Apple Notebooks & Uni

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von johndoe7, 9. Januar 2003.

  1. johndoe7

    johndoe7 New Member

    Für das Studentenleben habe ich vor, mir ein Notebook anzuschaffen. Nachdem ich unzählige IBM kompatible Notebooks überprüft, fällt mir immer wieder auf: Laut, schwer, kurze Arbeitszeit und vor allem Windows als Betriebssystem. Weil es nicht viele Alternativen gibt, also diese Fragen.
    1. Wie bewähren sich iBs und PBs im Unialltag?
    2. Welches Apple Notebook hat die längste Betriebsdauer?
    3. Kann man an einem 12 Zoll Display ergonomisch arbeiten?
    4. Welches Modell (iB oder PB) erfüllt folgende Anforderung am besten? Mobil, gleichzeitig eventuell Desktop Ersatz (als Ergänzung zum Windowsrechner), robust genug, um mindestens 9 Semester Politologie lang durchzustehen, Arbeiten i.d.R. Office, Internet, Tonbearbeitung u. minimale Bildbearbeitung, keine aufwändigen Spiele (Civ III). Ach ja; und viel teurer als 2500 ¬ sollte es samt Office auch nicht sein.
    5. Was hat es mit den Sonderkonditionen für den Lern- und Lehrbereich auf sich? Ein bestimmter Rabatt?
    Schönes Leben noch

    Thomas
     
  2. heiki

    heiki New Member

    iBook!
    Preis-Leistung gut, als 12-Zöller leicht, klein, handlich, leise (vgl. http://forum.macwelt.de/cgi-bin/mac_forum/topic_show.pl?id=49141#388016
    Mit MacOS X ist die Batterielaufzeit leider mäßig (max. 3h), unter MacOS 9 deutlich länger (würde ich aber nicht mehr nutzen).
    Wenn man nicht zu viele Fenster aufmacht, kann man es sich auch auf 12 Zoll gut einrichten und arbeiten (nutze meinen iMac selbst kaum noch, trotz größerem Monitor, weil das iBook deutlich schärfer darstellt, und vor allem da ist wo ich bin: Sofa, Küche, Bett...).
    Das mitgelieferte Apple Works ist sehr angenehm in der Benutzung (man muß kaum fluchen!), kann besser als Office mit sehr großen Dokumenten umgehen und speichert in allen Formaten, so daß der Datentausch mit Windows unproblematisch ist.
    Wozu Office? Ist nur teuer.
    Apropos teuer: Wenn Du Dich für ein iBook entscheidest, unbedingt RAM einplanen, dicker Riegel, X braucht Speicher.
    Sonst brauchts eigenlich nix, die aktuellen Preise hab ich nicht im Kopf!
    Viel Spaß
    Heike
     
  3. MacELCH

    MacELCH New Member

    Bei Cancom bekommst Du zwischen 50-150 ¬ Nachlaß als Student.

    Für Deine Bedürfnisse würde sich das 12" G4 Powerbook eignen.

    Als Office Alternative kannst Du kostenlose Software, die kompatibel zu MS ist verwenden z.B. Ragtime

    Gruß

    MacELCH
     
  4. Mathias

    Mathias New Member

    ' Powerbook. Batterielaufzeit ist bei allen wohl so zwischen 3 und 4 Stunden.
    AppleWorks, das beim iBook dabei ist, ist keine valable Alternative zu Office, da der Funktionsumfang vom Office halt schon viel grösser ist. Wenn schon, dann kannst Du Office durch Ragtime ersetzten, das zumindest für OS 9 kostenlos ist. Ragtime hat allerdings den Nachteil, dass es relativ kompliziert in der Bedienung ist und mit Worddokumenten relativ schlecht umgehen kann.
     
  5. hakru

    hakru New Member

    '

    hakru
     
  6. Benny

    Benny New Member

    Ich würde Dir auch zum neuen PB 12" raten!
    Denn das ist ein echter Desktop Ersatz, da Du den Desktop durch einen 2. Monitor erweitern kanst. Also nicht Spiegeln sondern erweitern. Eine Funktion, die es einem iBook voraus hat! Außerdem bietet es bessere Reserven für OSX.
    Wenn ich genug Geld hätte, würde ich es sofort gegen mein iBook tauschen!
    Im Apple Store (Bereich Bildung) steht es für ca. 2100 Euro drin. Office v.X ist dort auch günstiger zu haben, den genauen Preis kenne ich jetzt aber auch nicht!

    MfG
    Benny
     
  7. schmidter

    schmidter New Member

    Also wenn du günstige Macs suchst dann geh zu www.mactrade.de
    Da kostet das 12" PB min. 200¬ weniger als bei Apple direkt!!
     
  8. MacELCH

    MacELCH New Member

  9. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    ' reichen und Deine Bilder nicht größer als 4-5 Megapixel sind, dann sollte das iBook reichen -- hab neulich eins für meine Schwester eingerichtet und war sehr zufrieden mit der Leistung! Arbeite sonst daheim auf G4 350 und im Stollen auf G4 733.)
     
  10. danchoice

    danchoice New Member

    empfehle dir unbedingt ein aktuelles 12" ibook. in osX und mit der batterie können sie bei den pb mithalten. mit schreiben und ein bißchen bildern fährst du hier mit dem besten preis-leistungs verhältnis.
    investier lieber in 512mb hauptspeicher und nimm das modell mit combo.
    ich selber benutze das pb weil ich viel zeichnen muß, aber größe, gewicht, lüfter und das labberige gehäuse schränken doch sehr ein. ansonsten zufrieden.
    grüße daniel
     
  11. PPC

    PPC New Member

    Hallo,

    also ich würde Dir das 14" iBook empfehlen. Für die genannten Aufgaben ist es bestens gerüstet und ausserdem ist es günstiger als ein PowerBook. Was bereits gesagt wurde kann ich nur unterstreichen, kauf Dir genügend Speicher dazu (auf 384MB oder mehr), dann macht das arbeiten wirklich Spass. Das iBook ist ziemlich robust und damit prima für den täglichen Einsatz an der Uni geeignet. Die Akkulaufzeit geht in Ordnung und schlägt die Wintel-Konkurrenz in jedem Fall. Hör Dich mal beim Studentsekretariat oder beim Rechenzentrum Deiner Uni um, bei uns (Uni Tübingen) gibt es über die Uni Sonderkonditionen beim Kauf eines Notebooks (bei uns für SiemensFujitsu und Apple). Das lohnt sich! Zur Software: Wenn Du mit anderen (PC Usern) häufig Dokumente austauschen musst und auch mal die ein oder andere Präsentation (PowerPoint) machen musst, rate ich Dir zu MS Office. Achtung! Auch hier bekommst Du als Student Nachlass! Ich hab mir die 2001er Office-Version als Student für 249 DM gekauft - eine ziemliche Ersparnis gegenüber der normalen Version. Die Studi-Version ist nicht eingeschränkt und Du kannst sie nach Ablauf Deiner Studienzeit weiterverwenden. Mich hat das Gespann iBook 14" + MS Office v. X voll überzeugt!

    Gruss,

    PPC
     
  12. danchoice

    danchoice New Member

    hallo ppc
    meinst du nicht das 12" ok sind? die pixel sind doch gleichviele, nur größer... aber dafür muß man nen halbes kilo mehr mitnehmen. für office gibt es genug umsonst-alternativen die auch zu .doc compatibel sind, so das man sich das geld auch spart...

    naja, nur so'n gedankenanstoß

    grüße daniel
     
  13. MatzeMumpitz

    MatzeMumpitz New Member

  14. PPC

    PPC New Member

    Hi Daniel,

    klar, das ist eine reine Geschmacksache (ich persönlich bin Brillenträger und mir war das 12" etwas zu klein). Der Vorteil ist natürlich eindeutig das geringere Gewicht und die geringeren Abmessungen, keine Frage. Hier ist Johndoe am besten beraten, wenn er mal bei Gravis oder so an beiden rumspielen kann, dann sieht er relativ schnell, welche Größe ihm mehr zusagt. Im puncto Office muss ich sagen, dass ich persönlich das Original nicht mehr missen möchte.

    Gruss,

    PPC
     
  15. Ties-Malte

    Ties-Malte New Member

    naja, das mit Office muss man gut überlegen: Wenn Du viel mit Formatierungen arbeitest, wird´s mit der Kompatibilität anderer Proggies schon schwieriger; und wenn Du den Funktionsumfanng wirklich brauchst, wirst Du um Office (noch) nicht herumkommen.

    Mir persönlich reicht i.d.R. AW (so schlecht ist das nämlich wirklich nicht, notfalls speichere ich es in nur-text-form als doc ab oder mache ein PDF draus, Word nutze ich kaum und ungerne.

    Mit Keynote, wenn es hält was es verspricht, wird eine starke Alternative zu PowerPoint geben, und auf das kommende, neue AW bin ich wirklich gespannt, da ich den Eindruck habe, dass Apple sehr an der Unabhängigkeit zu M$ arbeitet, also wohl auch an einem stark verbesserten und kompatiblen AW.

    12er ist natürlich gut, weil klein und leicht und praktisch. Und mit dem PB kannst Du später immer noch in einen externen und größeren Bildschirm investieren, wenn Du ihn brauchen solltest.
     
  16. thesky

    thesky New Member

    Frag unbedingt an deiner Uni, wenn du Glück hast, haben die nen Deal mit Apple. Bei uns an der Uni Stuttgart kostet z.B. das iBook 800 Combo 12" nur 1420 euro :)))

    thesky
     
  17. spock

    spock New Member

    ich schliesse mich PPC an und empfehle das iBook 800Mhz 14" ;

    einen zu kleinen Monitor kann man nicht ersetzen, ausserdem hält der grössere Akku im 14" iBook wohl am allerlängsten, die Performance ist auch gut;

    ich habe selber ein Powerbook 667Mhz und der Akku ist unter realistischen Bedingungen nach 2,5h leer ; hätte ich das Teil nicht so günstig als Auslaufmodell gekauft , wäre meine Wahl auch das 800er iBook gewesen = bestes Preis-Leistungsverhältnis, solange man keine G4/Altivec-optimierten Programme benutzt (z.B. Photoshop ab Version 5.5) und selbst dann nicht lahm;

    Gruß, spock
     
  18. spock

    spock New Member

  19. MiniMac

    MiniMac New Member

    ... mit Firmware-Änderung zum Nebendisplay?
    Hechel, sag an !!!!!
     
  20. spock

    spock New Member

Diese Seite empfehlen