Apple emanzipiert sich von Steve Jobs

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Mr. Nicknack, 26. Juli 2013.

  1. ..."tot bei ihrer Ankunft".... Ja, Steve Jobs hat das iPad Mini bzw. ein 7'' Tablet genrell als
    "Dead on arrival" bezeichnet. was aber korrekterweise mit "Totgeburt" übersetzt werden muss.
    Steve Jobs hielt kleine Tablets für Totgeburten.

    Beim übersetzen muss man sich immer fragen: "Wie würde man es in der Muttersprache ausdrücken?".
    Mann kann nicht immer alles wortwörtlich übersetzen.
    Im deutschen würde niemand sagen: "Kleine Tablets sind tot bei ihrer Ankunft.".
    Das ist Nonsens.
     
  2. "Zum Scheitern verurteilt", wäre sogar noch treffender übersetzt.
     
  3. ... dass "Ich denke aber nicht, dass ..." eine gute Übersetzung ist. Korrekt wäre hier "Ich glaube aber nicht ...".
     
  4. ...sich immer wieder menschen finden, die mitdenken und mahnend den zeigefinger heben - gerade dann, wenn es nicht einmal etwas mit dem inhalt des artiekls zu tun hat.
     
  5. Katinka12

    Katinka12 New Member

    Ich denke nicht, dass man von Emanzipation sprechen sollte. Steve Jobs ist verstorben und da ist es doch nur normal, dass Apple nun auch andere Projekte in Angriff nimmt, die vielleicht nicht immer mit Jobs Vorstellungen korrespondieren. Jetzt gibt es eben einen anderen Chef.
     

Diese Seite empfehlen