Apple-Combo-LW, Toast und große Rohlinge mögen sich nicht

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Dorosch, 11. Dezember 2004.

  1. Dorosch

    Dorosch New Member

    Hallo Leute, ahbe ein großes Problem, dnen heute habe ich mir 870 MB Rohlinge gekauft, um mit Toast 6 Titanium eine Video-CD mit knapp 850 MB zu erstellen. Dummerweise sagt mir Toast aber, dass auf der CD nicht genügend Platz sei, da nur 700 MB verfügbar sind...;(
    Woran liegt das? An Toast oder am Apple Combo-Laufwerk Matshita oder woran??? Was kann ich machen?
    Hoffe auf eure Hilfe
    Dorosch
     
  2. macbike

    macbike ooer eister

    Ich denke mal, dass es schlicht und ergreifend an der Überbrennfunktion liegt, die nicht bei Toast vorhanden ist. Hatte das auch mal probiert, war aber nicht so wichtig, das irgendwie hinzubekommen. Es gibt aber Programme, Freeware, Open Source, die das können, mir fällt nur nicht gerade ein, wie die heißen. Zumindest als ich die hatte, war die Oberfläche noch nicht besonders gut und funktionell, vielleicht hat sich aber auch schon was geändert.

    Viele Grüße
     
  3. macbike

    macbike ooer eister

  4. Dorosch

    Dorosch New Member

    Und wie kann ich hier eine mp4-datei brennen?
     
  5. macbike

    macbike ooer eister

    Das reine brenne am besten bei "Daten brennen" die Datei oder einen Ordner mit Datei drin auswählen und auswählen. Jetzt wo ich mir das aber noch mal angeschaut habe, sieht es gar nicht so gut aus, mit dem überbrennen und so. Habe leider keine Rohlinge mehr, Weihnachten kommt erst noch, sonst hätte ichs mal probiert, aber wenn man sich so die Read Me's anschaut, dann weiß ich nicht, ob man auch 870 MB schreiben kann. Einfach mal versuchen kann man es vielleicht, wenns nicht klappt, sieht es schlecht aus, das auf eine CD zu bekommen.
    Alternativ gibts dann nur DVDs, die PocketDVD wäre in dem Fall mein Favorit, doppelt so teuer wie 2 CDs und es passt auch doppelt so viel drauf. Einziger Nachteil, DVD Brenner benötigt (logisch) und geht nicht für Slot-In Laufwerke.
    Sonst hilft nur, die Datei zu splitten oder kleiner zu erstellen, sofern man sie selbst erstellt hat. Wenn, dann kann man gleich auf 2 CD Größe peilen;)

    Viele Grüße
     
  6. Macziege

    Macziege New Member

    Moin,

    willkommen im Forum!:party:

    Um qualifiziert raten zu können, wäre es schon hilfreich, wenn du die Daten deines Rechners, deiner Applikation (Toast) und den Hersteller deiner Rohlinge mitteilen würdest.

    Am besten, du stellst diese Daten in dein Profil, dann brauchst du sie nicht immer wieder in deine Fragen zu stellen.

    Gruß
    Klaus
     
  7. kawi

    kawi Revolution 666

    1. Um große Rohlinge zu brennen auf jeden Fall sicher gehen das du die aktuellste Toast Version hast (6.0.7)
    *überbrennen* kann Toast sowieso nicht. aber *überbrennen* ist auch etwas ganz anderes als das Brennen auf große Rohlinge. Das sind zwei verschiedene Sachen.

    2. Notfalls auf ein Programm wie Firestarter FX ausweichen (Freeware) Das kann im Ernstfall beides.

    3. Ist die MPEG Datei 850 MB oder das fertige VCD Image ?
    VideoCDs haben eine andere Dateistruktur als *normale* CDs. Dadurch kann man aber eine über 800 MB großes VCD/MPEG Datei auf einen *normalen 700 MB* Rohling brennen.

    Dazu muss man aber erst das MPG in die Datenstruktur einer VCD bringen. Dazu schmeißt man das MPEG z.B. in VCD Builder X (neues leeres projekt vorher öffnen), wählt in den Einstellungen z.B. das er daraus ein bin/cue machen soll, klickt auf Image erstellen und schon bekommt man aus einem über 800 MB großen MPEG File ein Disk Image das sich bequem auf ein 700 MB Rohling brennen lässt.

    Bei deinem 850 MB großen wirds mit einem 700 MB Rohling trotzdem knapp, aber ein *handelsübliche* 800 MB Rohling sollte trotzdem reichen - und diese beherrscht auch Toast in aktueller Version. Bei 870 MB Rohlingen wird das noch schwieriger. Das entspricht ja nun gar keiner Norm mehr und das es Brenner / Brennprogramm Konstellationen gibt die hier kapitulieren ist dann auch auf PCs häufiger, weil in der Firmware von den brennern und in den Einstellungen von Software schlicht keine CD von dieser Größe vorgesehen ist, weil es sie zum Zeitpunkt des Baus von Brenner oder der programmierung der Software noch nicht gab.

    Wie gesagt, mit einem 850 MB MPEG File kann dir warscheinlich geholfen werden, mit 800 MB Rohlingen auch noch, aber mit 870 MB Rohlingen siehts schlechter aus.
     
  8. kawi

    kawi Revolution 666

    Überbrennen und das Brennen übergroßer Rohlinge sind zwei verschiedene Dinge.
    Große Rohlinge müssen sowohl in der brennerfirmware als auch in der Brennsoftware als möägliche Datenträger vorgesehen sein.
    Überbrennen ist lediglich das Ausnutzen von Fertigungstoleranzen bei der Rohling Herstellung, die tatsächlich (um 700 oder 800 MB garantieren zu können) zwischen 3 und 10 MB mehr Platz haben als angegeben.
    Und mit Programmen die das anbieten kann man mit der Überbrennfunktion so noch 3-4 oder 5 MB mehr auf einen Rohling brennen als die herstellerangabe zulässt. Aber kaum mehr als 1 % der tatsächlichen Rohlinggrenze.
     
  9. macbike

    macbike ooer eister

    Also mal zum "Überbrennnen", ich wusste nicht, dass man das eigentlich anders bezeichnet. Ich hette nur mal eine 870 MB Rohling gekauft und der Verkäufer meinte, dass man den auch mit einer solchen Datenmenge beschreiben kann, wenn das Programm ->Überbrennen <- unterstützt. In diesem Fall hatte er mir Nero als Beispiel genannt, eben für PC. Für den Mac gibt es offentsichtlich nicht so ein Programm (?).

    Zu dem Tipp mit der Video-CD, die Frage am Anfang war ja, wie eine Vidoe-CD brennen, aber dann stellte es sich raus, dass es eigentlich eine .mp4 Datei ist. Und die als Video-CD zu brennen wäre doch ein ganz schöner Qualitätsverlust, so von MPEG4 auf MPEG1 runter…

    Deshalb weiterhin mein Tipp: 2 CDs oder PocketDVD
     
  10. kawi

    kawi Revolution 666

    Der Verkäufer hat schlicht *Müll* erzählt. das aktzeptieren vo großen Rohlingen und *überbrennen* hat nichts miteinander zu tun.
    Überbrennen sagt das Wort schon => *mehr* auf einen Rohling brennen als dessen offizielle Kapazität.
    Das kann Nero auch, und Firestarter FX am Mac z.B. Die *Überbrennkapazität* liegt bei +1% der tatsächlich angegebenen Größe.
    Das verhält sich am mac genauso wie am PC.
    Das Bebrennen von 870 MB Rohlingen hat nichts mit *Überbrennen* zu tun. Denn es wird ja nicht mehr auf den Rohling gebrannt als die Menge für die dieser ausgewiesen ist.

    kann sowqohl *überbrennen* als auch mit Rohlingen jenseits der 700 MB Größe umgehen.
    Toast kann z.B. 800 MB Rohlinge brennen (seit einem der letzten updates von 6.0.X) kann aber nicht überbrennen.
    aber auch für ersteres *muss* der Firmware des Brenners die Rohlinggrößen jenseits 700 MB bekannt sein.
    Wie gesagt, versuch mal Firestarter FX oder Dragon Burn (da weiß ichs nicht genau) oder such mal bei versiontracker eins der ca einem halben Dutzend anderen Brenntools für OS X
    Wenn die Qualität des mp4 gut bis sehr gut ist dann tut auch die umkonvertierung in MPEG1 mitunter (je nach ausgangsmaterial) keinen so starken Qualitätsverlust. Käme auf einen Versuch an, hängt aber stark damit zusammen um was für Material es sich handelt.
     
  11. macbike

    macbike ooer eister

    Kawi danke das Du mir alles so gut erklärst!
    Das mit Toast und größeren Rohlingen wusste ich noch gar nicht (mal doch die Read Me's lesen:klimper: )
    Ist eben schon etwas her, dass ich das mal probiert hatte.

    Bei der Video-CD bzw deren Qualität kommt es wahrscheinlich echt auf das Ausgangsmaterial an. Ma kann MPEG4 Dateien in DVD Qualität erzeugen, kann aber auch viel schlechter sein…

    Na dann, ein frohes brennen übergroßer Rohlinge :cool:

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen