APPLE PDA

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Omega5, 24. Juli 2001.

  1. Omega5

    Omega5 New Member

    Wem würde denn sowas interessieren? Ich will hier ein thread eröffnen dass sich vernab von diversen fake pics und rumors über einen möglichen APPLE PALM mit eben diesem beschäftigt. Mich würde mal interessieren was Ihr so erwartet? Jeder soll mal kurz nen PDA "zusammenbauen" so wie er ihn gerne hätte und ihn auch für möglich hält.

    Hier meine Ideen!

    - NAME: iPalm oder iGo (nettes Wortspiel huh?)
    - TECH: G2 (lol gibts sowas) mit 100 MHz, 10 MB Rom Speicher, 30 MB Ram Speicher
    65.000 Color Display/Backlight
    - SOFTWARE: Lightversion von AppleWorks etc...

    ANMERKUNGEN: Am besten wäre ja kompatibilität zu MacOS, und zwar total (sodass man zb Anwendungen vom kleinen auf dem großen in nem extra fenster betreiben kann). Ich sehe den Palm als PALM, als Mobiler, digitaler Notizblock für Adressen usw. Deshalb würde meiner Meinung nach die relativ geringe MHz Zahl usw ausreichen. Das Teil würde auch bezahlbar bleiben, so ca 3000 DM?! (maxum). Es würde eine Ergänzung zum iBook sein und nicht versuchen dieses zu ersetzen (so wie der Compaq iPaq den ich auch besitze, der aber mit scheiss Pocket Windows ausgestattet ist und der auch viel kann aber bei so einem hohen Preis... man nutzt einfach nicht alle Möglichkeiten aus. Ich geh mit so nem Teil ned ins web oder dergleichen. Dafür hab ich das iBook.... ihr wisst was ich meine, und was PocketWindows angeht: ja BLUESCREENS inklusive...).

    Sagt mal was! :)
    Also so ein geil designedes Minidings wär schon geil!
     
  2. MaxEisbach

    MaxEisbach New Member

    Ich finde Apple sollte sich auf den iMac konzentrieren.
     
  3. Garlich

    Garlich New Member

    Ich würde einen neuen PDA von Apple auch gerne sehen! Ich sage absichtlich neu, da es mit dem Newton ja schon mal einen PDA aus dem Hause Apple gab. (Mit dem Buch "Apple - Streng vertraulich" soll eine Quelle für die Hintergrunde des Newtons und seinem Schicksal genannt sein.) Es wäre natürlich ratsam, die Schwächen des Newton in einem neuem Produkt zu berücksichtigen. Ich glaube aber, dass ein Einstieg in diesen hart umkämpften Markt schwer sein wird - denn mit Psion, Palm und wie sie alle heißen, hätte der Apple-PDA eine starke Konkurenz. Dafür spricht die Marke Apple und seine Kunden, die durchaus Interesse an so einem Gerät haben würden (s. Umfrage hier bei Macwelt.de). Ich würde gerne einen Palm mit Apple-Logo sehen (einem farbigen am besten!) und wenn er nicht zu teuer wird, auch kaufen.

    Da wären wir auch schon bei der nächsten Frage: Soll Apple den Palm lizensieren wie es z.B. Handspring gemacht hat? Ich halte für weniger sinnvoll, da der Name Apple schon immer für innovative Ideen stand und die Firma aus Cupertino stehts "eigenes" geschaffen hat. Steve Jobs hasst ja übrigens die Klone und hat sie angeblich schon als Parasiten bezeichnet.

    Ich könnte mir einen Apple-PDA (ohne Tastatur) mit folgender Ausstattung vorstellen:
    -Touch-Screen mit Graustufen (Farbe verbraucht definitiv zu viel Saft)
    -farbigem Apple-Logo auf der Vorderseite, das als Ein/Aus-Schalttaste dient
    -eingebautes Mikrophon für Diktierfunktion oder Spracherkennung (das wäre cool!)
    -eine Basisstation, die Daten mit Mac und PC synchronisiert und die Akkus auflädt
    -ganz wichtig: eine USB-Anschluss, der alle gängigen USB-Geräte (Drucker, Tastaturen) unterstützt UND KEINE eigene Schnittstelle!
    -ein Prozessor, der zumindest Multimedia unterstützt

    -ein Slot an der Hinterseite, der folgendes (optionales) Zubehör aufnehmen kann:
    -ein über dem Bildschirm angebrachter Kamerakopf (ähnlich wie bei Sonys Vario)
    -Anschlussmöglichkeit an alle gängigen Handys (Nokia, Siemens, Alcatel u.a.)
    -Speichermedien

    Das wars erstmal für die Wunschliste. Anmerkungen und Kritik sind erwünscht.
    mfg Garlich
     
  4. airwalk

    airwalk New Member

    ich glaub zwar kaum, dass apple die nächste zeit nen pda auf den markt werfen wird ... erstens mal ist der markt mehr als gesättigt, und zweitens hat apple genug probleme mit i-mac, mhz-myth, und os x :)

    aber wenn es doch irgendwann in fernen zukunft nen i-palm geben sollte, dann wünsche ich ihn mir so:

    os: os x mobil
    speicher: memory-stick (apple und sony! wann vereinigt ihr euch endlich!)
    screen: touchscreen, 32.768 farben, backlight
    prozessor: irgendeinen mit GENUG mhz
    anschlüsse: usb, multi-anschluss für externe geräte wie camera usw., audio out
    software: allesmögliche
    sonstiges: airport + bluetooth-tauglich (hoffe der G5 wird auch bluetooth haben)
    preis: 999 dm

    yep, so schauts aus ... aber wenn ich so nachdenke ... könnte mir ja den neuen sony clie zulegen, der mit farbdisplay :) da hab ich auch alles :)
     
  5. tom7894

    tom7894 New Member

    Apple wird das nicht tun, weil der Markt derzeit zu ist.

    Psion hat sich vor ein paar Tagen von allen Consumerprodukten verabschiedet und gibt die Revo- und 5er-Linie auf. Auch keine Neuentwicklungen mehr. Nur noch Betriebssystem und Profigeräte. Und mit Profi ist hier ausnahmsweise mal nicht das Verlagswesen gemeint, sonden Warenwirtschaftssysteme o.ä.

    Palm verkauft auch nicht so viel wie erwartet (nach eigener Aussage), dasselbe dürfte für die Sonys gelten. Auch bei Handspring wurden die Erwartungen zurückgeschraubt.
    Stark im Kommen sind dafür die Compaqs und alles andere, was Pocket PC heißt und mit Windows CE 3.0 läuft. Leider, denn die halte ich für überhaupt keine Alternative (z.B. zu meinem Revo).
    Wenn Palm nicht aufpasst, können sie (marktanteilsmäßig) so klein werden wie Apple - was für einen PDA-Hersteller sicher nicht zum Überleben reicht.

    Mein Tipp: Hier wird sich durchsetzen, wer am besten die Fusion PDA-Handy hinkriegt. Von Handspring gibt es schon einen witzigen Ansatz: GSM als Springboard-Modul. Nokia probiert es von der anderen Seite. Psion hatte sowas in der Mache, aber aufgegeben. Dafür steckt das Psion-Betriebssystem im Nokia Communicator.
    Ich glaube, niemand kann vorhersagen, wie das ausgeht.

    Was also soll Apple auf diesem Markt tun?
     
  6. Patrick Peters

    Patrick Peters New Member

    Ganz einfach: Mein Newton 130 nur etwas schneller und deutlich kleiner. Was will man mehr? Das System ist perfekt, vielleicht den Infrarot auf IrDa umstellen und etwas Palm-kompatibilität reindrücken, fertig...

    Gruß Patrick
     
  7. Omega5

    Omega5 New Member

    Wem würde denn sowas interessieren? Ich will hier ein thread eröffnen dass sich vernab von diversen fake pics und rumors über einen möglichen APPLE PALM mit eben diesem beschäftigt. Mich würde mal interessieren was Ihr so erwartet? Jeder soll mal kurz nen PDA "zusammenbauen" so wie er ihn gerne hätte und ihn auch für möglich hält.

    Hier meine Ideen!

    - NAME: iPalm oder iGo (nettes Wortspiel huh?)
    - TECH: G2 (lol gibts sowas) mit 100 MHz, 10 MB Rom Speicher, 30 MB Ram Speicher
    65.000 Color Display/Backlight
    - SOFTWARE: Lightversion von AppleWorks etc...

    ANMERKUNGEN: Am besten wäre ja kompatibilität zu MacOS, und zwar total (sodass man zb Anwendungen vom kleinen auf dem großen in nem extra fenster betreiben kann). Ich sehe den Palm als PALM, als Mobiler, digitaler Notizblock für Adressen usw. Deshalb würde meiner Meinung nach die relativ geringe MHz Zahl usw ausreichen. Das Teil würde auch bezahlbar bleiben, so ca 3000 DM?! (maxum). Es würde eine Ergänzung zum iBook sein und nicht versuchen dieses zu ersetzen (so wie der Compaq iPaq den ich auch besitze, der aber mit scheiss Pocket Windows ausgestattet ist und der auch viel kann aber bei so einem hohen Preis... man nutzt einfach nicht alle Möglichkeiten aus. Ich geh mit so nem Teil ned ins web oder dergleichen. Dafür hab ich das iBook.... ihr wisst was ich meine, und was PocketWindows angeht: ja BLUESCREENS inklusive...).

    Sagt mal was! :)
    Also so ein geil designedes Minidings wär schon geil!
     
  8. MaxEisbach

    MaxEisbach New Member

    Ich finde Apple sollte sich auf den iMac konzentrieren.
     
  9. Garlich

    Garlich New Member

    Ich würde einen neuen PDA von Apple auch gerne sehen! Ich sage absichtlich neu, da es mit dem Newton ja schon mal einen PDA aus dem Hause Apple gab. (Mit dem Buch "Apple - Streng vertraulich" soll eine Quelle für die Hintergrunde des Newtons und seinem Schicksal genannt sein.) Es wäre natürlich ratsam, die Schwächen des Newton in einem neuem Produkt zu berücksichtigen. Ich glaube aber, dass ein Einstieg in diesen hart umkämpften Markt schwer sein wird - denn mit Psion, Palm und wie sie alle heißen, hätte der Apple-PDA eine starke Konkurenz. Dafür spricht die Marke Apple und seine Kunden, die durchaus Interesse an so einem Gerät haben würden (s. Umfrage hier bei Macwelt.de). Ich würde gerne einen Palm mit Apple-Logo sehen (einem farbigen am besten!) und wenn er nicht zu teuer wird, auch kaufen.

    Da wären wir auch schon bei der nächsten Frage: Soll Apple den Palm lizensieren wie es z.B. Handspring gemacht hat? Ich halte für weniger sinnvoll, da der Name Apple schon immer für innovative Ideen stand und die Firma aus Cupertino stehts "eigenes" geschaffen hat. Steve Jobs hasst ja übrigens die Klone und hat sie angeblich schon als Parasiten bezeichnet.

    Ich könnte mir einen Apple-PDA (ohne Tastatur) mit folgender Ausstattung vorstellen:
    -Touch-Screen mit Graustufen (Farbe verbraucht definitiv zu viel Saft)
    -farbigem Apple-Logo auf der Vorderseite, das als Ein/Aus-Schalttaste dient
    -eingebautes Mikrophon für Diktierfunktion oder Spracherkennung (das wäre cool!)
    -eine Basisstation, die Daten mit Mac und PC synchronisiert und die Akkus auflädt
    -ganz wichtig: eine USB-Anschluss, der alle gängigen USB-Geräte (Drucker, Tastaturen) unterstützt UND KEINE eigene Schnittstelle!
    -ein Prozessor, der zumindest Multimedia unterstützt

    -ein Slot an der Hinterseite, der folgendes (optionales) Zubehör aufnehmen kann:
    -ein über dem Bildschirm angebrachter Kamerakopf (ähnlich wie bei Sonys Vario)
    -Anschlussmöglichkeit an alle gängigen Handys (Nokia, Siemens, Alcatel u.a.)
    -Speichermedien

    Das wars erstmal für die Wunschliste. Anmerkungen und Kritik sind erwünscht.
    mfg Garlich
     
  10. airwalk

    airwalk New Member

    ich glaub zwar kaum, dass apple die nächste zeit nen pda auf den markt werfen wird ... erstens mal ist der markt mehr als gesättigt, und zweitens hat apple genug probleme mit i-mac, mhz-myth, und os x :)

    aber wenn es doch irgendwann in fernen zukunft nen i-palm geben sollte, dann wünsche ich ihn mir so:

    os: os x mobil
    speicher: memory-stick (apple und sony! wann vereinigt ihr euch endlich!)
    screen: touchscreen, 32.768 farben, backlight
    prozessor: irgendeinen mit GENUG mhz
    anschlüsse: usb, multi-anschluss für externe geräte wie camera usw., audio out
    software: allesmögliche
    sonstiges: airport + bluetooth-tauglich (hoffe der G5 wird auch bluetooth haben)
    preis: 999 dm

    yep, so schauts aus ... aber wenn ich so nachdenke ... könnte mir ja den neuen sony clie zulegen, der mit farbdisplay :) da hab ich auch alles :)
     
  11. tom7894

    tom7894 New Member

    Apple wird das nicht tun, weil der Markt derzeit zu ist.

    Psion hat sich vor ein paar Tagen von allen Consumerprodukten verabschiedet und gibt die Revo- und 5er-Linie auf. Auch keine Neuentwicklungen mehr. Nur noch Betriebssystem und Profigeräte. Und mit Profi ist hier ausnahmsweise mal nicht das Verlagswesen gemeint, sonden Warenwirtschaftssysteme o.ä.

    Palm verkauft auch nicht so viel wie erwartet (nach eigener Aussage), dasselbe dürfte für die Sonys gelten. Auch bei Handspring wurden die Erwartungen zurückgeschraubt.
    Stark im Kommen sind dafür die Compaqs und alles andere, was Pocket PC heißt und mit Windows CE 3.0 läuft. Leider, denn die halte ich für überhaupt keine Alternative (z.B. zu meinem Revo).
    Wenn Palm nicht aufpasst, können sie (marktanteilsmäßig) so klein werden wie Apple - was für einen PDA-Hersteller sicher nicht zum Überleben reicht.

    Mein Tipp: Hier wird sich durchsetzen, wer am besten die Fusion PDA-Handy hinkriegt. Von Handspring gibt es schon einen witzigen Ansatz: GSM als Springboard-Modul. Nokia probiert es von der anderen Seite. Psion hatte sowas in der Mache, aber aufgegeben. Dafür steckt das Psion-Betriebssystem im Nokia Communicator.
    Ich glaube, niemand kann vorhersagen, wie das ausgeht.

    Was also soll Apple auf diesem Markt tun?
     
  12. Patrick Peters

    Patrick Peters New Member

    Ganz einfach: Mein Newton 130 nur etwas schneller und deutlich kleiner. Was will man mehr? Das System ist perfekt, vielleicht den Infrarot auf IrDa umstellen und etwas Palm-kompatibilität reindrücken, fertig...

    Gruß Patrick
     
  13. Omega5

    Omega5 New Member

    Wem würde denn sowas interessieren? Ich will hier ein thread eröffnen dass sich vernab von diversen fake pics und rumors über einen möglichen APPLE PALM mit eben diesem beschäftigt. Mich würde mal interessieren was Ihr so erwartet? Jeder soll mal kurz nen PDA "zusammenbauen" so wie er ihn gerne hätte und ihn auch für möglich hält.

    Hier meine Ideen!

    - NAME: iPalm oder iGo (nettes Wortspiel huh?)
    - TECH: G2 (lol gibts sowas) mit 100 MHz, 10 MB Rom Speicher, 30 MB Ram Speicher
    65.000 Color Display/Backlight
    - SOFTWARE: Lightversion von AppleWorks etc...

    ANMERKUNGEN: Am besten wäre ja kompatibilität zu MacOS, und zwar total (sodass man zb Anwendungen vom kleinen auf dem großen in nem extra fenster betreiben kann). Ich sehe den Palm als PALM, als Mobiler, digitaler Notizblock für Adressen usw. Deshalb würde meiner Meinung nach die relativ geringe MHz Zahl usw ausreichen. Das Teil würde auch bezahlbar bleiben, so ca 3000 DM?! (maxum). Es würde eine Ergänzung zum iBook sein und nicht versuchen dieses zu ersetzen (so wie der Compaq iPaq den ich auch besitze, der aber mit scheiss Pocket Windows ausgestattet ist und der auch viel kann aber bei so einem hohen Preis... man nutzt einfach nicht alle Möglichkeiten aus. Ich geh mit so nem Teil ned ins web oder dergleichen. Dafür hab ich das iBook.... ihr wisst was ich meine, und was PocketWindows angeht: ja BLUESCREENS inklusive...).

    Sagt mal was! :)
    Also so ein geil designedes Minidings wär schon geil!
     
  14. MaxEisbach

    MaxEisbach New Member

    Ich finde Apple sollte sich auf den iMac konzentrieren.
     
  15. Garlich

    Garlich New Member

    Ich würde einen neuen PDA von Apple auch gerne sehen! Ich sage absichtlich neu, da es mit dem Newton ja schon mal einen PDA aus dem Hause Apple gab. (Mit dem Buch "Apple - Streng vertraulich" soll eine Quelle für die Hintergrunde des Newtons und seinem Schicksal genannt sein.) Es wäre natürlich ratsam, die Schwächen des Newton in einem neuem Produkt zu berücksichtigen. Ich glaube aber, dass ein Einstieg in diesen hart umkämpften Markt schwer sein wird - denn mit Psion, Palm und wie sie alle heißen, hätte der Apple-PDA eine starke Konkurenz. Dafür spricht die Marke Apple und seine Kunden, die durchaus Interesse an so einem Gerät haben würden (s. Umfrage hier bei Macwelt.de). Ich würde gerne einen Palm mit Apple-Logo sehen (einem farbigen am besten!) und wenn er nicht zu teuer wird, auch kaufen.

    Da wären wir auch schon bei der nächsten Frage: Soll Apple den Palm lizensieren wie es z.B. Handspring gemacht hat? Ich halte für weniger sinnvoll, da der Name Apple schon immer für innovative Ideen stand und die Firma aus Cupertino stehts "eigenes" geschaffen hat. Steve Jobs hasst ja übrigens die Klone und hat sie angeblich schon als Parasiten bezeichnet.

    Ich könnte mir einen Apple-PDA (ohne Tastatur) mit folgender Ausstattung vorstellen:
    -Touch-Screen mit Graustufen (Farbe verbraucht definitiv zu viel Saft)
    -farbigem Apple-Logo auf der Vorderseite, das als Ein/Aus-Schalttaste dient
    -eingebautes Mikrophon für Diktierfunktion oder Spracherkennung (das wäre cool!)
    -eine Basisstation, die Daten mit Mac und PC synchronisiert und die Akkus auflädt
    -ganz wichtig: eine USB-Anschluss, der alle gängigen USB-Geräte (Drucker, Tastaturen) unterstützt UND KEINE eigene Schnittstelle!
    -ein Prozessor, der zumindest Multimedia unterstützt

    -ein Slot an der Hinterseite, der folgendes (optionales) Zubehör aufnehmen kann:
    -ein über dem Bildschirm angebrachter Kamerakopf (ähnlich wie bei Sonys Vario)
    -Anschlussmöglichkeit an alle gängigen Handys (Nokia, Siemens, Alcatel u.a.)
    -Speichermedien

    Das wars erstmal für die Wunschliste. Anmerkungen und Kritik sind erwünscht.
    mfg Garlich
     
  16. airwalk

    airwalk New Member

    ich glaub zwar kaum, dass apple die nächste zeit nen pda auf den markt werfen wird ... erstens mal ist der markt mehr als gesättigt, und zweitens hat apple genug probleme mit i-mac, mhz-myth, und os x :)

    aber wenn es doch irgendwann in fernen zukunft nen i-palm geben sollte, dann wünsche ich ihn mir so:

    os: os x mobil
    speicher: memory-stick (apple und sony! wann vereinigt ihr euch endlich!)
    screen: touchscreen, 32.768 farben, backlight
    prozessor: irgendeinen mit GENUG mhz
    anschlüsse: usb, multi-anschluss für externe geräte wie camera usw., audio out
    software: allesmögliche
    sonstiges: airport + bluetooth-tauglich (hoffe der G5 wird auch bluetooth haben)
    preis: 999 dm

    yep, so schauts aus ... aber wenn ich so nachdenke ... könnte mir ja den neuen sony clie zulegen, der mit farbdisplay :) da hab ich auch alles :)
     
  17. tom7894

    tom7894 New Member

    Apple wird das nicht tun, weil der Markt derzeit zu ist.

    Psion hat sich vor ein paar Tagen von allen Consumerprodukten verabschiedet und gibt die Revo- und 5er-Linie auf. Auch keine Neuentwicklungen mehr. Nur noch Betriebssystem und Profigeräte. Und mit Profi ist hier ausnahmsweise mal nicht das Verlagswesen gemeint, sonden Warenwirtschaftssysteme o.ä.

    Palm verkauft auch nicht so viel wie erwartet (nach eigener Aussage), dasselbe dürfte für die Sonys gelten. Auch bei Handspring wurden die Erwartungen zurückgeschraubt.
    Stark im Kommen sind dafür die Compaqs und alles andere, was Pocket PC heißt und mit Windows CE 3.0 läuft. Leider, denn die halte ich für überhaupt keine Alternative (z.B. zu meinem Revo).
    Wenn Palm nicht aufpasst, können sie (marktanteilsmäßig) so klein werden wie Apple - was für einen PDA-Hersteller sicher nicht zum Überleben reicht.

    Mein Tipp: Hier wird sich durchsetzen, wer am besten die Fusion PDA-Handy hinkriegt. Von Handspring gibt es schon einen witzigen Ansatz: GSM als Springboard-Modul. Nokia probiert es von der anderen Seite. Psion hatte sowas in der Mache, aber aufgegeben. Dafür steckt das Psion-Betriebssystem im Nokia Communicator.
    Ich glaube, niemand kann vorhersagen, wie das ausgeht.

    Was also soll Apple auf diesem Markt tun?
     
  18. Patrick Peters

    Patrick Peters New Member

    Ganz einfach: Mein Newton 130 nur etwas schneller und deutlich kleiner. Was will man mehr? Das System ist perfekt, vielleicht den Infrarot auf IrDa umstellen und etwas Palm-kompatibilität reindrücken, fertig...

    Gruß Patrick
     

Diese Seite empfehlen