Apple DVD-Player auf Mac ohne DVD-Laufwerk nutzen

Dieses Thema im Forum "How to..." wurde erstellt von Raphi, 8. April 2004.

  1. Raphi

    Raphi New Member

    Es gibt meines Wissens zwei Möglichkeiten, den Apple DVD-Player (Version 4 unter MacOS 10.3.3) auf einem Mac ohne DVD-Laufwerk zu nutzen:

    Eine wäre ein sog. partielles Downgrade - birgt aber gewisse Risiken -
    vgl. diesen Thread :
    http://forum.macwelt.de/forum/showthread.php?s=&threadid=91927

    Habe heute zufällig noch eine weitere Möglichkeit entdeckt, den Apple DVD-Player unter 10.3.3 (ohne partielles Downgrade) auf meinem iMac ohne DVD-Laufwerk nutzen zu können:

    1. Den DVD-Player von meinem iBook G3 10.3.3 (mit DVD-Laufwerk) auf meinen iMac 700 CD (ohne DVD-Laufwerk) per Netzwerk kopiert.
    (Wenn ich den DVD-Player auf dem iMac jetzt starte kommt der fehlerhinweis: kein gültiges Laufwerk gefunden...)

    2. Hatte auf einer externen FireWire-Festplatte eine DVD per Toast 6 (Ablage => DVD als Image sichern) als toast-Image gesichert. An den iMac angeschlossen. Wenn ich diese .toast-Datei dann wieder mounte (auf dem iMac ohne DVD-Laufwerk), erscheint die Abbildung der DVD auf dem Schreibtisch (genau wie bei einer richtigen DVD), obwohl mein iMac gar kein DVD-Laufwerk hat.

    3. Und siehe da - der DVD-Player lässt sich plötzlich klaglos öffnen und spielt die DVD ab - auch richtige DVD´s von externen Laufwerken!

    Dieser Weg ist mir lieber, als dieses teilweise Downgrade auf 10.3.2. Man muss einfach nur ein DVD-Toast-Image auf der Platte "vorrätig" haben, es bei Bedarf mit Toast wieder mounten und kann dann auch von externen DVD-Laufwerken per Apple-DVD-Player abspielen.

    Gruss
    Raphi
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Jetzt wäre noch interessant zu wissen, ob man ein "funktionsfähiges" Image einer DVD braucht - was relativ viel Harddisk-Platz verbraucht - oder ob man einfach mit dem Festplatten-Dienstprogramm ein Image vom Typ "CD/DVD Master" erstellen kann, das bestenfalls noch einen (leeren) VIDEO_TS-Ordner enthält.

    Kannst Du das mal ausprobieren? Da ich den anderen Weg gegangen bin (downgrade), kann ich das leider nicht ausprobieren. Würde mich aber für später interessieren.

    Gruss
    Andreas
     
  3. Raphi

    Raphi New Member

    Hallo Andreas,

    habe es zunächst mit dem Festplattendienstprogramm versucht, DiskImages im Format "CD/DVD-Master" zu erstellen in der Grösse von 5 MB. Dann gemountet.

    Ergebnis: Es erschien kein CD- oder DVD-Symbol, sondern lediglich das bekannte Symbol für dmg-Wechsellaufwerke in weiss (Das Format ist auch HFS+ und nicht UDF - anscheinend läßt sich mit dem Festplattendienstprogramm kein DVD-Format erzeugen). Wenn ich den Apple-DVD-Player starte kommt die Fehlermeldung: "kein gültiges Laufwerk gefunden u.ä."


    Als nächstes habe ich es mit Toast 6 auf zwei Wegen versucht:
    a) Unter "Video => DVD" einen kleinen Film (ca. 4 MB) meiner DigiCam ins Fenster gezogen und unter "Ablage => als Image sichern" gesichert. Das gemountete Image enthielt dann nach der Konvertierung durch Toast 6 zwar je einen VIDEO_TS und AUDIO_TS Ordner, allerdings erschien es als CD-Symbol und wurde vom Apple-DVD-Player nicht erkannt.

    b) Unter "Daten => DVD-Rom UDF" eine "neue Disc" erzeugt und einen leeren VIDEO_TS Ordner hineingezogen, als Image gesichert => wurde ebenfalls beim mounten nur als eine CD erkannt und der DVD-Player verweigerte seinen Dienst.

    Ich hoffe, ich hab keinen Denk- oder Anwendungsfehler gemacht. Es geht ja um die Frage, ob man ein DVD-Image in voller Größe (Image von Original DVD) braucht oder ob es platzsparender geht.

    Anscheinend nicht...

    Gruss Raphi
     
  4. MacLeod

    MacLeod New Member

    Ich hab's gestern ausprobiert:

    - 1 Ordner angelegt, darin 2 weitere Ordner mit den Namen VIDEO_TS und AUDIO_TS
    - in den VIDEO_TS Ordner dann ca. 800 MB Datenmüll kopiert
    - mit Toast ein DVD-Image erzeugt
    - Image gemountet und DVD-Player gestartet (es klappt)

    erst ab einer Größe von ca. 800 MB schreibt Toast auch wirklich ein DVD-Image, alles was kleiner ist wird ein CD-Image, auch wenn DVD in Toast ausgewählt ist.

    Besten Dank für den Tipp

    cr
     
  5. macbike

    macbike ooer eister

    Es geht auch noch kleiner:D
    35 MB auf der Platte:

    1. Schwarzes Bild in iMovie importieren und mehrmals einfügen.
    2. Projekt in QT öffnen und auf ca 15 min verlängern. Als DV abspeichern (ca. 250 MB).
    3. Datei in Toast ziehen (Video-DVD ausgewählt) und als Image abspeichern
    4. Lange warten
    5. Image mounten und VTS_01_1.vob Datei runterkopieren
    6. .vob Datei sooft vervielfältigen, bis die Gesamtgröße >1 GB ist (mehr als 1024 MB)
    7. Alle Dateien wieder in Toast ziehen, wie gehabt und als Image abspeichern
    8. Sehr lange warten
    9.Fertiges Image mounten und Festplattendienstprogramm öffnen. Dort: neues Image (komprimiert) von der gemounteten Video-DVD anlegen, etwas warten und eine 35 MB große DMG Datei sollte rauskommen
    10. DMG immer mit Toast mounten (sollte als Video-DVD gemountet werden)

    Damit kann man dem DVD Player unter >10.3.3 auch vorgaukeln ein internes DVD Laufwerk wäre vorhanden

    Wichtig dabei ist, dass das Ausgangsmaterial nur schwarz ist, damit es besonders gut komprimiert werden kann (beliebig viele 1 oder 0 lassen sich besser zusammenfassen als irgendwelche Kombinationen davon), es handelt sich praktisch um Leerdaten;)

    Oder viiiiiel einfacher, Apple DVD Player Patch:

    http://xvi.rpc1.org/playerpatch.html
     

Diese Seite empfehlen