Apple-Mail: Probleme bei der Abfrage mehrerer Konten gleichzeitig

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von chaosking, 9. Januar 2011.

  1. chaosking

    chaosking New Member

    Hallo Gemeinde,

    nach dem Update von 10.5.8 auf 10.6.6 habe ich mächtig Probleme, mehrere E-Mail-Konten gleichzeitig ab zu fragen.

    Durch Klick auf "Empfangen" bzw. durch den zeitgesteuerten Empfang startet zwar die Abfrage aller Konten nacheinander, aber neben vielen der Konten erscheint dann das kleine Warndreieck ("Server antwortet nicht").

    Eine einzelne Abfrage der Konten mit dem Menü-Befehl "Postfach-> Neue E-Mails empfangen -> Kontoname" ist bei allen Konten jedes mal problemlos.

    Nach etlichem herumexpirementieren habe ich folgende Symptome heraus gefunden, vielleicht hilft es ja bei der Fehlersuche:

    1. die Abfrage der Accounts klappte unter 10.5.8 einwandfrei.
    2. Fehler tritt ausschliesslich bei der gleichzeitigen Abfragen mehrerer Mailboxen auf. Sowohl bei Klick auf "Empfangen" als auch beim automatischen Empfang nach Zeitintervall.
    3. Ich habe den Eindruck, dass die Accounts nun unter 10.6.6 schneller nacheinander abgefragt werden. (die drehende "Sonne"neben dem Konto als Icon für die Aktivität erscheint viel schneller)
    4. Einzelne Abfrage der betreffenden mailbox (Postfach->neue Mails empfangen -> Mailboxname) klappt immer fehlerfrei.
    5. Der Fehler tritt bei mir immer erst ab dem vierten oder fünften Account in der Reihe auf, der (automatisch) nacheinander abgefragt wird.
    6. Tauscht man die Reihenfolge der Accounts in "Einstellungen", so dass die zuvor fehlerhaften Accounts nun zuerst abgefragt werden, klappen diese jetzt wieder. Es geht also nicht um die Accounts selbst, sondern um die Reihenfolge der Abfrage. Ab Position 4 oder 5 ist Essig.
    7. Es gibt Provider, deren Mailboxen (Accounts) öfter betroffen sind, während Accounts bei anderen Providern nie betroffen sind.
    8. es ist unerheblich ob SSL eingeschaltet ist oder nicht.
    9. Ich habe mit Automator ein Programm geschrieben, das die Mail-App anweist, jeden Account in Schritten nacheinander einzeln abzufragen (1. Schritt: "Abfrage Account A", 2. Schritt: "Abfrage Account B" usw.). Die Accounts werden nun mit deutlich längeren Pausen dazwischen abgefragt und siehe da: alles klappt wieder einwandfrei.
    Nachteil dieser automatisierten Abfrage per Automator: Mail.app wird immer wieder "nach vorne geholt", es läuft also nicht mehr im Hintergrund ab.

    Ganz grundsätzlich vermute ich ein Timing-Problem bei der POP-Abfrage der Accounts (eher ein Timeout-Problem). Kann man Mail.app bei der Abfrage etwas "langsamer" machen?

    Was mir noch auf gefallen ist: Bei der Abfrage der betreffenden Mailboxen per i-phone kommt es ebenfalls öfter vor, dass die App meldet "Server antwortet nicht". Manchmal muss man wiederholt auf den "Abfrage"-Button des i-Phone klicken (so bis ca. 30x), bis eine Abfrage des Accounts erfolgreich ist.

    Kann es sein, dass Apple irgendwie nach zu kurzer Zeit einen Timeout bei der POP-Abfrage meldet?

    P.S. Rückfrage bei einem der betroffenen ISP ergab, dass alle Mailboxen und Server normal arbeiten und derartige Problem dort auch von anderen Kunden nicht bekannt sind... Üblicherweise zeigt in so einem Fall ja eh jeder auf den anderen ;)

    Nachdem ich aber erfahren habe, dass ich nicht der einzige mit dieser Mail.app - Problematik bin, wende ich mich an das Forum.

    Ich sage an dieser Stelle schon einmal danke für die Hilfe!
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Was ich vermute: einige Provider erlauben keinen schnellen Zugriff mehrer Clients hintereinander. D.h. es gibt eine Zeitsperre von einigen Sekunden bis sogar Minuten (z.B. Web.de nur alle 15 Minuten). Aber auch bei t-online sind es paar Sekunden. Du hast nämlich eine ähnliche Konstellation wie ich: Mac und ein iPhone (bei mir ein Touch) rufen die Mails ab. Und wenn der Intervall beider Clients einen ähnlichen Zyklus haben (z.B. dein iPhone jede Stunde, der Mac alle 15 Minuten), so kommt es bei jedem 4. Abruf zu einer Kollision, wenn beider etwa zur gleichen Zeit abrufen.

    Daran kann man nur Folgendes ändern: Mail auf dem Mac beenden und nach 5 Minuten wieder starten. Dann fällt der abruf beider Clients nicht zusammen.
     
  3. chaosking

    chaosking New Member

    Hallo und vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Leider ist das aber nicht die Ursache des Problems: Mein i-Phone ist auf "manuelle Abfrage" eingestellt, fragt also nicht automatisch die Konten ab und kann daher bei der Abfrage dem Desktop-Mac auch nicht "ins Gehege" kommen.

    Ich fasse nochmal zusammen:
    - Die Abfrage hakt beim Desktop-Mac ab dem fünften Account, der in Folge abgefragt werden soll. Es betrifft nur die Accounts gewisser Provider. Dabei ist es auch unerheblich, ob die Accounts vor einer halben Sekunde oder vor Stunden zuletzt abgefragt worden sind. Maßgeblich ist das Zeitintervall, das zwischen der Abfrage KontoA -> KontoB -> KontoC usw. liegt.
    Per Automator-Programm (siehe Ausgangs-Thread) ist der Abstand zwischen den Abfragen der aufeinander folgenden Konten ja nur um Sekundenbruchteile langsamer, aber fehlerfrei.

    - Die Abfrage per i-Phone macht auch dann Probleme, wenn das betreffende Konto manuell und einzeln abgefragt wird. (und seit Stunden zuvor nicht mehr abgefragt wurde)

    Daher kam ich auf ein Timing-Problem: Kann es sein, dass bei der 10.6- mail-App (und auch auf dem i-Phone) irgendetwas mit der die Wartezeit bis zum Timeout nicht stimmt? Mac jetzt also plötzlich zu "ungeduldig" ist?


    Eine Lösung des Problems (zumindest bei OSX 10.6) wäre es, wenn man die Zeit bei der "Stapelabfrage" zwischen den aufeinander folgenden Konten etwas verlängern könnte. -Etwa auf die Zeit, wie es bei 10.58 noch war. (also etwa 0,2 Sekunden Pause einfügen oder so).
    Dann würde es klappen.


    Viele Grüße,

    der chaosking
     
  4. Computerschmied

    Computerschmied New Member

    Hi, gibt es zu diesem thema nichts neues? ich bin mac neuling und habe die gleichen probleme mit der abfrage mehrerer konten. bin schon so verzweifelt das ich mit dem officepaket 2011 von ms liebäugel und das mir bekannte outlook benutze. wäre toll wenn uns jemand eine hilfestellung zu dem problem geben könnte.

    vielen dank im vorraus

    computerschmied
     
  5. John L.

    John L. Active Member

    Auch wenn das jetzt ein wenig aufwändiger wird aber deaktiviere einfach den Zeitplan "Alles senden und empfangen" und bau Dir für jedes einzelne Konto einen eigenen Zeitplan. Das wichtigste Konto fragt zB. alle 3 Minuten, das zweitwichtigste alle 4 Minuten, etc.

    Damit sollte Dein Thema eigentlich erledigt sein...

    Hast Du mal drüber nachgedacht, ein paar Deiner eMail Konto zu konsolidieren..? ;-) Automatische Weiterleitungen auf ein zentrales Konto und das Thema wäre auch durch...

    Greetz,
    John L.
     

Diese Seite empfehlen