Apple Rückrufaktion iMac (Austausch der Saegate-Festplatte) ...

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Goeplix, 4. November 2012.

  1. Goeplix

    Goeplix New Member

    Liebe Mac-Gemeinde,

    ich habe von Apple eine E-mail erhalten, in welcher mir dringend geraten wurde, die verbaute Seagate-Festplatte meines iMac (27'', late 2009, 2,8 GHz Intel Core i7, 8 GB RAM, OS X 10.7.5) kostenfrei austauschen zu lassen.

    Ich bin total verunsichert und muss erstmalig ein Forum bemühen und um Mithilfe bitten. Ich habe Fragen und würde mich freuen, wenn ich hier Antworten (möglichst ohne Fachchinesisch, bin da nicht sehr gut) erhalten könnte:

    1. Sollte ich die Festplatte vor Einschicken zum Apple-Reperaturdienst löschen (habe ein Time-Maschine Back-Up)?

    2. Nach Festplattentausch durch Apple erhalte ich wahrscheinlich eine völlig leere und nicht partionierte neue Festplatte zurück auf welcher ich das OS X (beim Rechner-Kauf Snowleopard) aufspielen muss. Ich habe im App-Store irgendwann ein Update auf OS X 10.7.3 (Lion) gemacht und vorher eine bootfähige Lion-DVD erstellt. Kann ich direkt dieses Lion-Betriebssystem aufspielen oder muss ich zuerst zurück zu Snowleopard?

    3. Als nächstes muss ich mittels Bootcamp-Assistenten wohl wieder eine Windows-Partition einrichten. Ich hatte dies beim Rechner-Kauf durch den Fachhändler machen lassen, der hier eine 128 GB-Partition einrichtete und Windows 7 installierte. Einrichten der Windows-Paritition traue ich mir noch zu, aber bei den weiteren Schritte bin ich unsicher:
    Kann ich mittels Time-Maschine direkt das Windows 7-System wiederherstellen oder muss ich dies erst mit der Windows-7-DVD neu installieren? Dies hätte langwierige Updates-Schritte des Windowssystemes zur Folge. Ich würde lieber das aktuelle System aus Time-Maschine wiederherstellen. Wie mache ich das? Anleitung wäre prima!

    4. Frage: Falls ich zunächst in Frage 2 zurück zu OS X 10.6 müsste, kann ich im nächsten Schritt über Time-Maschine mein jetziges OS X 10.7.5 zusammen mit meinen übrigen Daten wiederherstellen? Da ich in der Vergangenheit nur einzelne Dateien mithilfe von Time-Maschine wiederhergestellt habe, wäre auch hier eine Anleitung hilfreich, wie ich den Jetzt-Zustand meiner Mac-Partition "in einem Rutsch" wiederherstellen kann.

    Insgesamt wäre es wünschenswert, wenn Apple - einfach als Service - die ganze Nacharbeit nach dem Plattentausch nicht seinen Kunden überlassen würde. Könnte Apple nicht einfach die Daten 1:1 auf die neue Platte "umziehen"?

    Hoffe hier auf rege Mithilfe und denke, es gibt viele ratlose Leidensgenossen.

    Beste Grüße und vorab: "Vielen Dank!"

    Goeplix
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Hallo Geoplix
    1) Die ausgetauschte Platte bleibt beim Apple-Support, daher würde ich vorsichtshalber die Daten vorher durch mehrfaches Überschreiben löschen. Vermutlich ist es zwar nicht nötig, da sie wohl vernichtet wird, aber es hilft einem ruhig zu schlafen.

    2) Leider unterstützt dein iMac das Internet-Recovering noch nicht, das geht erst bei den iMac ab Mitte 2010. Damit wäre es einfach die HD vom TimeMachine-BackUp wiederherzustellen. Bei deinem iMac ist leider mehr Aufwand erforderlich: Entweder Booten und Installation von der Lion-DVD und Migration der Daten vom BackUp oder Installation mit der SL-DVD und Neu-Installation von Lion über den App-Store. Eine weitere Möglichkeit ist, booten mit der SL-DVD und aus dem Installer heraus die Dienstprogramme aufzurufen und von dort Restore vom BackUp aufzurufen. Wenn du einmal im Menü "Dienstprogramme" bist ist das Ganze selbst erklärend. Allerdings weiß ich nicht ob bei dem Verfahren die für Lion erforderliche Recovery-Partiton eingerichtet wird. Meines Wissens geht das so nicht, und das nachträgliche händische Einrichten derselben setzt einiges an UNIX-Wissen voraus.
    Falls du über eine genügend große externe HD verfügst wäre die einfachste Lösung einen bootfähigen Klon der HD zu erzeugen, z. B. mit der Wiederherstell-Funktion des Festplatten-Dienstprogramms. Von der kannst du dann auch booten und den Klon auf gleichem Weg auf die neue interne zurückschreiben. Das Klonen erfolgt blockweise, daher ist dann die neue HD identisch mit der alten.

    3) Die TimeMachine sichert keine Partitionen mit NTFS oder FAT32, daher hast du auch kein BackUp der BootCamp-Partition, sofern du es nicht separat angelegt hast. Falls du auf der Win-Partiton wichtige Daten hast musst du sie unbedingt vorher sichern, sonst sind sie weg. Wenn du micht frägst und du dir nicht sicher bist würde ich den Service-Partner fragen, ob er dir die BootCamp-Partiton neu einrichtet und die Win-Daten überspielt. Kostet sichelich etwas, aber dann kannst du dir sicher sein dass es läuft.

    4) Ein Wiederherstellen der Daten aus einem TimeMachine-BackUp ist easy, siehe 2), mit den genannten Einschränkungen.

    Da ich nicht zu den betroffenen iMac-Besitzern gehöre weiß ich leider nicht welche Dienstleistungen zum Umfang der Austausch-Aktion gehören. Aber da der Umtausch eh bei einem ASP erfolgen muss kann man mit dem mit Sicherheit vereinbaren, dass er die Installationen durchführt. Nur wird das halt nicht kostenfrei gehen.

    MACaerer
     
  3. Goeplix

    Goeplix New Member

    Hallo MACaerer,

    "danke" für Deine schnelle, umfangreiche und recht verständliche Antwort! Jetzt probiere ich das mal mit so einem begeisterten Smilie rechts hinzukriegen: :biggrin:

    Ein paar Sachen muss ich allerdings noch googlen, z.B. Recovery-Partiton, aber das kriege ich schon hin.

    Insgesamt macht mir Deine Rückmeldung nicht wirklich mutiger in der Austauschaktion, aber Deinen Tipp, die Umzugsaktion von meinem Apple-Dealer machen zu lassen, werde ich mal mit ihm besprechen.

    Auch, wenn es etwas kostet; mir ist wichtiger, der iMac sieht nachher wieder so aus wie jetzt. Habe etwas Sorge, bei Selbstversuchen etwas kaputt zu machen.

    Nochmal "danke" für die Beratung eines recht unwissenden Mac-Users!

    Gruß
    Goeplix
     

Diese Seite empfehlen