Apple-Mitarbeiter von Geheimiskrämerei frustiert

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von skilliard, 6. Februar 2013.

  1. skilliard

    skilliard Gast

    Die Geheimniskrämerei ist für die Kunden noch nerviger. Der Mac Pro wird in Europa vom Markt genommen und man hört und sieht nichts davon, wie es für Profis danach weitergehen soll. Für mich ganz klar ein Negativmerkmal von Apple, seine Kunden im Dunkeln zu lassen. Das grenzt für mich schon an Missachtung.
     
  2. Haegar

    Haegar New Member

    ...bei apple...:teufel:

    Umstieg auf Intel, einstellen emac, etc...
     
  3. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Also ich kann mich noch gut an die regelmäßigen Anrufe von Steve erinnern, bei denen er mir seine anstehenden Pläne erläuterte.
     
  4. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Das erkärt dann doch sei einiges.
     
  5. Alatah

    Alatah Gast

    Das Problem der Industriespionage wird bei Apple offensichtlich sehr ernst genommen. Und da sind die verantwortlichen in guter Gesellschaft. In einer Welt in der Patentämter "Selbstbedienungsläden für Regierungen" geworden sind darf man sich über den Verfall von Werten wie "Geistiges Eigentum" etc. nicht wundern. Selbstschutz ist angesagt. Firmen die als Zulieferer von Apple bekannt sind - wie der Gorillaglas Hersteller Corning - haben schnell begriffen worauf es ankommt... Auch die CocaCola Formel wird sicher verwahrt... Und - wen störts ?
     
  6. Stratege

    Stratege Gast

    Größtmögliche Geheimhaltung ist ja schon seit jeher Apples Strategie: Schön alles unter Verschluß. Verheißungsvolle Andeutungen machen, gezielte Gerüchte streuen, auch mal einen kleinen Diebstahl von Prototyp-Produkten künstlich also absichtlich inszenieren, die Ziel-Gruppen auf deren Reaktionen beobachten, dann nachlegen und weiter aufgeilen auf ersehnte, erhoffte Produkte, Neugier noch weiter an-/aufstacheln, immer noch heißer machen, mitunter bis es beinahe unerträglich wird, daß damit so die langen Schlangen und Vorbestellungen gesichert werden und zuletzt die brennenden Erwartungen genüßlich zelebrierend (auch etwas selbstgefällig) durch Produkt-Einführung und Verkaufs-Start erfüllen. Nur Neugierig-machen und künstlich heißmachen - das ist alles, das ist der ganze Zauber. Sonst nichts.
     
  7. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Dann wird’s aber Zeit, dass du deinen eigenen Weltkonzern mal an den Start bringst. So schwer hört sich das nicht an.
     
  8. Braucht Apple für ihre so streng geheimen Produkte auch die ach so sichere iCloud?
    Welche Cloud-Dienste, die doch heute alle Firmen brauchen sollen braucht Apple?
     

Diese Seite empfehlen