Apple Cinema Display 23" - Beobachtung & Frage

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von hapu, 14. Dezember 2007.

  1. hapu

    hapu New Member

    Meine Beobachtung:
    Ich habe am vergangenen Wochenende an einem MacPro mit einem 23" Cinema Display gearbeitet (nebenan neue iMacs mit 20" und 24").

    Das Spiegeln des iMacs ist weniger schlimm als ich es mit vorgestellt hatte, wenn man NUR mit dem iMac herumSPIELT: Mail, Web, DVD-Player ... Wunderbar!
    Ab iPhoto ändert sich das Bild: Da ist mittelgrau von 85% schwarz nicht mehr zu unterscheiden - MIES!
    Im Gegensatz dazu war ich mit dem vollkommen!!!!! blendfreien 23"-TFT sehr zufrieden: Tolle Tonwerte unter allen Lichtbedingungen.


    Meine Frage:
    Wie viele von euch hier im Forum haben 23"-Cinema Displays mit schlechter Ausleuchtung? Mein Exemplar hatte links unten eine deutlich sichtbare Abschattung, die fast 1 cm tief in das Monitorbild hinein ragte.
     
  2. Semmelberg

    Semmelberg New Member

    Ich hab das 23" Cinema Display ohne jedliche Macken und kann's daher wärmstens empfehlen.
     
  3. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    In Photoshop gemessen:
    Mein iMac 24" differenziert Graustufen locker bis 95 Prozent K.
    Hast du dich an den Rechner gesetzt und einfach ein Bild angeguckt? So geht das natürlich nicht.
    Der Monitor sollte zumindest sauber eingestellt sein.
     
  4. hapu

    hapu New Member

    Erzähl mal, wie du deine Lichtsituation rund um den Mac hast ... Bei mir war es ein Raum mit Neonröhrenbeleuchtung.

    lg, HaPu
     
  5. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Normales Zimmer. Schreibtischlampe, Deckenbeleuchtung (Halogen), Fenster in stumpfem Winkel rechts neben dem Rechner.
     
  6. macerv

    macerv New Member

    Ich sitze hier vor einer 2 Monitor-Konfiguration mit 2 x 23" Cinema Displays. Es gibt nichts auszusetzen, einfach gut!

    Gruss Christoph
     
  7. macmacmac

    macmacmac New Member

    Die Cinema Displays sind schon sehr gut (die der I-Macs aber auch), ich glaube man sollte sich nicht so sehr auf die Randbereiche der Cinema-Displays fixieren. Im praktischen Einsatz arbeitet man eher in der Bildmitte und eigentlich bemerkt man die Helligkeitsunterschiede zum Rand gar nicht mehr. Falls du Bildbearbeitung machst und z.B. Ausdrucke am Monitor überprüfen willst könnte ich mir vorstellen daß die Vorteile dieser Monitore deutlich werden. Zum DVD schauen könnte allerdings der I-Mac wieder von Vorteil sein, sofern die Beleuchtung nicht zu hell ist. Bei Mac-TV (kostenlos über I-Tunes Store erhältlich) gibt es einen Podcast über den I-Mac wo über das Thema ausführlich gelabert wird.
     

Diese Seite empfehlen