Apple Laser Writer & G4 1,25 Frage?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von petervogel, 4. September 2003.

  1. petervogel

    petervogel Active Member

    Hi,

    ich habe mir einen G4 Dual 1,25 OS 9 boot bestellt und möchte daran meinen apple laser writer 4/600 weiterhin nutzen.
    die einzige möglichkeit, die ich hier und bei macup gesehen habe war diese:
    asante local talk bridge für 139,. euro kaufen und dann einen ethernet switch ( 25, euro) dazu, um dsl gleichzeitig zu betreiben.
    summe: 164, euro. teuer, aber der laser writer ist es mir wert.

    jetzt sehe ich durch zufall, dass es von griffin einen G4 Port adapter gibt, der in den G4s funktionieren soll und eine serielle mac schnittstelle zur verfügung stellt. damit kann man laut griffin auch die apple laser writer betreiben. kostenpunkt: knapp 50,- euro, also eine ganze ecke billiger.
    der mac ist bestellt, aber noch nicht lieferbar. jetzt frage ich mich, ob ich die local talk bridge und den switch stornieren soll und statt dessen einen griffin G4 port kaufen. dieser kommt wohl in den modem slot, welches ich eh nicht brauche.

    hat einer von euch erfahrung bezüglich dieses adapters. funzt es, gibt es probleme oder wäre die tezerer lösung die bessere?

    wäre nett, wenn jemand dazu was weiss.

    danke und grüsse
    peter

    nachtrag: funzt das ding dann auch unter osx richtig? griffin meint ja und es gibt osx treiber.
     
  2. petervogel

    petervogel Active Member

    so, habe das teil gerade bei ebay für 17 euronen ersteigert. ist ein griffin G4 port.

    jetzt muss ich von euch nur noch feedback bekommen, ob das auch richtig funzt, damit ich die teuere lösung stornieren kann;-)
    peter
     
  3. MacS

    MacS Active Member

    Meine Meinung: Switch stornieren und einen DSL-Router kaufen!

    Warum? Weil du offensichtlich mit 9 im Internet unterwegs seien willst und auch gleichzeitig drucken willst. Da du das mit 9 nicht gleichzeitig seien kannst (du kannst keine 2. Netzwerkumgebung anlegen, eine für's Internet und eine lokale für den Drucker gleuchzeitig), bleibt dir nur diese Lösung.

    Ob der Austausch des Modems durch ein den Seriellen Port wirklich als Alternative Sinn macht, hängt von der Kompatibilität ab (Hersteller!!!). AFAIK sind nicht alle G4s kompatibel, also genau nachschauen. Und auch schauen, ob du unter X die serielle Schnittstelle ansprechen kannst. AFAIK ist das nicht möglich?! Daher rate ich dir lieber zu der Lösung, die auf alle Fälle mit allen Systemen laufen wird, auch wenn sie jetzt teurer erscheint!
     
  4. MacS

    MacS Active Member

    Ob das nicht etwas voreilig war? Bei Dr. Bott KG steht nichts davon, dass das Teil auch im aktuellen G4 noch läuft. Dort steht nur vom Digital Audio (2001) und GigaEthernet (Modellreihe davor?!)
     
  5. petervogel

    petervogel Active Member

    das ist ja interessant zu wissen. ich habe von ethernet und local talk keine ahnung. warum geht das auf meiner jetztigen maschine? weil der laser writer am adb drucker port hängt?
    hier info von der griffin seite:
    ---------------------------
    The g4Port is for the AGP graphics G4s, the new dual processor G4s, the 2001

    Digital Audio G4s, and the Quicksilver models.

    The CubePort is for the G4 Cube.
    ------------------------------
    Can I use a LocalTalk printer and Ethernet connection simultaneously without switching AppleTalk?

    If the Ethernet connection is for Internet only (cable modem via TCP/IP, etc.), you can set AppleTalk to the printer/modem port for printer communication.

    If you're using AppleTalk over the Ethernet connection (for example, communicating with file servers or network printers), the Mac OS has only supported a single AppleTalk connection at a time since OS 8.5, so you have to use Apple's LaserWriter/LocalTalk Bridge.

    The LocalTalk Bridge and LaserWriter Bridge control panels are routers from Apple that allow you to use AppleTalk over both LocalTalk and Ethernet simultaneously. This can be very convenient if for example you are connected to an Ethernet network but still need to use a LocalTalk printer with the gPort, g4Port, or CubePort.

    Apple provides, but doesn't support, these utilities, and they work fairly adequately. To use either with the gPort,g4Port, or CubePort, you need to download and run the Griffin Technology Bridge Patcher. It will allow either the LocalTalk Bridge or LaserWriter Bridge software to be used with your serial port.
    -------------------------------------

    warum soll ich eienn router kaufen? ich habe kein netzwerk und werde auch in absehbarer zeit keines haben. dsl modem habe ich ja im betrieb.

    peter
     
  6. MacS

    MacS Active Member

    Ja, genau das ist der Grund, ist übrigens kein ADB (nur Tastatur und Maus, Apple Desktop Bus), sondern eine RS422-Schnittstelle (seriell).

    Wenn das mit dem gPort klappt, OK, dann bleibt alles beim alten (nur mit X wirst du ein Problem bekommen, soviel ich weiss!)

    Thema Netzwerk. Warum kein Netzwerk? Angst??? Wenn du den Drucker über die AppleTalk-Bridge per Ethenet verbindest, dann hast du ein Netz. Und wenn dann noch das DSL-Modem hinzukommt, kannst du ohne Router nur entweder surfen, oder drucken, beides gleichzeitig geht mit OS9 definitiv nicht, zumindest dann nicht wenn beide das schnellere TCP/IP-Protokoll nutzen. Denn der Drucker liegt im lokalen Netz, der Rechner aber hat eine öffentliche IP. Der Rechner sieht dann den Drucker nicht. Ich habe das ähnlich, allerdings als Drucker einen Lexmark Z65n. Außerdem könntest du deinen alten Rechner gleich mit einbinden und Daten auf den neuen Rechner kopieren. Außerdem bist du hinter dem Router ziemlich sicher vor Angriffen aus dem Netz.
     
  7. petervogel

    petervogel Active Member

    ohjemineeeee;-)

    das höre ich jetzt zum ersten mal, dass drucken und internet vias ethernet nicht gleichzeitig geht. geht es wenigstens in OSX? allerdings werde ich meistens os9 nutzen und brauche eine lösung bei der ich drucken kann während ich online bin, eben so wie es jetzt läuft.
    kann der switch das denn nicht aufteieln? für einen router muss ich ja nochmal über 100 euro hinlegen und was mache ich dann mit dem dsl modem?
    meinen alten rechner werde ich, wenn die sache steht und ein oder zwei monate getestet und problemlos läuft verkaufen. die hds vom alten baue ich in den neuen ein, brauche also nicht via netz zu übertragen.

    peter
     
  8. petervogel

    petervogel Active Member

    @MacS

    ok, erst einmal zwischendankeschön für die hilfe.

    was brauche ich also, um das baby zum problemlosen laufen unter beiden systemen zu bringen?

    - asante bridge für laser writer - ist bestellt
    - router - welchen? was würdest du empfehlen, was gut und günstig ist?

    peter
     
  9. Florian

    Florian New Member

    Es gibt -neben dem Asanté- noch eine andere Lösung:

    Den Farallon EtherWave Printer Adapter. Dieses Gerät funktioniert im Prinzip wie die Asanté-Box, hat aber zwei Ethernet-Ports. Das bedeutet, daß man ohne zusätzlichen Hub/Switch/Router den Drucker UND das DSL-Modem anschließen (oder den Farallon an jeder beliebigen Stelle in ein RJ-45-Netzwerk einklinken) kann.

    Der Adapter managt die Verteilung der Daten zwischen Drucker und DSL selbständig und zuverlässig.

    Der Pferdefuß: der Farallon wird nicht mehr produziert, Du müßtest ihn also über eBay erwerben.

    Gruß,
    Florian

    Nachtrag: Du kannst den LaserWriter 4/600 PS nur über AppleTalk ansprechen, da er keinen Ethernet-Anschluß besitzt. Damit sind TCP/IP-Konflikte ohnehin von vorneherein ausgeschlossen.
     
  10. MacS

    MacS Active Member

    OK, Thema Router. Im Grunde kannst du (fast) jeden DSL-Router nehmen. Konfiguriert werden die über den Web-Browser. Dort trägst du dann Benutzername und Passwort ein und stellst als Verbindungsprotkokoll PPPeE ein. Die Intenetverbindung automatisch über den Router hergestellt, nicht mehr über den Rechner. Ich vergleiche den Router immer mit einer Telefonanlage, bei der auch interner (kostenlose) Gespräche möglich sind (Drucker, alter Mac) und externer, kostenpflichtige Gespräche (=Internet). Dein Mac erhält vom Router nur ein interne IP, auch der Drucker bekommt eine lokale IP, wenn der per TCP/IP seine Daten bekommt. Das ganze ist natürlich völlig plattform-unabhängig, also egal ob X oder 9.

    Welcher Router allerdings günstig im Sinne von wenig Geld in Frage kommt, kann ich dir nicht so genau sagen. Gut sind jedoch Router von Draytek, aber auch D-Link und den, den ich habe: MacSense XRouter. Schau doch mal bei www.drbottkg.de und www.tkr.de. Vielleicht findest du auch bei eBay was günstiges, wenn du dich mit den Namen der Hersteller vertraut gemacht hast. Ein 4-Port-Switch ist übrigens fast überall standard.

    Um Kontakt mit dem Router aufzunehmen, musst du lediglich im Kontrollfeld TCP/IP die Verbindung auf Ethernet und auf DHCP stellen. Dann den Browser aufrufen und die IP-Adresse in das Adressfeld tippen, z.B. http://192.168.1.1, wenn der Router diese Adresse hat (steht aber auch im Handbuch).
     
  11. petervogel

    petervogel Active Member

    @florian

    diese möglichkeit hat mir auch schon jemand gepostet, aber auf ebay deutschland habe ich so ein teil in den letzten zwei wochen nicht gefunden. usa wird halt schwierig.

    grüsse
    peter
     
  12. Florian

    Florian New Member

    Ich glaube, Du und MacS redet aneinander vorbei: der 4/600 ist nur über AppleTalk anzusprechen (siehe meinen Nachtrag oben) und deshalb betrifft Dich die ganze TCP/IP-Problematik nicht.

    Die Asanté-Box läuft unter diesen Umständen simultan zu DSL, auch wenn Du einen Hub oder Switch verwendest. (Unter OS X garantiert, unter OS 9 ziemlich sicher, auch wenn ich das hier nicht ausprobieren kann - aber vielleicht kann ja jemand seine Erfahrungen posten.)

    Der Farallon-Adapter ist zugegebenermaßen ein wenig schwierig zu finden - ich hab' damals 17 Euro über eBay bezahlt. Ein simpler Hub und die Asanté-Box stellen aber die gleiche Funktionalität zur Verfügung - sind halt nur zwei Kisten mit zwei Netzteilen. . .

    Gruß,
    Florian
     
  13. petervogel

    petervogel Active Member

    danke florian, du rettest meinen nachmittag;-)

    also geht es doch so, wie es bestellt ist, asante talk bridge und ethernet switch. obwohl mir das mit dem router immer sympathischer wird.

    ich werde die bestellung jetzt mal so belassen. liefertermin ist sowieso frühestens der 19. september. hoffe, dass die die dinger noch später als angegeben bekommen, denn dann sollte doch die grace period für panther schon angefangen haben, wenn panther wirklich mitte oktober in die regale kommt.

    besten dank euch allen. melde mich dann wieder, wenn es so nicht funzen würde.
    grüße
    peter
     
  14. MacS

    MacS Active Member

    Ich denke auch, du solltest darüber nochmal nachdenken. Diese Lösung ist auf jedenfall was Sicherheit und Stabilität angeht, die sauberste Lösung. Gerade dann, wenn du deinen alten Mac noch behälst. Spätestens dann, wenn du keinen AppleTalk-Drucker im Netz hast, sondern einen Netzwerkdrucker (Apple baut ja keine Drucker mehr), der per TCP/IP angesprochen wird. Und was Sicherheit betrifft, da wirkt die "Network Adress Translation" (NAT) wie ein Firewall. Angriffe von Außen sind weitgehend ausgeschlossen. Und wie oft blinkt, obwohl kein Mac mehr an ist, die Aktivity-LED am Router, weil wieder einer mal den Adressraum nach offenen Rechnern absucht.
     
  15. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    Ich verwende in meinem G4 auch den Griffin gPort und habe bis jetzt nur gute Erfahrungen gemacht (OS9).

    Surfen und Drucken geht bei mir auch problemlos. DSL läuft via Ethernet TCP/IP und der Laser Drucker über den gPort Apple Talk.

    Der einzige Nachteil an der Geschichte ist, dass ich den Drucker unter OSX nicht zum Laufen bekomme. Die Karte wird zwar erkannt und scheint auch zu arbeiten, aber OSX findet einfach keinen Drucker über Apple Talk.

    Ich hatte mir vorher den Serial Stealth Port von Geethree gekauft. Lt. Hersteller funktioniert der mit Gigabit Ethernet und Digital Audios. VORSICHT: Bei DA 733er kann man den Stealth Port nicht einbauen, weil das Stromkabel vom Board im Weg ist - keine Chance. Die QS haben den selben Aufbau. Auf jeden Fall den von Griffin nehmen.
     
  16. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo Petervogel,

    hast Du schon mal daran gedacht, die serielle Schnittstelle durch einen USB-Seriel-Adapter 28X von Keyspan zur Verfügung zu kriegen?

    Meine Style Writer (II und 1200) laufen daran gut, sowohl unter 8/9 als auch unter X an meinem iBook und meine alten G3 Yosemite.

    Solche Adapter gibt es auch immer wieder mal bei ebay.

    Ich habe aber mal etwas gelesen, dass Laserdrucker damit nicht funktionieren könnten, weil diese "external clocking" verwenden. Ich weiss nicht, was das heisst. Für diese Information musst Du andere Fragen.
    Wenn das aber mal klappt brauchst Du nur noch einen Treiber für den Laser Writer, aber ich glaube, der ist in Gimp Print drin, oder?

    Viele Grüsse,
    Delphin
     
  17. Florian

    Florian New Member

    1) PostScript-Drucker laufen nicht am Keyspan-Adapter, weil dieser kein LocalTalk versteht.

    2) Der 4/600 PS ist nicht unter den "Supported Printers" von GimpPrint. Warum auch? Apple hat einen Treiber für diesen Drucker in OS X integriert.
    http://gimp-print.sourceforge.net/p_Supported_Printers.php3
     
  18. petervogel

    petervogel Active Member

    @delphin

    die habe ich mir auch schon angeschaut, aber sie scheinen wirklich mit laser writern nicht zu gehen.

    peter
     
  19. petervogel

    petervogel Active Member

    danke florian!

    habe nämlich gerade im gimp forum nach apple laserwriter gesucht und mich gewundert, dass ich keine einträge dazu finde. da kam deine antwort mail ins postfach;-)

    wenigstens ein problem weniger! obwohl der laserwriter eigentlich das einzige problem zu sein scheint. bin ja mal gespannt, wie lange ich dazu brauche, um das ding dann über asante und switch unter os9 und osx zum laufen zu bringen. zum glück habe ich ja euch, wenn nichts geht.

    peter
     
  20. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo,

    ich kann ja offen zugeben, dass ich von Laserdruckern eher wenig verstehe. Und dass es ein Problem gibt habe ich ja angetönt, ich hatte es nur falsch in Erinnerung.

    Ich hoffe, ich habe keine falschen Hoffnungen geweckt.

    Viele Grüsse,
    Delphin
     

Diese Seite empfehlen