Apple für Bastler?!?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von BecherOhneHenkel, 28. April 2004.

  1. BecherOhneHenkel

    BecherOhneHenkel New Member

    Ich weiss, die Frage ob Apple oder PC kann keiner mehr hören, ich will die ganze Sache aber mal auf eine andere Fragestellung zurückführen:

    Das Problem ist folgendes: Als angehender Elektrotechnik-Student und Hobby-Elektoniker stellt sich mir die Frage ob es Sinn macht sich ein iBook oder Powerbook zuzulegen. Einerseits bin ich von den Geräten sehr überzeugt, andererseits befürchte ich, dass man damit bei solchen Vorhaben nicht viel anfangen kann. Mit meinem jetzigen Fujitsu-Siemens Notebook programmiere ich zB Atmel Microcontroller oder schließe kleinere selbstentwickelte Schaltungen zur Steuerung diverser Geräte direkt an das Notebook. Ist dies auch mit einem Apple ohne Probleme möglich, oder sind diese "nur" für den Gebrauch von Office- und Multimediaanwendungen konzipiert?
     
  2. Macintosch

    Macintosch New Member

    Warum willst Du dann einen Apple, wenn es doch mit Deinem PC funktioniert ?

    Gruss
     
  3. Macci

    Macci ausgewandert.

    Das hängt doch sicher von der verwendeten Programmiersprache ab, oder?
    Da gibts hier auch ein paar Kenner ;)
     
  4. BecherOhneHenkel

    BecherOhneHenkel New Member

    Die Frage "Warum Apple wenns mit nem PC geht" kann ich beantworten: Mir hat einfach das Design, die Konzeption und die Benutzerfreundlichkeit extrem gut gefallen! Außerdem geht mir Windows mit seinen ewigen Spielchen tierisch auf den...

    Auch wenn das alte Argument, es gäbe für Macs keine Software, nicht mehr wirklich greift, so ist es gerade in diesem Bereich echt schwierig was zu finden. Die Leute die an einem Computer rumlöten tun dies eben meistens am PC.

    Bin ich also auf ewig dem guten, alten Bill ausgeliefert?
     
  5. Macci

    Macci ausgewandert.

    Beschreib doch mal genauer, was du so löten willst, vielleicht finden wir was für dich ;)
     
  6. Tambo

    Tambo New Member

    niemand von der Lötfraktion da?
     
  7. sandretto

    sandretto Gast

    Doch, hier ist einer !

    Hier ist was....

    http://www.bkohg.com/service.html
     
  8. BecherOhneHenkel

    BecherOhneHenkel New Member

    Und genau da ist das Problem! Ich weiss auch nicht genau was ich machen will, im Moment beschäftige ich zB mit Atmel AVR Microcontrollern, die ich über den PC programmiere. Damit habe ich eine ähnliche Interface-Box wie in dem Link gebaut (Ihr wisst schon, bequem am PC sitzen und trotzdem Lampen, etc per Software an und aus machen...)
    Gibt es also Assembler und Compiler-Software für AVRs?

    Fest steht nur, dass ich gerne einen Mac hätte, aber auf diese Bastelspielchen auf keinen Fall verzichten kann. Ihr versteht mein Dilemma?
    Nur einen Mac zu kaufen um nachher die gleiche Scheisse mit VirtualPC zu machen ist irgendwie nicht sinnvoll...
     
  9. Macci

    Macci ausgewandert.

  10. BecherOhneHenkel

    BecherOhneHenkel New Member

    Also mit der pdf-Datei kann ich ehrlich gesagt nix anfangen, was sollte das denn jetzt aussagen?
     
  11. Macci

    Macci ausgewandert.

  12. BecherOhneHenkel

    BecherOhneHenkel New Member

    Zuerst mal: Das ist echt mal ein Forum, wie es sein sollte! Es wird schnell geholfen, und alle versuchen was sinnvolles beizutragen! Danke!!!
    (Und das obwohl ich offensichtlich DOSen-User bin, erzählt mal in einem PC-Forum, ihr habt ein Mac...)

    Trotzdem ist das alles nicht wirklich das Richtige. Ich glaube ich muss mich damit abfinden und die ewige Verdamnis mit Würde tragen. Dabei hätte ich doch gerne so'n schönes Powerbook...
    ;(
     
  13. Macci

    Macci ausgewandert.

    Geduld, von den Hardcore-Schraubern und-lötern hat sich noch keiner blicken lassen...also mach ich mal Platz für Leute mit mehr Knoffhoff ;)
     
  14. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Was qualifiziert einen denn zum 'Hardcore-Schrauber und -löter'? :)

    Vor ungefähr 20 Jahren habe ich für einen (leider inzwischen verlorengegangenen) Sinclair ZX-81 ein Eprom-Programmiergerät und eine parallele Druckerschnittstelle selbstgemacht (richtig selbstgemacht, nicht einfach irgendeine Schaltung aus dem Elektor nachgebaut!). Dazu ein Interface für eine 'richtige' Tastatur aus über 100 zusammengefädelten Transistoren (2 pro Taste).

    Aber was den Mac angeht, muss ich leider passen :-(
    Ich hätte auch gar nicht den Mut, eine selbstgebastelte Schaltung an mein Powerbook anzuschliessen, ist irgendwie doch was anderes, ob man einen ZX-81 für 300 Mark oder einen Macintosh für 3000 Euro zerbrutzelt...

    Mit den Developer-Tools, die bei MacOS X dabei sind, müsste sich aber schon ein 'low level'-Zugriff auf die USB-Schnittstellen realisieren lassen, so dass man daran durchaus selbstgemachtes Zubehör betreiben kann. Man muss dabei halt sehr viele Räder neu erfinden, die einem beim PC schon mitgeliefert werden.
    Ich würde mich jedenfalls lieber in die Sonne legen, als Bits und Bytes in irgendwelche Schnittstellen zu poken!

    ciao, maximilian
     
  15. BecherOhneHenkel

    BecherOhneHenkel New Member

    Allein die Tatsache, dass es solche Leute unter euch Apfelkisten-Benutzern :D gibt, läßt mich hoffen...

    Übrigens, in der Zwischenzeit habe ich was hilfreiches gefunden. Wenn es also mal Leute hierhinverschlägt, die ähnlich kranke Vorstellungen haben wie ich:

    http://www.wollongong.apana.org.au/~ben/macavrpa/index.html

    Hier kann man einen Assembler/Compiler für AVRs für OS 8 und höher bekommen, inwiefern der jetzt auch mit Panther arbeitet, und ob der was taugt kann ich ja leider nicht ausprobieren...
     
  16. Macci

    Macci ausgewandert.

    Sollte es daa nicht eine MacOS X-Version geben, hast du mit einem PowerBook keine Chance, dieses Programm zu nutzen. Du müsstest nämlich in MacOS 9 booten und das können aktuelle Macs nicht mehr.
    Die Classicumgebung kann nur auf Ports zugreifen, die ihr von X zur Verfügung gestellt werden.

    ;(
     
  17. BecherOhneHenkel

    BecherOhneHenkel New Member

    Danke! Das ist doch schon mal eine sehr klare Aussage! Allein das Fehlen einer seriellen Schnittstelle macht die ganze Sache recht kompliziert.
    Immerhin hat so eine alte Schnittstelle den Vorteil, dass sie einfach zu verstehen ist. Andererseits: Wer braucht so eine alte Schnittstelle noch wirklich, es ist durchaus gerechtfertigt sie wegzulassen. Leider kommen immer mehr PC-Hersteller ja mittlerweile auch auf die Idee
     
  18. oli

    oli New Member

    schlagt mich tot, aber sind unter os x zugriffe auf die hardware definitiv unmöglich.
     
  19. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Dafür liesse sich natürlich für solche Spielereien auch Linux installieren, für das es dann in Bastlerkreisen sicher ein paar passende Hard- und Softwarelösungen gibt. Aber dafür braucht man nun wirklich kein Apple-Book zweckentfremden, wenn ich sowas nötig hätte, täte ich mir lieber extra zu diesem Zweck ein Notebook vom Lidl zulegen!

    ciao, maximilian
     
  20. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Ist das als Frage oder Aussage gedacht?
    Als Frage würde ich es mit: Nein! und als Aussage mit: Nicht ganz richtig! beantworten...

    Unter OS X (jedem Unix!) kann man selbstvertändlich per Software auf alle Hardware-Komponenten ('devices' heissen sie dort) zugreifen. Wie sonst könnte ein Programm die Mausbewegung erkennen oder Pixelchen auf dem Bildschirm ein- und ausschalten?

    ciao, maximilian
     

Diese Seite empfehlen