gübstigsten preise. die meisten händler vor ort sind auch nicht billiger, es sei denn du bist vielleicht student, lehrer oder schüler, dann gibt es einen education-rabatt.
     
  19. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Ich schätze mal, dass die Powerbooks im September zur Apple Expo in Paris erneuert werden!

    Im September sollte dann auch Panther inkl. Xcode (Developer Tools, nur besser) verfügbar sein.

    Was Panther und Xcode alles zu bieten hat, siehst du hier: WWDC 2003 Keynote

    QuickTime 6.3 vorrausgesetzt ;)

    Gruss
    Kalle

    P.S. Ich empfehle dir bis September zu warten, wenn nicht, nimm ein iBook 700MHz mit CD-Laufwerk für 949€

    P.P.S. Dein Posting wäre in der Rubrik Soft- und Hardware besser aufgehoben ;)
     
  20. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Zugriff auf Access-Datenbanken ist momentan noch nicht drin, außer über Virtual PC oder OS 9. Soll aber bald kommen, allerdings weiß ich nicht, ob MS jetzt doch noch Outlook für OS X rausbringt oder ob Entourage Access-fähig wird. Kommt aber ganz sicher.
     

Diese Seite empfehlen