Apple-Desaster

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von howixantia, 9. November 2004.

  1. howixantia

    howixantia New Member

    Hallo!
    Ich habe eine wahre Odysee mit meinem G4 Dual 867 Mirror hinter mir und muss sagen "wehe wenn ein Mac mal wirklich defekt"

    Vor ca. 11 Wochen wollte mein Rechner nach dem Update auf 10.3.5 nicht mehr richtig laufen. Etliche Kernel-Panics, nicht gefundenes System, wirre Textzeilen auf dem grauen Start-Bildschirm, nicht erscheinendes Spinning-Wheel und vieles mehr war die Folge. Auch der Single-User und der CD-Start war erfolglos. Der Kontakt mit dem Apple-Support brachte nichts ausser einer Bearbeitungsnummer; der Weg zum Service war unausweichlich.

    Mein Weg führte zum GRAVIS-Service. Auch dieser hatte erst wenig Glück bei der Fehlersuche. Nach 2 Wochen hatte ich meinen Mac vermeintlich geheilt wieder; aber weit gefehlt, nach wenigen Stunden gleiche Probleme, kaputt.

    Wieder zu GRAVIS, Diagnose nach 1 Woche - die Hauptplatine könnte tatsächlich defekt sein. Das Ersatzteil wurde bei Apple geordert, 2 Wochen später kam das neue Motherboard, wurde eingebaut, die Fehler blieben.

    Dann muss der Verursacher die CPU sein, alles andere war bereits ausprobiert oder ausgetauscht worden. Also wurde das Ersatzteil bei Apple geordert, 1 Woche später kam dann eine neue CPU, die sich schon beim ersten Überprüfen von GRAVIS als unbrauchbar erwies. Eine weitere neue CPU wurde bei Apple geordert, 1 Woche später wieder eingebaut, schlieslich ein 12-Stunden-Dauertest durchgeführt und endlich durfte ich meinen Mac wieder abholen.

    Ein Wochenende reichte allerdings aus, um den 589 € teuren CPU-Austausch als misslungenen Versuch von Apple zu werten, einen treuen Kunden zufrieden zu stellen.

    Gleiches Erscheinungsbild, gleiche Fehler, hin zu GRAVIS, die neue CPU ist eindeutig kaputt. Die GRAVIS-Leute hatten nunmehr auch irgendwie die Nase voll und schickten meinen Mac nach Berlin in ihre Zentrale. Nun dauerte das Prozedere 3 Wochen. Nach einem hoffentlich ausgiebigen Testlauf mit einer weiteren neuen CPU (die dritte) konnte ich das Gerät abholen und wieder in Betrieb nehmen.

    Seit letzten Freitag läuft er einwandfrei aber ich habe jedesmal tierisch "Schiss" ihn anzumachen.

    Übrigens: Ich habe für meine Tochter vor 5 Wochen den neuen iMac G5 bestellt. Sie fragt mich ständig warum er denn nicht kommt und was Apple doch für ein Sch...laden ist.

    Ich wäre dankbar für eure Meinung zu dieser Katastrophe.

    Gruß howixantia;(
     
  2. Borbarad

    Borbarad New Member

    Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass eMacs die Fehler unanfälligsten Macs sind die Apple je produziert hat.

    Egal. Letzte Zeit kommts wirklich dicke bei Apple! ;(

    B
     
  3. Also ich kanns einfach nicht mehr hörn!!!!!

    Ich bin jetzt 2 Monate Apple User und bin bis jetzt absolut zufrieden. Aber was mir immer wieder auffällt ist, dass sich hier tierisch viele User über ihre Macs aufregen.

    Ich hab vorher 10 Jahre lang PCs genutzt und dort treten die gleichen Probleme auf und das mal 100 oder 1000.

    Klar ist es ärgerlich wenn was nicht funktioniert, aber man sollte nicht immer dem Hersteller die Schuld in die Schuhe schieben. Das passiert auch Nutzern von Dell, Acer, HP usw.

    Und das die Lieferzeit eines Mac´s unter Umständen länger dauern kann als bei deinem eckeligen Dell ist meiner Meinung nach nur logisch. Vergleicht mal die Produktionsmengen von Apple mit denen von Dell.

    Zum Schluss sei noch zu sagen:

    Man muss eben einen kleinen Preis für Individualität zahlen, ob das einem Wert ist oder nicht, entscheidet wohl besser jeder lieber für sich selbst.
     
  4. Hodscha

    Hodscha New Member

    wir sprechen uns in einem jahr wieder :cool: mal sehen, ob du dann immer noch so begeistert bist :party:
     
  5. Hodscha

    Hodscha New Member

    ist für dich individualität gleichzusetzen mit hardwaredefekten und schlechter qualitätskontrolle?
     
  6. lacerta

    lacerta New Member

    Moment Leute...macht mir keine Angst...besitze seit ein paar Tagen meinen ersten Mac, weil ich mit Windows jahrelang immer nur Ärger ohne Ende hatte und echt schier verzweifelt bin... hoffentlich habe ich kein Montags-Modell bekommen... na ja, mit meinem iPod hatte ich ab und zu schon ein paar Probleme...hoffe mal, dass das iBook besser läuft.
     
  7. maiden

    maiden Lever duat us slav

    komisch, aber howixantias Geschichte erinnert mich auffällig an meine blauweißen-Scheißhaufen-Odyssey.
     
  8. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Ich schon ;)

    @howixantia: Wegen deinem G5 und die unendlich Geschichte, frag' mal den Tom (Disdoph) ;)

    Er hat ähnliche Erfahrungen machen müssen.

    Und ich hoffe, du hast nicht den mittleren iMac G5 für deine Tochter bestellt – hat laute Lüfter :angry:

    Gruß
    Kalle
     
  9. ich wollte damit nur ausdrücken das diese Probleme "relativ" zu betrachten sind.

    Man sollte aber auch darauf achten wie viele Mac User es gibt die sehr zufrieden mit ihren Geräten sind und die sich nicht in einem Forum den Frust von der Seele reden müssen. Solche Außnahmen bei denen Probleme auftreten gibt es immer wieder und wie gesagt: bei JEDEM andern Hersteller. Es bleibt wirklich niemand verschont.
     
  10. maiden

    maiden Lever duat us slav

    es liegt nunmal in der Natur der Sache, daß nur solche User sich beschweren, die ein Problem haben. Und der Vergleich mit PCs hinkt. Einen PC bekomme ich in jedem Laden um die Ecke für die halbe Kohle. Da ist bei Apples Preisen der Ärger naturgemäß etwas größer, wenn was nicht funzt.
     
  11. ja schon klar.....

    Aber re-switchen will ja dann doch keiner. Die Alternative ist einfach zu erschreckend.....
     
  12. Necromantikerin

    Necromantikerin New Member

    JEDER Hersteller macht aber nicht so einen Aufstand, was die Garantieansprüche angeht. Der Unterschied wird erst recht krass, wenn man bei Gravis Kunde ist und da mal was will. (Von KUNDE kann man hier eigentlich nicht reden).

    Mein eMac war übrigens schon 4 Mal kaputt, nun habe ich einen neuen. SICHER sind die also auch nicht. Mein iBook, was ich davor hatte, war auch 2 Mal kaputt. Gravis wollte es nicht reparieren. Das war ein Theater.

    Aber der extremste Fall ist eh Hodscha.
     
  13. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter


    eMac Fehlerunanfällig? ... geht so!
    den monitor musste nicht nur ich schon wechseln lassen.
     
  14. printecki

    printecki Schumi-Fan

    Also, mein Quicksilver Dual 867 hat heute ! seinen 2. Geburtstag. Nach definitiv 2 Jahren tadelloser Arbeit ohne Hardware-Probs wird er erneuert gegen G5. *FREU*
    Der QS selbst wandert zu einem Lieferanten, der noch mit G3 und Quadra 950 unterwegs ist.
    Ach übrigens, vor 11 Jahren machte ich mich selbständig mit eben dieser Quadra 950, die auch heute noch im Urzustand ihren Dienst verrichtet.

    Seite 1,5 Jahren einen Windoof-Server im Einsatz, der von einer Firma betreut wird, die - ich glaube 3 - sehr nette Techniker haben, die regelmässig nach dem "Rechten" schauen ;(
     
  15. Macziege

    Macziege New Member

    Moin,

    ich habe den gleiche Rechner wie howixantia, gekauft im November 2002. Er läuft und läuft und läuft. Ganz ohne Probleme. Ich habe zusätzlich zwei Platten eingebaut und das Applesilentskid (Lüfter- und Netzteilaustausch, auch dabei und danach gab es kein Problem.

    Ich werde diesen Rechner so schnell nicht gegen einen anderen tauschen.

    Es ist wohl so, es gibt immer jemand, der die Arschkarte zieht. Pech gehabt, leider. Dass der Service manschmal so schlecht ist, wenn mal etwas passiert, kann auch auch daran liegen, dass die Servicetechniker zu wenig Übung haben!:tongue:

    Gruß
    Klaus
     
  16. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Ich arbeite jetzt seit ca. 15 Jahren mit Mac's. mein ältestes Exemplar ist ein SE mit 40 MB HD und der läuft immer noch. Gut ein ersten PowerPC ist hat mir nach etwa 6 Jahren Betrieb den Geist aufgegeben und war mit vernünftigem Aufwand nicht mehr zu reparieren.

    Meine aktuellen Arbeitsgeräte, ein 4 Jahre alter G4, ein 2 jähriges PowerBook und der G5 den ich vor ein paar Monaten gekauft habe, funktionieren bisher ohne jegliches Problem.

    Technische Geräte und speziell elektronische haben nun einmal das Problem, dass beim einen oder anderen Exemplar ein Defekt auftritt. Wenn die angesteuerte Werkstatt dann nicht in der Lage ist das Gerät in nützlicher Frist wieder funktionsfähig zu machen, so ist das sicher ärgerlich. Die Unfähigkeit der Werkstatt sollte man jedoch nicht dem Hersteller anlasten!

    Gruss GU
     
  17. disdoph

    disdoph New Member

    Da bin ich ungefragt.

    Wie Kalle schon gesagt, hab ich auch so eine Odysee hinter mir. Ich glaube, dass mein G5 kurz nach dem Kauf fast zwei Monate weg war. Nach der dritten Hauptplatine und einem Händlerwechsel auf Empfehlung von Apple hin lief er dann aber endlich.

    War allerdings der erste Mac der mir solche Probleme machte und ist kein Grund für mich das Lager zu wechseln.

    Es stimmt schon, dass sich ja nur die Leute melden die Probleme haben. Schön ist das für die aber trotzdem nicht.

    Auf alle Fälle werde ich mir kurz vor Ablauf der Jahresfrist den Apple Care Protection Plan zulegen.

    @Kalle: Schon lang nicht mehr gefragt. Wie stehts bei Dir eigentlich an der Jobfront ...?


    Grüsse!

    Tom
     
  18. macisee

    macisee New Member



    kann mich dir nur voll u.ganz anschliessen, arbeite jetzt auch schon seit jahren ohne probleme mit macs (powerbook-user der ersten stunde :embar: ) u.a. auch mit geräten, die oft kritisiert wurden (pb 5300!!!)
    trotzdem: es ist natürlich verständlich, wenn's wem so geht wie dem armen howixantias *festdiedaumendrück*
    winterlich eiskalte grüsse aus dem tiefverschneiten tirol, gerhard
     
  19. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Jaa. Immer noch voll dabei, langsam wird's mir peinlich :)
    Aber morgen hab' ich mal wieder ein Vorstellungsgespräch. Dort sind die Anforderungen aber relativ hoch, rechne mir also diemal wirklich keine Chancen aus. Aber vielleicht klapp es ja dann ;)
    Spaß machen würde mir der Job aber auf jeden Fall.

    Gruß
    Kalle
     
  20. Borbarad

    Borbarad New Member

    Ich auch...02/2003..... aber seit dem hört man nix mehr davon..selbst auf Spymac findste dort so gut wie nix zum eMac an Probs.

    Kommt mir jedenfalls so vor, vor allem da bisher nur was mit dem Moni war und sonst von der Hardware her eigentlich nix.

    B
     

Diese Seite empfehlen