Apple goes Intel (schon wieder so ein Artikel!)

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von RPep, 4. Juni 2005.

  1. RPep

    RPep New Member

  2. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    19 Uhr MESZ.

    micha
     
  3. Hodscha

    Hodscha New Member

  4. RPep

    RPep New Member

    danke 19 Uhr! na dann bleibe ich im Büro mit Highspeed Internet :)

    Ich glaube an folgendes:

    1) Intel XScale Prozessor für ein Apple PDA, Tablet PC etc.
    oder
    2) Intel MacPentium M in spezial apple version für Mobile Rechner
    oder
    3) es geht wirklich nur um WiMax


    Ich glaube nicht, daß Apple jetzt DualCore Intel Desktop CPUs einsetzt, wozu? Die Power PC Reihe von IBM scheint mir durchaus konkurrenzfähig...

    Huihui....so hab ich mich noch nie auf einen Montag gefreut, grins. Ich freu mich schon so, weil's so spannend wird...
     
  5. ts-e24

    ts-e24 New Member

    Ich kann mich irgend wie noch dunkel daran erinnern, mal einen Artikel in der MacWelt gelesen zu haben, als Mac OS X noch in der Schwebe war, das man vor hatte, eine zweite Version (Art) für Windows-Maschinen zu entwickeln.
    Damals hatte ich eigentlich gehoft, das dies so kommen solle, dann hätte ich schön viel früher ein gutes Betriebssystem gehabt.
    Daher verstehe ich die Aufregung nicht. Ich denke mal, das dies schon länger bei Apple in der Diskussion ist.
     
  6. RaMa

    RaMa New Member

    sollte apple auf x86 umsteigen...
    würde sie wahrscheinlich adobe verlieren, quark usw...
    denn die müßten ihre software komplett umschreiben.
     
  7. Zerwi

    Zerwi Wiederhergestellt

    Ich weiß nicht recht. Der G5 ist doch ein absolut konkurrenzfähiger Prozessor. Selbst Microsoft setzt ihn in der neuen XBox ein. Und auch Cell basiert auf der PowerPC-Plattform. Und da soll Gott Steve uns nun erklären, daß man zu Intel switcht? Warum? Gut, der Software-Portierungsaufwand wird überschaubar sein, da ja Darwin auch auf X86 läuft. Mit OS X ist dieser Schritt sicher nun ein Klacks gegenüber einem solchen Schritt zu Zeiten des alten MacOS.

    Das Gerücht war schon so oft da (erstmals zu seligen G4-Zeiten, als Moto nicht in die Puschen kam), daß ich nicht mehr dran glauben mag.
     
  8. macmissionar

    macmissionar New Member

    was ist bitte schön x86 ?

    als Mac OS X noch in der Schwebe war, das man vor hatte, eine zweite Version (Art) für Windows-Maschinen zu entwickeln.

    Heißt das, ich kann auf meinenm PC MAc oSX installiern? :O

    Was ist Darwin?

    sollte apple auf x86 umsteigen...
    würde sie wahrscheinlich adobe verlieren, quark usw...
    denn die müßten ihre software komplett umschreiben.


    Wäre dann die Software für Apple die gleiche wie für Winddof?

    Bin ja anfänger, deshalb so dooofe fragen
     
  9. kawi

    kawi Revolution 666

    Selbst wenn Apple auf Intel Prozessoren umsteigt heisst das noch lange nicht das dies Prozessoren der x86 Architektur werden.
    Intel produziert jetzt schon auch Prozessoren verschiedenster Architekturen. x86 ist nur eine davon.
    Also Intel als Prozessorlieferer heisst nicht zwangsläufig das es sich um x86 (für macmissionar x86 = die aktuelle PC Prozessorplattform) Prozzis handelt.
     
  10. ts-e24

    ts-e24 New Member

    Nein. Du kannst OS X nicht auf eine Dose installieren. Ich hatte nur gelesen, das dies angedacht wurde, als man das OS X entwickelte. Da war von 2 Versionen die rede. Eine für Mac und eine für die Dose.

    x86 ist die Beschreibung für die Prozessoren die
    Windowsmaschinen antreiben. Stammt glaube ich aus der Zeit des 286, 386, 486 usw. Das waren damals die Prozessorbezeichnungen.
     
  11. Zerwi

    Zerwi Wiederhergestellt

  12. kawi

    kawi Revolution 666

  13. oefie

    oefie New Member

    Also, ich hab diese ganze Diskussion eine Weile verfolgt und kann mir wirklich nicht vorstellen das Apple sowas macht. Wie vorher schon jemand schrieb: XBox3, Playstation 3 etc. -> keiner der heute Harware "neu" entwickelt tut dies mit Intel Prozessoren. Warumß Weil die Prozessor-Technologie im Grunde Technik aus den 70/80er Jahren stammt und einfach veraltet ist.
     
  14. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Hey, Ihr wollt doch wohl jetzt diesen herrlichen "Spekulatius-Thread" nicht so verenden lassen...?

    Also, was ist am Montag alles möglich?

    1. PowerPC-Prozessoren von Intel (wäre m.E. okay);
    2. Macs mit Intel-PC-Prozessoren (wäre eine Katastrophe);
    3. Mac OS X light für PCs (zum Anfixen);
    4. eine ganz andere Art von Zusammenarbeit mit Intel.

    Und nicht zu vergessen:

    5. alles war nur ein leeres Gerücht. :meckert:
     
  15. Fadl

    Fadl New Member

    Wäre es auch möglich das Apple die CPUs einfach nur bei Intel fertigen lässt? Die haben schließlich jede menge Kapazitäten und bekommen den Fertigungsprozess evtl. besser hin.
    Unterschiedliche CPUs(also PowerPC und X86) in den verschiedenen Apple Rechnern würde keinen Sinn machen. An einen Centrino(so überlegen er gegenüber den G4 auch ist) in den Notebooks glaube ich also nicht. Denn dann müsste der gesammte Support an Treibern und Programmen zweigleisig fahren und das kann sich Apple nicht erlauben.
    Es wird also spannend werden. Vielleicht kommt ja der große Knall oder aber es weht nur ein laues Lüftchen und an der Sache war nichts dran.
     
  16. Zerwi

    Zerwi Wiederhergestellt

    Ich glaube auch nicht, daß es Sinn macht, 2 so unterschiedliche Architekturen parallel im Produktportfolio zu haben.

    Ich denke, die WWDC wird völlig unspektakulär. Warum sollte denn bloß wegen der WWDC irgendetwas Tolles kommen? Die WWDC ist eine Entwicklerkonferenz. Und zu entwickeln gibt es an und für Tiger eine Menge.
     
  17. phil-o

    phil-o New Member

    hmm, so recht mag ich dem Gerücht auch nicht glauben.

    Allerdings könnte es schon Motive für Apple geben, sich der x86-Architektur anzunähern. Denn auf diese Weise könnte man sich Schritt für Schritt an die Option heranschleichen, sich im Falle eines den Bach-runter-Gehens der eigenen Hardwareverkäufe als Konkurrent zu Microsoft zu platzieren. Man müsste zunächst nicht offen mit Windows konkurrieren (um MS wegen Office nicht zu verärgern) und hätte sich dennoch die Tür eröffnet, dies zu tun, wenn es hart auf hart kommt. Außerdem hätte man, wenn es zum offenen Kampf kommt, bereits portierte Software hinter sich. Denn Apple könnte nie und nimmer in einen offenen Plattformkrieg ziehen, wenn sie nicht zuvor die nötigen Softwarefirmen an sich gebunden hätten.

    Dagegen spricht allerdings, dass diese Strategie ausgesprochen einfach zu durchblicken wäre und Apple durch eine weitere Talsohle (Softwareportierung) gehen müsste, so dass das Wagnis sehr hoch, wenn nicht viel zu hoch wäre, um es tatsächlich einzugehen. Um die Programmierergemeinde trotz Portierung an sich zu binden, müsste man außerdem offen zugeben, mit Windows auf deren Hardwareplattform konkurrieren zu wollen (nur so klänge es profitabel genug) und *schwupps* MS würde Office:mac einstampfen, was für Apple leicht zum Debakel führen könnte.

    Aber wer weiß. Vielleicht ist ja tatsächlich im Verhältnis IBM-Apple so sehr die Kacke am dampfen, dass Apple tatsächlich diesen riskanten Weg einschlägt. Die Nerven dürften jedenfalls auf Apples Seite nach den Motorola-Erfahrungen ziemlich dünn geworden sein, was die Unterstützung und die Leistungssteigerung angeht.

    Kawis Ausblick, dass man mit Intel auf einen anderen Hersteller mit der PowerPC-Plattform umzieht, scheint mir noch das Wahrscheinlichste, wenn das rechtlich und technisch überhaupt möglich ist. Vielleicht ist aber auch der ganze Kram mal wieder nur heiße Luft und wir kriegen trotz mal wieder gigantischer Erwartungen (die, geben wir's doch offen zu, eigentlich nur durch ein Wunder nicht enttäuscht werden könnten) nichts als so 'nen Popelkram zu sehen wie damals mit dem komischen weißen Ding, das eigentlich zu nichts nütze ist und das in der Presse mit dem Satz kommentiert wurde: "Apple setzt Fans auf den iPo(tt)d"

    :)

    P.S. Was kommt, ist kein Elefant, sondern eine Maus. :eek:stern:
     
  18. Zerwi

    Zerwi Wiederhergestellt

  19. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    :D Wurde in der Zukunft geschrieben.
    micha
     
  20. Macziege

    Macziege New Member

    Du siehst das völlig richtig, PC-Prozessoren werden im Mac nie verbaut werden. Wer weiss denn schon, was Intel so alles in der Schublade hat.

    Schließlich hat Apple noch nie eigenen Prozessoren gebaut, Motorola und IBM haben die CPU's für Apple geliefert. Es gibt keinen Grund zur Aufregung.
     

Diese Seite empfehlen