Apple Mail und die (erneuten) nervigen Umlaute

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Liliane, 15. November 2006.

  1. Liliane

    Liliane New Member

    Hallo zusammen.
    Nach nun 2-tägiger Suche durch sämtliche Foren des unendlichen Internets, bin ich immer noch keinen Schritt weiter. Vielleicht kann mir jemand helfen:

    Ich bin ein relativ neuer Nutzer von Apple's Mail. Nun schreiben mir (vorwiegend Win. Outlook Benutzer) dass in meinen eMails Umlaute und das "ß" nicht korrekt dargestellt wird, sondern es tauchen von chinesischen Zeichen bis zu Pfeilen oder Kästchen, alles möglich auf.
    Das Problem ist wohl auch bei Anderen bekannt. Es liegt wohl an der Codierung. Windows-Nutzer (und somit Outlook) haben eine ISO-Codierung. Mac-Nutzer (soweit ich weiß, nur Apple's Mail, eine UTF-8, also Unicode-Codierung). Die 2 können nun miteinander nichts anfangen...

    Folgende 2 Lösungen habe ich gefunden:

    1. Jede eMail getrennt einstellen: "E-Mail -> Text-Codierung -> z.B. ISO Latin 1". Ziemlich mühsam...

    2. Im Terminal den Begriff:

    defaults write com.apple.mail NSPreferredMailCharset "ISO-8859-1"

    eingeben (vorher natürlich Mail beenden und danach wieder öffnen)

    Und da scheinen sich ganz neue Welten aufzutun. Sende ich nun eine eMail nur mit blabla-Text wird es "WINDOWS-1252" codiert (warum auch immer). Verpasse ich der eMail einen Anhang (z.B. mein Firmen-Logo in der Signatur(.jpg) oder eine PDF-Datei) wird die eMail "UTF-8" codiert. Von ISO Latin (also ISO 8859-1) keine Spur. Ich habe bei beiden eMails die Codierung manuell NICHT verändert. Also auf "automatisch" gelassen.

    So, und nun dachte ich, naja, dann stell jede eMail eben einzeln ein... Mühsamm aber wenn es eben nicht anders geht... Aber nun, oho!!!, geht das leider nicht mehr. Wenn ich z.B. auf ISO Latin 1 codieren möchte (also wie gehabt: E-Mail -> E-Mail-Codierung -> ISO Latin 1) sagt mir mein liebes Programm, dass das leider nicht möglich ist und ich solle etwas anderes aussuchen. "Etwas anderes" ist dann leider nur noch "Unicode". Also (wir erinnern uns) dass womit der Outlook-Benutzer nunmal gar nichts anfangen kann.

    Hmmmm, weiß nun jemand, was ich im Terminal eingeben muss, damit ich wieder zu der "alten" Einstellung zurück komme?
    Also was muss ich eingeben statt "ISO-8859-1"?
    Oder kennt vielleicht irgendjemand noch eine etwas entspanntere Lösung als jede Mail einzeln zu codieren?
    Ich nutze OS X 10.4.8 und Mail 2.1
     
  2. MacDragon

    MacDragon New Member

    Warum hast du:

    1. nicht erstmal eine Kopie der Preference datei gemacht
    2. die dann drueber gezogen als du wieder die urspruengliche Einstellung haben wolltest.
    3. Loesche einfach die PReferences wo du das geaendert hast. Mail sollte eine neue Datei erstellen die dann der Standardkonfiguration entsprechen sollte.
     
  3. MacDragon

    MacDragon New Member

    Habe selber ne antwort gesucht auf diese Frage uebrigens.
    Ich versuche es jetzt mal mit HK Big 5 Codierung. Mal sehen ob das klappt.
     
  4. Liliane

    Liliane New Member

    1. Ja, wenn ich das getan hätte, hätte ich hier nichts reinschreiben müssen ;)

    3. Danke für den Tip, werde das ausprobieren.
     
  5. schnurgly

    schnurgly New Member

    Das Problem der Codierung liegt nicht unbedingt bei Apple Mail, sondern an den verschiedenen Betriebssystemen und deren Fontunterstützung. Wahrscheinlich benutzen ein Teil deiner "Win-Freunde" noch das Betriebssystem Windows 98 oder >. Codierungsprobleme kenne ich auch von AOL-Usern.
    Windows 2000 (und >) enthält OTF, mit dem auch MacOsX auch zurecht kommt.
    Seither habe ich keine Probleme mit dem Datenaustausch zwischen den Betriebswelten.

    gruss schnurgly
     
  6. Liliane

    Liliane New Member

    @ schnurgly
    Es geht ja in erster Linie nicht darum, mit was MAC OS zurecht kommt (das ist, wie wir wissen ziemlich viel), sondern vielmehr mit was WIN zurecht kommt. Wie schon oben erwähnt, kenne ich das Problem nur bei Outlook-Nutzern (egal bei welchem Betriebssystem). Die Schrift hat damit auch nur bedingt etwas zu tun. Ich nutze bei eMails "Arial" und die ist absolut WIN-tauglich.
    Und wenn Du bisher keine Probs. beim Datenaustausch gehabt hast: Dann zähle Dich mal zu den Glücklichen auf dieser Welt...
    Welches eMail-Prog. nutzt Du?
     
  7. schnurgly

    schnurgly New Member

    Seit Tiger 10.4.5 benutze ich Apple Mail 2.1 Vorher habe ich Eudora verwendet.
    Als Schrift für Lesen und Schreiben verwende ich die Systemschrift Geneva.

    gruss schnurgly
     
  8. icebear-x

    icebear-x New Member

    Hallo Liliane,

    Du beschreibst genau das Problem, welches mich seit 2 Jahren extrem nervt.
    Ich finde Apple mail genial, es ist einfach, übersichtlich und die globale Suche ist spitzenklasse.
    Hatte das Poblem in diverse Foren gestellt, aber nie habe ich eine Lösung bekommen.
    Nur nutzlose Kommentare von Steinzeitmailern wie "warum willst Du überhaupt in formatiertem Text schreiben ?"

    Ungelöst bleibt: Die Schriftdarstellung , nicht nur bei Windowsusern, auch z.B. wenn ich bei meinem Provider 1&1 ins Webmail gehe:
    Signatur (HTML) wird korrekt dargestellt. Schrift wie immer in Times New Roman (eingestellt hatte ich bereits: Geneva, Helvetica, Trebouchet, Arial......).

    Das ist zum Verzweifeln und ändert sich übrigens auch nicht durch manuelle Änderung der Codierung in ISO Latin oder ISo WIndows.

    Habe vor einiger Zeit zu Thunderbird gewechselt, ist aber trotz der Möglichkeit von 3 Spaltendarstellung nur 2. Wahl.

    ABER: Es verursacht keine Schriftprobleme und da ich fast nur Geschäftsmails schreibe, kann ich mir "ß" oder "Ü" -Darstellung in Outlook als Hyroglyphen einfach nicht leisten.

    Mails an den Apple support blieben unbeantwortet. Warum ändert Apple diesen offensichtlich schwerwiegenden Bug nicht ?

    Gruß
     
  9. DeepSleep

    DeepSleep New Member

    Hallo Liliane,

    Häkchen bei "Anhänge immer Windowskompatibel senden" gesetzt?
     

    Anhänge:

  10. MacDragon

    MacDragon New Member

    Ja. Und alles ist wie vorher.

    Aber Leute, mit meinen chinesischen Kollegen ist es ebenfalls so. Sind alle auf Outlook und die koennen meine chinesischen Emails nicht lesen. Ist halt windows. Ich habe aber absolut keine Probleme deren emails zu lesen.

    Andere Codierung kriege ich nur Fehlermeldungen. ...muss man mit leben. Bin schon dabei wichtige emails nur noch als PDF zu verschicken.

    Ist also nicht nur ein es und eszet problem.
     
  11. schnurgly

    schnurgly New Member

    Ein Lösungsvorschlag hätte ich noch:
    Wenn man in den Systemeinstellungen –>Landeseinstellung->Sprachen <b>nur </b>"Deutsch" in der Liste stehen hat oder zumindest an erster Stelle.

    Siehe auch Hilfetext dazu.

    gruss schnurgly
     

Diese Seite empfehlen