Apple@Kids?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von SteSu, 28. Februar 2005.

  1. SteSu

    SteSu New Member

    Guten Morgen allerseits!

    Meine Große (12) hat seit ca. 2 Jahren eine Dose, mittlerweile mit Internetanschluss. Nun habe ich vor ca. einem halben Jahr meine Mittlere (10) mit meinem iMac DV 450 ausgestattet, ebenfalls Internet. Beide kommen gut klar.

    Der Mac läuft viel stabiler (@aoxo: natürlich liegt es am User!).
    Aber auch die Dose ist flott und stürzt nur hin und wieder ab, was daran liegt, dass die Kids natürlich tausende Games etc. draufladen und wieder löschen und wieder draufladen....

    Natürlich laufen die PC-Games nicht alle auf dem Mac, was mir gar nicht so unlieb ist. Noch hat meine Mittlere nicht das Gefühl benachteiligt zu sein, weil z.B. alle in der Schule (sowie auch die Schule selbst) PC nutzen.

    Glaubt Ihr, dass ein Kid, das am Apple die Computer-Welt kennenlernt benachteiligt ist? Habt Ihr da Erfahrungen?
     
  2. derschwabe

    derschwabe New Member

    Naja, dadurch lernt man sicherlich kein problemorientiertes Arbeiten!



    :party: :D




    Fuer alle weiteren Auskuenfte bin ich leider noch zu jung... :tongue:
     
  3. SteSu

    SteSu New Member

    Man bekommt zumindest sehr früh mit, dass der Umgang mit Apple weniger Probs macht, als der Dosenumgang, wenn bei Deiner Mutter + Schwester die Kisten regelmäßig wg. Virenbefall etc. abschmieren.

    :rolleyes:
     
  4. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Wie wäre es denn mit "zweisprachiger" Erziehung? Der Win-PC als Muss (da in Schule und Berufswelt - leider - vorherrschend) und ein Mac als Muße.
     
  5. derschwabe

    derschwabe New Member

    Genau!

    Insgesamt denke ich natuerlich nicht, dass die Wahl des OS keinen grossen Einfluss auf die Entwicklung hat. Ausser natuerlich, dass sie viel kreativer sein wird und gelernt hat, "anders zu denken". :rolleyes:

    Nein. Das einzige, was sicherlich wichtig ist, ist, dass sie sich auch auf dem PC muehelos zurechtfindet. Denn damit wird sie ja frueher oder spaeter im Beruf oder sonstwo auch arbeiten muessen. Ausserdem koennte es natuerlich ein Problem geben, wenn bei ihren Freunden oder in der Schule gerade irgendwelche Spiele oder sonstige Programme angesagt sind, die nicht auf dem Mac laufen. Das paedagogische Riskio muss man eingehen.

    ;)

    Was sagt sie denn selber dazu?
     
  6. SteSu

    SteSu New Member

    Genau darauf wird es rauslaufen. Die Ältere geht schon hin und wieder an den Mac und ihre Schwester an die Dose. Ich glaube, dass - wie immer - der Mittelweg zum Ziele führt!
     
  7. SteSu

    SteSu New Member

    Leona, die Mac-Use, steht total auf Apple. Ist halt (immer noch) was besonderes. Selbst bei den Kids. Obwohl die den Klassenkampf noch gar nicht kennen. Beide Girls haben einen iPod Mini, den z. Zt. ich Ihnen noch belade. Leo's Kumpel hat sich gerade einen shuffle bestellt. Sein Papa ist Graphiker und somit vom richtigen Ufer.
    :D
     
  8. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Mac-Use ist nett gesagt. :)
     
  9. SteSu

    SteSu New Member

    Nicht das dies einige Insassen falsch interpretieren!:)
     
  10. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Nö, ich find dat niedlich. Eben die weibliche Form von User.
     
  11. SteSu

    SteSu New Member

    Jenauso war et jedacht!:D
     

Diese Seite empfehlen