"Apple" kopiert "Microsoft" ?!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Klaus, 24. September 2003.

  1. Klaus

    Klaus Member

    hallo zusammen,
    Der "Hammer" mit dem 10.2.8 Update erinnert wirklich an Microsoft. Unfertiges wird den Nutzern knallhart zugemutet.! Meine Probleme nach dem "Killer-Update"
    - Finder ist merklich zähflüssiger
    - Apple Works braucht zum Start 21 Sekunden
    - Power Point ist erst nach 18 Sekunden bereit
    - Phothoshop kann nach 48 Sekunden benutzt werden.
    - Ein Druckauftrag wird erst nach 38 Sekunden ausghelöst.
    Die Liste lässt sich beliebig erweitern. Vor dem Update lagen die Werte um durchschnittlich 20-25 Prozent unter den hier erwähnten Angaben. Und: Seit dem Update dreht sich fast immer das berühmte "Sat-Rädchen", nicht zu fassen! Auf meinem G4/466 sind immerhin 896 MB SD-RAM vorhanden. Ich bin fast am Ende meiner Geduld, schließlich habe ich "Apples Unix Gehversuche" seit der Public Beta v. OSX begleitet. Nach so langer zeit gilt leider immer noch;
    - System seit 10.2 stabil, aber zu langsam im gesamten Finderbereich
    - mit dem beseitigen von Fehlern im System löst "Apple", seit Beginn der "X Ära" gleichzeitig neue und mitunter schlimme Fehler aus. (siehe Fouren, weltweit)
    Es ist zu hoffen das mit dem "Phanter" alles gut wird.
    Wieviele Jahre braucht "Apple" denn noch um endlich mit einem "OS X" die Geschwindigkeit des "9ner Systems" zu erreichen? "Apple" hat "Jünger" und keine normalen Kunden. Kritik an "Apple" ist, so scheint es fast, unter den "Apple" Fans verpönt. Man mag von "XP" halten was man will aber das Dosensytem ist einfach schnell und flüssig, genau wie "OS 9". Warum kopiert "Apple" in dieser Hinsicht nicht "Microsoft".
    Gruß Klaus!
     
  2. macster24

    macster24 Ort: Amsterdam

    Hi!

    Also auf meiner Kiste läuft das 10.2.8er absolut genau so schnell wie der Vorgänger. Kein Crash, keine längeren Ladezeiten.

    Schon mal daran gedacht das Dein Rechner mittlerweile ein bischen zu langsam für X 10.2.8 ist? Da hilft auch viel RAM nichts mehr. Ich hab X 10.2.6 letzte Woche auf nem 466er TiBook mit 1GB RAM erleben dürfen. Einfach nur langsam.

    Kauf Dir ein CPU Upgrade (1.2 oder 1.4) mach nen clean install und alles wird gut! Kopf hoch, nicht aufgeben....


    Grüße

    macster24:)
     
  3. Klaus

    Klaus Member

    In meiner Blödheit habe ich ganz vergessen das die Zeiten, in denen ein "Mac", auch nach zwei Jahren, noch eine "aktuelle Maschine" war, schon längst vorbei sind! So habe ich das "Update" ebend auf keinem "Mac" sondern auf einem uralten Apfel installiert. Mein Fehler. Sorry!:sabber:
     
  4. raincheck

    raincheck New Member

    XP soll schnell und flüssig sein? Dann frag mal meine Frau, die muss noch mit XP arbeiten bis wir uns das nächste iBook leisten können (bekommt immer meine abgelegten Computer). Oder frag mich, der diesen XP-Krampf richten muss, wenn mal wieder etwas nicht funzt. OS 10.2.8 läuft auf iMac 733 mit 768 MB RAM total klasse, nachdem ich Cocktail drüber laufen ließ.
     
  5. Zerwi

    Zerwi Wiederhergestellt

    Null Problemo nach Update auf 10.2.8 (PM G4 1,25 GHz single). Alles bestens! :)
     
  6. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    ist wirklich interessant, was Ihr zum Teil für Rechner benutzt. Es gibt weder einen iMac 733 noch ein TiBook 466.

    Auf einem G4 466 läuft OS X vielleicht nicht schnell, aber bis jetzt erträglich gut.

    Aber grundsätzlich denke ich, daß niemand ernsthaft erwarten darf, daß ein OS X auf einem alten Mac so schnell sein wird wie ein entsprechendes OS 9. Wo lebt Ihr denn? Bitte nicht falsch verstehen, aber bis jetzt neigen neue Betriebssysteme nunmal dazu, mehr Features zu bringen, aufwändigere Grafiken zu haben usw. Das fordert eben Rechenleistung. Klar, bis 10.2 hatte Apple auf vielen Gebieten noch Optimierungsbedarf, aber man darf sich nicht einreden, daß das jetzt immer so weitergehen wird. Irgendwann kommt man an den Punkt, wo mehr Leistung erforderlich sein wird.

    Beim oben genannten G4 466 sehe ich neben dem RAM-Ausbau, der ja schon gemacht worden ist, drei Möglichkeiten zur Leistungssteigerung:
    1.) Prozessor-Upgrade, am besten irgendwo zwischen 1 Ghz und 1.4 Ghz
    2.) schnellere Festplatte
    3.) bessere Grafikkarte

    466 Mhz sind doch schon lange keine tolle CPU-Leistung, das war im Jahre 2001 gerade so der Einstieg bei günstigsten Powermac. Zum Vergleich sollte man mal einen Mittelklasse-PC vom Januar 2001 mit XP laufen lassen. Das wird auch keine Rennsemmel werden.
     
  7. Macci

    Macci ausgewandert.

    die von dir angegebenen Zeiten unterbiete ich mit einem iMac400DV lässig. Allerdings arbeite ich bei jedem größeren Update (10.1; 10.2) mit einem CleanInstall und der Mac rennt im Vergleich zu deinem wie die Sau!
    z.B. AppleWorks braucht 10 sek., Photoshop 24 sek.

    und das mit 10.2.8, welches bei mir Bluetooth-Verbesserungen und keine Nachteile gebracht hat, auch wenn ich das befürchtet hatte.
     
  8. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    ... ich habe zwar keine Programme unter "Gefechtsbedingungen" laufen, aber bisher ist alles so, wie es vor dem Update auch war * :-(

    *läuft ohne Klagen

    R.
    *grußindielandeshauptstadt*
     
  9. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Leute, es hilft wahrscheinlich niemandem, wenn alle, bei denen das Update fehlerfrei läuft, ständig posten, daß sie keine Probleme haben.
    Offensichtlich hat es genug User gegeben, bei denen das nicht der Fall ist, sonst hätte Apple das Update nicht zurückgezogen, oder?

    Hoffen wir für die Betoffenen auf ein Bugfix in den nächsten Tagen.
     
  10. Macci

    Macci ausgewandert.

    das meinte ich mit meinem Posting auch nicht...vielmehr wollte ich sagen, daß da irgendwas anderes faul sein muß, sonst wären die Zeiten nicht so utopisch hoch...ansonsten habe ich nicht zu denen gehört, die hier permanent posten, daß alles toll wäre, sondern versucht, Lösungen zu finden, um den Leuten weiterzuhelfen.

    :wink:
     
  11. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    .... auch ich rechne mich nicht zu den jj-lern.
    Mein Eindruck nach dem Lesen vieler Berichte verstärkt sich, dass sowohl ganz bestimmte Rechnerspezifikationen als auch -konfigurationen davon betroffen sind.
    Wenn dieses Moment erfasst und näher analysiert würde, glaube ich, dass ich da nicht so falsch liege, oder?

    R.
     
  12. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Ich denke da ist was dran. Irgendwo habe ich auch gelesen, daß speziell einige G4-Powermacs betroffen sein sollen. Ist natürlich besonders schlecht, weil das in vielen Fällen Rechner sind, auf denen Geld verdient wird.
     
  13. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    macci hat hier Apples Stellungnahme und Lösungsvorschläge gepostet.

    http://forum.macwelt.de/forum/showthread.php?s=&threadid=77029
     
  14. Taipan

    Taipan New Member

    Hi!

    Ich möchte wetten, dass Windows XP auf einem Rechner, der von der Rechenleistung Deinem entspricht, nicht "schnell und flüssig" läuft.
     
  15. kawi

    kawi Revolution 666

    Also mit 1 GB RAM kann man sogar noch auf nem G4/400 von ... naja vielleicht nicht schnell wenn man direkte Vergleiche kennt, aber zumindest flüssig reden.
    Ich hab jedenfalls keine Probleme 80 Seitige vollfarbige A5 Broschüren in Quark (über classic) zu setzen, wobei jede Seite über ein farbiges Hintergrund Tiff verfügt und parallel dazu diese Bilder (dann in A4) in Photoshop zu bearbeiten.
    Okay beim rendern von Videodaten hätte ich mit nem schnelleren Rechner sicher mehr Spaß, aber das lass ich eh über Nacht machen :)
     
  16. createch2

    createch2 New Member

    @kawi: so schaut aus.

    Bin nun auch seit der Publicbeta mit meinem G4/350 dabei und mittlerweile kan ich mich wirklich nicht mehr beschweren was die geschwindigkeit angeht. ausser zum zocken.
    den G4 hab ich seit fast vier Jahren. Eine Dose hätte ich nie vier Jahre benutzen können.
     
  17. SchwarzesAuge

    SchwarzesAuge New Member

    Hi,

    ich kann deinen Ärger gut verstehen aber das Windows XP flüssig läuft, ist ein großer Irrtum. Seitdem wir hier WINDOOF eXPerience haben, läuft alles gut um 25 % langsamer! Das fängt an mit dem Explorer, der ewig braucht um Verzeichnisse zu laden, geht weiter mit Starten und Beenden von Programmen und hört damit auf daß auch XP vor Totalabsürzen genausowenig gefeit ist wie all die anderen Windoof's davor. Na ja und wenn ich es mit deinem MAC vergleiche, kannst du XP auch nicht mehr auf älteren PC's installieren. Zwar theoretisch möglich aber praktisch kann man damit nicht arbeiten.

    Und zu der Firmenpolitik: Apple hat wenigstens das Update zurückgezogen ... trotzdem ist das schon nicht so toll!

    Und mal allgemein @all: Ihr seid doch alle auch ein bisschen selber schuld wenn ihr Probleme habt:
    Warum muss man denn immer sofort ein Update installieren? Also ich warte immer eine gewisse Zeit bis ich weiss daß es da keine Probleme gibt! Ich meine jetzt mal ehrlich: welchen Grund gibt es denn, ausser zur persönlichen Befriedigung, 5 min nach Erscheinen das Update zu installieren?
     
  18. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    @ SchwarzesAugen
    Wenn keiner das Update installiert, dann weiß auch niemand ob es Zicken macht, oder. Außerdem bekommt man bei Problemen einen Hauch von Microsoft-Feeling auf seinen Mac. Sonst wäre ja alles zu glatt und man lernt ja bekanntlich durch Probleme.
     
  19. SchwarzesAuge

    SchwarzesAuge New Member

    Ja klar da hast du schon recht. Aber wenn ich alles gleich installiere, sollte ich mich nicht wundern wenn halt auch mal was schiefgeht. Oder man sollte es vielleicht besser auch nicht sofort installieren wenn man dringend auf das System angewiesen ist.

    Na ja bis jetzt bin ich überrascht wie problemlos alles läuft mit Apple. Irgendwann habe ich eine Hinweis bekommen mit lauter neuen Sachen (imovie Itunes4 Java usw) und habe voller Vertrauen alles installiert und tatsächlich gab es kein einziges Problem.

    Ich meine ich weiss es von der Windoof Welt. Da ist derartiges wie mit 10.2.8 an der Tagesordnung ...
     
  20. motif

    motif New Member

    Hi,

    ich habe das Update 10.2.8 installiert und bin total happy, denn nach jedem einschlafen des Systems stürtz der Rechner ab.

    Kluge Redner koennten ja sagen, dann schalte doch das "Energie sparen" aus.

    Getan,
    nach aber ca.15 min Arbeit, verschwinden die Platte, wenn man sie anklickt,
    das Dock verschwindet usw.

    Ich bin dabei ein altes Image wieder aufzuspielen. Wo ich mich wieder mit dan Hostname im Terminalfenster rumschlagen werde.

    Motif

    PS: Es ist ein PowerPC G4 / 1024MB
     

Diese Seite empfehlen