Apple gegen Window 3 : 3

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von bwoi2, 3. Mai 2006.

  1. bwoi2

    bwoi2 New Member

    Moin,
    hatte gerstern Abend zufällig diese Sendung :

    http://www.heise.de/ct/tv/archiv/20060429/

    gesehen und mußte u a hören und sehen, daß z B der Mac nicht nachrüstbar ist und eine schlechte Tastatur haben soll.
    Bei mir entstand der Eindruck während der ganzen Darstellung des Pro und Kontra, als ab ich demnächst ein unfertiges MacBook Pro mit dem besten Windowsbetriebssystem kaufen werde.
    Eigentlich sollte man lieber ein Windowsnootebook kaufen....
    Was sagt ihr dazu?
     
  2. Macziege

    Macziege New Member

    Moin, Moin,

    der Link passt nicht zu dem was Du geschrieben hast.

    Die Feststellungen, die die Tester für die Sendung getroffen haben, zeugt von Unwissen und Ahnungslosigkeit. Aber das sind wir ja gewohnt.
     
  3. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    Wenn du meinst ... keiner hält dich davon ab. :cool:
     
  4. juenger_gutenberg

    juenger_gutenberg Active Member

    Das Dosenbook meiner Frau nervt total. Nein danke… :p
     
  5. sahomuzi

    sahomuzi New Member

    In der Sendung ging es einfach nur darum ob auf Macs Windoof besser läuft als auf einen normalen PC.
    OS X hat niemand beachtet...
    Da schnitt das MacBook Pro natürlich nicht so gut ab weil ja unter windows einige Tasten, die integrierte iSight und die automatische Helligkeitsanpassung nicht funktionieren.

    Hat aber wieder gezeigt wie bescheuert es ist, dass Apple ausbaufähige Towersysteme erst ab 2000 Euro herausbringt.
     
  6. Macmolle

    Macmolle Member

    wie kann man auch nur einen iMac mit einen Tower Pc vergleichen. :meckert: :meckert: :meckert: :meckert: .
    Das einzig wahre ist und bleibt Mac.
     
  7. sahomuzi

    sahomuzi New Member

    Würde Apple auch im unteren Preissegment ein halbwegs ausbaufähiges System anbieten wäre es dazu ja gar nicht erst gekommen.
     
  8. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Windows-Notebook kaufen? Klar, jeder nach seiner Facon...

    Aber eine Episode aus dem Alltag möge Schnellkäufe verhindern: Neulich wollte eine Schülerin für ein Referat ihr Medion-Notebook mit Windows XP an unseren Schul-Beamer anschließen, was schlicht und einfach nicht ging (Fehler "Kein Signal"). :shake:

    Mein iBook lässt sich jederzeit problemlos anschließen, und ich gehe davon aus, dass das für jedes andere MacBook auch gilt. :nicken:
     
  9. smartfiles

    smartfiles New Member

    . . . und der Mac merkt sich auch an was für einem Monitor oder Beamer er mal dran war und kramt sich die entsprechenden Einstellungen wieder hervor. So kann Monitore rechts oder links stehen haben. Wenn man das Teil anschliesst stimmen die Einstellungen.

    Gruss smartfiles
     
  10. burningtiger

    burningtiger New Member

    nicht zu vergessen die aussage des ct'menschen daß er keine macs mag.
    und wer will schon wirklich einen mac, um windows drauf laufen zu lassen?
    ist doch nur ein notbehelf, wenn man ganz bestimmte programme braucht.
    aber ich bin auch voreingenommen: ich mag kein windows! außerdem muß ich mit meinen macs arbeiten, das wär mir mit windows viel zu unsicher. und die tco (total coast of ownership) ist beim mac allemal besser, was das ewig wiederholte preisargument für jeden betriebswirtschaftlich denkenden aushebelt.
     
  11. Macmolle

    Macmolle Member

    und dann noch das Argument es gebe nicht soviel Software für'n Mac,das ich nicht lache,was wird den bei Windoof schon serienmäßig mitgeliefert?
    Ich finde die Progis (speziell Freeware)welche für Mac geschrieben sind meiner Meinung nach besser,das einzigste was ich vermisse ist,das meine Polar Software nur Pc kompatibel ist und vielleicht das essende(CD) Schaf.
    Das wäre der einzigste Grund mir Windoof auf meinen Mac zu installieren.
     

Diese Seite empfehlen