Apple gibt Tipps zum illegalen Musikhandel!!

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Energija, 6. September 2003.

  1. Energija

    Energija New Member

    http://www.apple.com/de/hotnews/articles/stuckrad-barre/

    Das ist doch illegal, oder nicht?

    Wenn ich CDs habe kann ich die zwar für Freunde kopieren aber doch nicht einfach an Fremde verkaufen und die Musik behalten!

    Zitat:
    "Ich bekam den Tipp, alle CDs auf den Apple iPod zu übertragen und die CDs dann zu versteigern"


    Was meint Ihr?
     
  2. DieterBo

    DieterBo New Member

    glaub ich nicht das es illegal ist. Ich kenne leute die ersteigern bei ebay CDs
    ( da gibs ja alles ) für einen Apfel und ein Ei machen zu Hause ein Sicherheitsbackup und stellen sie danach wieder bei ebay rein. Tauschhandel auf eine andere Art.
    Ist das legal, ich denke schon weil es kein Gesetz gibt das dies verbietet.
    ODER ??????
     
  3. Borbarad

    Borbarad New Member

    Illegal!

    Siehe hierzu das neue Urheberecht. Du darfs dir nur kopien machen, sofern kein kopierschutz vorhanden ist und wenn du das Original besitzt.


    B
     
  4. kawi

    kawi Revolution 666

    Nicht illegal, sofern kein Kopierschutz umgangen wurde ...
    Du darfst dir ja auch von legal ausgeliehenen CDs und sogar DVDs (aus der Videothek) Kopien anfertigen (wenn diese keinen Kopierschutz haben)

    Du bist rechtmäßige Besitzer der CD, somit wird dir von Rechts wegen die Möglichkeit eingeräumt Privatkopien anzufertigen. (Für dich, für Freunde/ Familie - auch nach neuem Gesetzt keine definierte Zahl) Deine Kopie stammt von einem Original also von einer nicht "offensichtlich illegalen Quelle". Wenn du das Original verkaufst gibt es soweit ich weiß keine Regelung das du von dem Tag an auch die Kopien vernichten musst. Siehe das Beispiel => Ausleih CDs & Video, DVD
     
  5. Borbarad

    Borbarad New Member

    Ha :D,
    eben nicht, denn du beziehst dich auf die erste Fassung. Die die jetzt wieder dran ist, erlaubt das nicht mehr.

    Also:
    Privatkopien innerhalb einer Familie sind dann verboten. Egal wie.
    Kopien(Sicherheitskopien) sind dann nur erlaub, wenn du das Original besitzt und das Medium kein Kopierschutz besitzt.

    B
     
  6. kawi

    kawi Revolution 666

    IMHO falsch.
    Laut §53 Urhebergesetz ist es *zulässig*, dass du (einige wenige)Privatkopien machst. Das du deine legale Privatkopie nicht auch kostenlos an Familienangehörige "verleihen" darfst wird nirgendwo explizit untersagt.
    Das ist aber kein Rechtsanspruch. Z.B. darfst Du legal auch keinen Kopierschutz umgehen, um eine Privatkopie anzufertigen. In dem Fall darfst Du legal keine (digitale) Kopie herstellen, von daher nützt Dir die grundsätzliche Zuässigkeit wenig.


    Siehe:
    http://bundesrecht.juris.de/bundesrecht/urhg/index.html

    §53 ganz konkret nachzulesen hier:
    http://bundesrecht.juris.de/bundesrecht/urhg/__53.html

    Die neuen *Änderungen* beziehen sich vielmehr verstärkt auf das Umgehen von Kopierschutz, das ab sofort definitiv *verboten* ist, während das vorher im Rahmen der Privatkopie noch *rechtlicher Grauweg* war und entscheidenste veränderung ist das beziehen von Kopien aus nicht eigenen Quellen wie eben P2P. In dem FAll ist es ab sofort *verboten* Songs zu downloaden wenn die Quelle eine "offensichtlich illegale" Quelle ist bzw wenn du nicht nachzuvollziehen ist, das die Kopie die du dir aneignest von einem *legalen* Original stammt.

    Der Paragraph zur Privatkopie an sich wurde nur wenig geändert.

    Im Falle von Benjamin Stuckrad Barre und der Apple Werbung war er durch den Kauf der "Der zur Vervielfältigung Befugte"
    Allerdings kann man Apples Anleitung durchaus als "moralisch verwerflich" betrachten und sie wird sicherlich nicht im Sinne der MI sein :). Möglicherweise nimmt das Apple aber auch noch vom Netz jetzt wo sich die Gesetzlage geändert hat...


    + + + + + + + + + + + +
    NACHTRAG:
    + + + + + + + + + + + +

    Auch gut erklärt das neue Gesetz (das übrigens *noch nicht* in Kraft ist) in diesem Artikel:
    http://www.sueddeutsche.de/kultur/artikel/517/17500/ Auch wenn der Artikel einen anderen Bezug hast.

    Zitate:
    "...Denn deutsche Strafverfolgungsbehörden werden schon bald im Download einen Diebstahl erkennen und mit Verweis auf die Verletzung des Urheberrechts ahnden..."

    "...Das verschärfte deutsche Recht untersagt das Anbieten von kopierten Songs in so genannten File-Sharing-Systemen, weil Musik hier einem unüberschaubaren Benutzerkreis als Vorlage für identische Kopien angeboten wird. ..."

    "...legale Vervielfältigungen zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch.“ Die zu besitzen bleibt allerdings in Zukunft nur dann straffrei, „soweit nicht zur Vervielfältigung eine offensichtlich rechtswidrig hergestellte Vorlage verwendet wird...."


    => Die Formulierung hier ist in jedem Falle wichtig, denn weder eine Ausleih DVD aus der Videothek, noch eine gekaufte CD ist eine solche Vorlage ...

    " ...Verboten ist es übrigens künftig auch, Kopien von kopiergeschützten CDs anzufertigen. Selbst dann, wenn man sie regulär erstanden hat...."
     
  7. Borbarad

    Borbarad New Member


    Also: das kenn ich aber in diesem Punkt anders:

    "Familienkopien"

    Hier wird die Musikindustrie auch einen Riegel vorschieben. Es steht zwar nicht in der vorläufigen Fassung. Das stimmt. Jedoch wurde auch hier ein Einwand gebracht und in der neune Version soll das noch mal im Bundestag besprochen und abgehakt werden als ein Nachtrag. Zudem soll auch Druck ausgeübt werden, dass dies auch wieder Rückwirkend gilt.

    Ich glaub im Spiegel stand das.

    Der Rest ist ganuso richitg.


    B
     
  8. DieterBo

    DieterBo New Member

    finde ich klasse das eine rege Diskussion enstanden ist. Allerdings kann ich der Argumentation von Kawi und Borbarad sehr gut folgen und bin am Ende eigentlich genauso schlau wie vorher.
    :D :D
     
  9. Energija

    Energija New Member

  10. ughugh

    ughugh New Member

    Altes UHR, neues UHR - vollkommen unrelevant.

    Es ist schlicht Illegal.

    Das Anbieten von Downloads im P2P war schon immer unzulässig - dafür bedarf es keiner neuen Gesetzgebung.

    Die Kopiererei aus dem Verleih ist da nach altem (nicht mehr nach neuem) UHR tatsächlich noch eine Grauzone, wo es vom Richter abhängig ist - würde ich mich tatsächlich nicht drauf verlassen.

    Haben wir alles etwa schon 300.000 mal durchgekaut - wer sich interessiert möge einfach das Forumsarchiv bemühen - da ist wahrscheinlich in der UZwischenzeit jeder Buchstabe des UHR einzeln rezitiert, intepretiert und gedeutet worden.

    Ugh

    PS: Interessant ist nach dem neuen UHR tatsächlich nur noch, inwieweit tatsächlich "Umgehen einer Schutzmaßname" gedeutet wird - oder ob man schlicht er Kopierschutz einfach gleich mitkopieren kann. Da gilt es einfach, Urteile abzuwarten - es wird sicherlich auch früher oder später Urteile geben, wie Zulässig der Kopierschutz überhaubt ist - es sind im Moment nur noch incht genug Kunden betroffen, um eine kritische Masse zu erreichen.
     
  11. Energija

    Energija New Member

    Warum sollte ich mir, wenn es dann mal möglich ist, vom iTunes MusicStore mir einen Song für 99cent erwerben, wenn es mit dem StvB-Prinzip viel billiger geht?
     
  12. kawi

    kawi Revolution 666


    Bist du da sicher ?
    CD kaufen => sagen wir mal 18 EUR
    nach dem kopieren ect ... bei ebay verkaufen für 10 EUR sind schonmal 8 EUR Minus dazu noch die ebay Gebühr .... ich glaube nicht das das viel billiger ist wenn du 10 EUR verlierst und 10 Songs auf der CD sind hätte sich der Apple Download schon gelohnt. Wenn du von den 10 Songs sowieso nur 5 haben wolltest hättest du nut 5x99 cent ausgegeben, anstatt einmal 18 EUR für alles und dann noch mit 8 EUR Verlust zu verkaufen.
    Da ist doch der music store bequemer ...
    außerdem ist das eine D-spezielle Werbung und hier gibts den music store bekanntlich nicht :)
     
  13. Energija

    Energija New Member

    Stimmt habe ich noch gar nicht gerechnet. Aber es geht ja auch mit gebrauchten CDs. Als eBay-Durchlaufposten.
     
  14. Borbarad

    Borbarad New Member


    Warum? Ausser bei den Familienkopien ist doch alles klar. Das ist ledig hier ein "Streitpunkt", da hier noch ungewissheit herrscht. Ich bin mir sehr sicher gelesen zu haben, dass das jetzt auch abgeschaft werden soll. Ich such mal ne Runde danach.




    B
     
  15. Schon wieder diese unselige Diskussion.

    Also: ihr alle seid meine Familie, aber ich verkaufe nichts.

    Was soll das alles? Paragraph soundso. Hatten wir doch schon mal vor ein paar Monaten und die Haltungen einzelner Forumsmitglieder wurden auch klar dabei.
     
  16. Energija

    Energija New Member

    http://www.apple.com/de/hotnews/articles/stuckrad-barre/

    Das ist doch illegal, oder nicht?

    Wenn ich CDs habe kann ich die zwar für Freunde kopieren aber doch nicht einfach an Fremde verkaufen und die Musik behalten!

    Zitat:
    "Ich bekam den Tipp, alle CDs auf den Apple iPod zu übertragen und die CDs dann zu versteigern"


    Was meint Ihr?
     
  17. DieterBo

    DieterBo New Member

    glaub ich nicht das es illegal ist. Ich kenne leute die ersteigern bei ebay CDs
    ( da gibs ja alles ) für einen Apfel und ein Ei machen zu Hause ein Sicherheitsbackup und stellen sie danach wieder bei ebay rein. Tauschhandel auf eine andere Art.
    Ist das legal, ich denke schon weil es kein Gesetz gibt das dies verbietet.
    ODER ??????
     
  18. Borbarad

    Borbarad New Member

    Illegal!

    Siehe hierzu das neue Urheberecht. Du darfs dir nur kopien machen, sofern kein kopierschutz vorhanden ist und wenn du das Original besitzt.


    B
     
  19. kawi

    kawi Revolution 666

    Nicht illegal, sofern kein Kopierschutz umgangen wurde ...
    Du darfst dir ja auch von legal ausgeliehenen CDs und sogar DVDs (aus der Videothek) Kopien anfertigen (wenn diese keinen Kopierschutz haben)

    Du bist rechtmäßige Besitzer der CD, somit wird dir von Rechts wegen die Möglichkeit eingeräumt Privatkopien anzufertigen. (Für dich, für Freunde/ Familie - auch nach neuem Gesetzt keine definierte Zahl) Deine Kopie stammt von einem Original also von einer nicht "offensichtlich illegalen Quelle". Wenn du das Original verkaufst gibt es soweit ich weiß keine Regelung das du von dem Tag an auch die Kopien vernichten musst. Siehe das Beispiel => Ausleih CDs & Video, DVD
     
  20. Borbarad

    Borbarad New Member

    Ha :D,
    eben nicht, denn du beziehst dich auf die erste Fassung. Die die jetzt wieder dran ist, erlaubt das nicht mehr.

    Also:
    Privatkopien innerhalb einer Familie sind dann verboten. Egal wie.
    Kopien(Sicherheitskopien) sind dann nur erlaub, wenn du das Original besitzt und das Medium kein Kopierschutz besitzt.

    B
     

Diese Seite empfehlen